Börse Hamburg: Fondshandel auch im Februar mit hohen Umsätzen

Nachricht vom 28.02.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 28.02.2017 / 10:30

PRESSEMITTEILUNG

Börse Hamburg: Fondshandel auch im Februar mit hohen Umsätzen

Anleger handeln Anteile im Wert von rund 80 Mio. Euro
Offene Immobilienfonds erneut mit hohen Handelsumsätzen
Aktienmärkte legen generell zu - Fonds auf russische Werte schwächer
Hamburg, 28. Februar 2017 - Der Fondshandel an der Börse Hamburg hat auch im zweiten Monat des neuen Jahres seine positive Entwicklung fortgesetzt. Die Hausse-Laune an den führenden Aktienmärkten ist ungebrochen und belebt unmittelbar den Handel von Investmentfonds.

Nachdem der Dow Jones im Januar mühelos die Marke von 20.000 Punkten überschreiten konnte, nähert er sich aktuell der 21.000er Marke. Ähnlich erfolgreich zeigt sich der deutsche und europäische Aktienmarkt, EURO STOXX 50 und DAX 30 steigen in Richtung historischer Höchststände und weder Trump noch BREXIT scheinen sie aufzuhalten.

Anleger handelten im Februar Fondsanteile im Volumen von rund 80 Millionen Euro (Januar: 86 Millionen Euro). Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass der Februar zwei Handelstage weniger hat.

Offene Immobilienfonds (OIF) behaupten unverändert die Spitzenpositionen im Umsatzranking, sechs der Top 10 nach Umsatz gehören zu dieser Asset-Klasse (vgl. Tabelle).

Anleger setzten auf Immobilien-/ Aktienfonds und ETFs

Der CS Euroreal (WKN: 980500) sicherte sich im Januar erneut den ersten Platz nach Umsatz. Anleger handelten Anteile im Wert von 12,5 Millionen Euro. Platz zwei nach Umsatz behauptete wie im Vormonat der KanAm grundinvest (WKN: 679180) mit rund 7,2 Millionen Euro. Rechtzeitig vor Beginn der Dividendensaison haben es zwei Aktienfonds mit dem Anlageschwerpunkt Dividendenwerte unter die TOP 10 geschafft. Der Stuttgarter Dividendenfonds (WKN: A1CXWP) erreichte Platz fünf mit einem Umsatz von 2,1 Millionen Euro, der DWS Top Dividende (WKN: 984811) schaffte es auf Platz sieben mit einem Umsatz von 1,8 Millionen Euro. Wie im Vormonat ist auch wieder der Deka DAX ETF (WKN: ETFL01) mit 1,8 Millionen Euro unter den zehn umsatzstärksten Fonds zu finden.

Minenwerte, BioTech, Brasilien und Türkei-Fonds im Aufwind

Zu den Performance-Spitzenreitern im Fondshandel Hamburg zählten im Februar erneut Fonds aus dem Edelmetall-Minensektor, aber auch Fonds mit dem Anlageschwerpunkt Türkei, Brasilien, BioTech und Pharma. Der C-Quadrat Gold & Resources Fonds (WKN: A0M6AK) erzielte im Monatsvergleich eine Spitzenperformance von 21 Prozent. Der DWS Biotech (WKN: 976997) konnte ein Plus von rund 12 Prozent, der Istanbul Equity Fund (WKN: 989402) sowie der KBC Equity Fund Latin America (WKN: 974868) ein Plus von 10 bzw. 11 Prozent verzeichnen.

Im Februar konnten Aktienwerte aus fast allen Branchen und Märkten weiter zulegen. Lediglich der russische Aktienmarkt musste eine Korrektur hinnehmen. Somit standen Fonds, die überwiegend in russischen Aktien investiert sind, auf der Verliererseite. Die größten Abschläge verzeichneten der HSBC GIF - Russia Equity (WKN: A0M9CK) mit minus 6 Prozent und der Pioneer AT-Russia Stock (WKN: 594867) mit minus 5 Prozent.

Top-10 der Fonds nach Umsatz an der Börse Hamburg im Februar 2017

 
Fondsname
WKN
Umsatz in Mio. Euro
1
CS Euroreal
980500
12,5
2
KanAm grundinvest
679180
7,2
3
hausInvest
980701
4,5
4
SEB ImmoInvest
980230
3,6
5
Stuttgarter Dividendenfonds
A1CXWP
2,1
6
grundbesitz europa
980700
1,9
7
DWS Top Dividende
984811
1,8
8
Deka DAX ETF
ETFL01
1,8
9
WestInvest
980142
1,6
10
BlackRock Strategic Fund
A0MYJN
1,5

Quelle: Börse Hamburg, Fondsumsätze vom 01.02.2017 bis zum 28.02.2017

-

Über die Börse Hamburg
Die Börse Hamburg ist der führende Börsenplatz für den Handel mit offenen, aktiv gemanagten Fonds in Deutschland. Anleger können börsentäglich zwischen 8 Uhr und 20 Uhr mehr als 4.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu aktuellen Preisen handeln. Neben der Maklercourtage von 0,08 Prozent fällt die individuelle Bankprovision an. Die Orderaufgabe erfolgt - wie bei anderen Wertpapiergeschäften - über die Hausbank oder den Online-Broker. Es ist lediglich bei der Auswahl des Börsen- bzw. Handelsplatzes Hamburg anzugeben. Bei der Ausführung über die Börse Hamburg lassen sich Aufträge preislich und zeitlich limitieren, zum Beispiel auch über Stop-Loss- und Stop-Buy-Orders. Der Handel findet unter Aufsicht der Handelsüberwachungsstelle an der Börse Hamburg statt. Mehr Informationen zum Fondshandel finden Anleger unter www.boersenag.de/fonds.

Die Börse Hamburg erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen.

Pressekontakt
Börse Hamburg und Börse Hannover
Sabrina Otto
Tel: +49(0)511 / 32 76 61
E-Mail: s.otto@boersenag.de
Internet: http://www.boersenag.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Börse Hamburg
Schlagwort(e): Finanzen
28.02.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

548119  28.02.2017 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt
20.07.2018 - Mynaric: „Wir bleiben mit Facebook im Gespräch“
20.07.2018 - Steinhoff Aktie: Viele offene Fragen


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial
19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR