S.PELLEGRINO SAPORI TICINO 2017: LE SOSTE - Die Top-Chefs der mediterranen Küche zu Gast

Nachricht vom 09.03.2017 (www.4investors.de) -





EQS Group-Media / 09.03.2017 / 14:30


 

S.PELLEGRINO SAPORI TICINO 2017: LE SOSTEDie Top-Chefs der mediterranen Küche zu Gast

Lugano, 9. März 2017 - Das weltweit renommierte Gourmetfestival S.Pellegrino Sapori Ticino verspricht vom 3. April bis 15. Juni in seiner 11. Ausgabe erneut kulinarische Höhenflüge. Das Festival präsentiert mehr als 20 Chefs mit insgesamt 36 Guide-Michelin-Sternen während 26 önogastronomischen Abenden an den namhaftesten Adressen des Tessins und an drei exklusiven Gala-Dîners in Zürich, Bern und Genf.

Le Soste - Meister der italienischen Haute Cuisine
Zum 11. Jubiläum werden an 11 Abenden die Meister der Alta Cucina Italiana, Le Soste, zu Gast sein. Die Vereinigung Le Soste wurde 1982 von Gualtiero Marchesi gemeinsam mit sechs Freunden im gleichnamigen Lokal in Milano ins Leben gerufen, um Ideen auszutauschen und gemeinsame Projekte anzugehen. Als Pendant zu den französischen Vereinigungen "Traditions et Qualité" und "Relais Gourmands" sollen mit Le Soste die gemeinsamen Ideale der italienischen Gastrokultur (Freude am Genuss, des Gastgebens, des Wohlwollens und der Eleganz) bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht werden. Der gleichnamige Führer beinhaltet 81 Restaurantempfehlungen, darunter finden sich auch vier Lokale in der Schweiz. Dany Stauffacher, CEO und Gründer von S.Pellegrino Sapori Ticino: "Durch die Teilnahme der italienischen Starchefs von Le Soste entsteht die einmalige Chance, die Sterneküche in all ihren Facetten zu zelebrieren."S.Pellegrino Sapori Ticino - eine Erfolgsgeschichte
Die einzigartige Tessiner Küche ist für ihre wechselseitigen Beziehungen mit der benachbarten Lombardei bekannt. Die typischen Tessiner Grotti zelebrieren dabei eine jahrhundertealte Esskultur, einen Mix aus archaischen Grundzutaten wie Mais, Kartfoffeln und Reis gepaart mit regionalen Zutaten der unterschiedlichen Täler. Dabei sind die Einflüsse der Lombardei stark spürbar, welche die Tessiner Küche zum Schmelztiegel der Gastrokulturen machen.
Im Jahre 2007 hatte sich Dany Stauffacher als leidenschaftlicher Tessiner vorgenommen, eine Gruppe renommierter Hotels und Restaurants im Tessin unter dem Dach eines Gourmet-Festivals zu vereinen, um die Gastfreundschaft und Schönheit der Gegend und die Qualität der einheimischen Köche einem breiten Publikum darzustellen. Mittels eines drei Monate dauernden Gourmetfestivals der Extraklasse wird seither der Kanton Tessin als eine der wichtigsten önogastronomischen Gegenden der Schweiz jährlich international bekannt gemacht.
Durch die Partnerschaft mit verschiedenen Organisationen wie "Grandes Tables de Suisse", "World's Top Chefs" sowie der Partnerschaft mit der Schweizer Luxushotelvereinigung der 5-Sterne-Hotels "Swiss Deluxe Hotels" ist im Verlauf der Jahre eine Plattform entstanden, die jährlich wechselnde gastronomische Provenienzen, Kulturen und Geschmäcker im Tessin und über die Kantonsgrenzen hinaus vereint.
S.Pellegrino Sapori Ticino ist heute eine der etabliertesten Gourmet-Veranstaltungen in der Schweiz mit der grössten Dichte an ausgezeichneten Sterne-Chefs in diesem Genre. Auch 2017 werden vom 3. April bis 15. Juni rund 3000 Besucherinnen und Besucher erwartet, welche sich von den besten Chefs der Schweiz überraschen und verführen lassen werden.Tessiner Top-Chefs zu Gast in Zürich, Bern und Genf
Die Idee des Austausches und des Wissenstransfers soll auch während drei Gala-Dîners "nördlich des Gotthards" in den exklusiven Räumlichkeiten dreier Swiss Deluxe Hotels in Zürich, Bern und Genf zur Geltung kommen. Die besten Chefs des Tessins werden zu einem Austausch der Gastro-Kulturen eingeladen; Am 3. April lädt Starkoch Heiko Nieder (2 Michelin-Sterne, 18 Punkte GaultMillau) ins The Dolder Grand nach Zürich ein, am 5. April empfängt Gregor Zimmermann (16 Punkte GaultMillau) im Bellevue Palace in Bern seine Gäste, und am 10. April werden die Tessiner Chefs in Genf bei Philippe Bourrel (16 Punkte GaultMillau) im Le Richemond zu Gast sein.

Franck Giovannini im Ciani Lugano
Am 30. April empfängt das Restaurant Ciani Lugano unter der Küchenleitung von Nicola Costantini einen besonderen Ehrengast aus Crissier VD - Executive Chef Franck Giovannini. Giovannini hat in seiner über 20-jährigen Laufbahn bereits für die "Big-Three" Frédy Girardet, Philippe Rochat und Benoît Violier gearbeitet. Im l'Hôtel de Ville de Crissier, welches mit 19 Punkten GaultMillau und 3 Michelin-Sternen zu den 10 weltbesten Restaurants zählt, übernahm Giovannini die Nachfolge von Benoît Violier und somit die Verantwortung über eine 22-köpfige Brigade. Giovannini wurde durch seine moderne, innovationsreiche Küche bekannt, wobei sein Fokus stets auf hochstehenden saisonalen Produkten aus der Schweiz und dem benachbarten Frankreich, insbesondere Krustentiere und Meeresfrüchte oder Wild, liegt. Sein einmaliges Gastspiel im Ciani Lugano unterstreicht die Bedeutung für S.Pellegrino Sapori Ticino 2017 und den Kanton Tessin als Begegnungsort der Sternegastronomie.

Mehr Informationen zu S.Pellegrino Sapori Ticino 2017 finden Sie unter: www.saporiticino.com

Pressekontakt:
Swisskonzept AG
Bruno Wirz, bruno.wirz@swisskonzept.ch
Paulo Zenz, zenz@barino.ch
Kantonsstrasse 79 - 8807 Freienbach (SZ)
Tel.: +41 44 801 99 66www.swisskonzept.ch




Emittent/Herausgeber: S.Pellegrino Sapori Ticino
Schlagwort(e): Events
Ende der Medienmitteilung

552403  09.03.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR