DGAP-Adhoc: F24 AG: Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2016

Nachricht vom 28.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: F24 AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Prognoseänderung

F24 AG: Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2016
28.02.2017 / 11:27 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
F24 AG: Vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2016
München, Deutschland, 28. Februar 2017. Die F24 Gruppe (F24 AG, WKN:
A12UK2) hat nach den heute vorliegenden, noch ungeprüften Zahlen den
Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2016 auf ca. 15,3 Mio. EUR gesteigert (+108
% gegenüber Vorjahr). Gegenüber der bisher prognostizierten EBITDA-Marge
von mindestens 20 % gehen wir derzeit allerdings von einer reduzierten
Marge von ca. 14 % aus, entsprechend einem EBITDA von ca. 2,1 Mio. EUR (+85
% gegenüber Vorjahr). Ursache für die Anpassung der voraussichtlichen
EBITDA-Marge gegenüber der bisherigen Prognose ist ein geänderter
Bewertungsansatz für die Verbindlichkeiten aus dem Aktienoptionsprogramm.
Nach Abschreibungen, Finanzergebnis und Steuern erwarten wir einen
Jahresüberschuss von ca. 0,7 Mio. EUR.
Die in dieser Mitteilung genannten vorläufigen, nicht testierten Zahlen
stehen unter dem Vorbehalt der abschließenden Aufstellung des
Jahresabschlusses, der Abschlussprüfung und der Billigung durch den
Aufsichtsrat. Sie können sich bis zur Veröffentlichung des geprüften
Jahres- und Konzernabschlusses noch ändern. Der finale Geschäftsbericht für
das Jahr 2016 wird am 28. April 2017 veröffentlicht.
Über die F24:
Die F24 Gruppe ist der Anbieter für hochsichere Messaging-, Alarmierungsund
Krisenmanagementlösungen aus der Cloud. Mittlere und große Unternehmen
sowie öffentliche Organisationen weltweit nutzen im Ernstfall die Services
FACT24 und Sikado vom Ausbruch der Krise über die erfolgreiche Bewältigung
bis hin zur Nachbereitung. Der Service eCall bietet hochvolumige
Informationsverteilung auch außerhalb kritischer Ereignisse, bestens
integriert in die Geschäftsprozesse der Kunden. Die Tochtergesellschaft
TrustCase GmbH bereichert das Service-Portfolio um eine hochsichere, mobile
Messaging- und Kollaborationslösung.
Die F24 AG nimmt mit den Tochtergesellschaften in der Schweiz, Spanien,
Großbritannien und Frankreich eine führende Stellung in ihrem Markt ein.
Über alle Geschäftsbereiche hinweg bestehen weltweit über 1.500
Kundenaufträge. Mehr als 50% der DAX30 Unternehmen und 10% der Europe Top
500 zählen bereits zu den Kunden. Die Kunden stammen aus den Bereichen
Energie & Industrie, Gesundheit & Pharma, Verkehr & Logistik, Handel,
Banken & Versicherungen, IT & Telekommunikation sowie öffentlichen
Organisationen.







28.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
F24 AG

Isarwinkel 14

81379 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 2323638-0
Fax:
+49 (0)89 2323638-6
E-Mail:
IR@f24.com
Internet:
www.f24.com
ISIN:
DE000A12UK24
WKN:
A12UK2
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München (m:access), Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


548189  28.02.2017 CET/CEST







(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR