DGAP-Adhoc: SeniVita Social Estate AG: Ratingvorlage verschiebt sich wegen strategischer Weiterentwicklung

Nachricht vom 22.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SeniVita Social Estate AG / Schlagwort(e): Rating/Strategische Unternehmensentscheidung

SeniVita Social Estate AG: Ratingvorlage verschiebt sich wegen strategischer Weiterentwicklung
22.02.2017 / 11:35 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Projektlage der SeniVita Social Estate AG (SSE) hat sich in den letzten
Monaten positiver als erwartet entwickelt: Derzeit befinden sich insgesamt
9 Projekte in Planung oder teilweise bereits unmittelbar vor Baubeginn,
bzw. zahlreiche in der Entwicklungspipeline. Um die Chancen in dieser
Wachstumsphase stärker auszuschöpfen, prüft das Unternehmen derzeit
Möglichkeiten zur Erhöhung der Wertschöpfung. Vor diesem Hintergrund hat
der Vorstand entschieden, die Gespräche über das bis 16. März 2017
anstehende Folgerating durch die Rating-Agentur Euler Hermes zunächst
auszusetzen und zu einem späteren Zeitpunkt wiederaufzunehmen, da die
Auswirkungen dieser Überlegungen maßgeblichen Einfluss auf den Inhalt der
Ratinggespräche haben können. Dies wird zu einer Verschiebung des
Folgeratings führen.
Davon unberührt bleiben die plan- und termingerechten Zinszahlungen an die
Inhaber der von der SSE begebenen 6,5 % Wandelanleihe 2015 / 2020
(International Securities Identification Number: DE000A13SHL2, WertpapierKenn
-Nummer: A13SHL). Die dafür notwendigen Mittel stehen bereits jetzt auf
einem Zinssicherungskonto des Treuhänders, der RB Treuhand GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, bereit. Die
Zinszahlung erfolgt - wie im geltenden Wertpapierprospekt festgelegt - am
12. Mai 2017.


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Das Geschäftsmodell der SeniVita Social Estate AG besteht darin, neue
Standorte für das von SeniVita entwickelte AltenPflege 5.0 Konzept zu
projektieren sowie neue Wohnanlagen zu planen, zu bauen und die Wohnungen
auch an Dritte zu verkaufen bzw. bis zu einem Maximalbestand von 20 Prozent
selbst zu halten. Damit soll dem in den nächsten Jahren dramatisch
steigenden Bedarf an neuen Angeboten zur Vollversorgung pflegebedürftiger
Menschen sowie an bedarfsgerechten Wohnanlagen für Senioren Abhilfe
geschaffen werden. Die SeniVita Social Estate AG ist eine
Tochtergesellschaft der SeniVita Sozial gGmbH (50 Prozent) und der Ed.
Züblin AG (46 Prozent). 4 Prozent der Aktien hält die grosso holding GmbH
des österreichischen Unternehmers Erhard F. Grossnigg.
Bei dem Modell der von SeniVita entwickelten AltenPflege 5.0 handelt es
sich um eine Kombination aus drei Bausteinen, die ineinandergreifen:
Seniorengerechtes Wohnen, Pflege in der eigenen Wohnung und Tagespflege
unter einem Dach. Dieses von SeniVita bereits seit 2008 erprobte und immer
weiter entwickelte Modell bietet gegenüber der stationären Pflege höheren
Wohnkomfort, mehr Privatheit, individuelle Versorgung und sehr gute
Betreuungsqualität insbesondere bei Demenz oder Intensivpflege, ein Plus an
Selbstbestimmung durch viele Wahlmöglichkeiten und letztlich auch ein
preiswerteres Angebot für Pflegebedürftige. Mit dem am 13. November 2015
verabschiedeten Zweiten Pflegestärkungsgesetz (PSG II) hat der Gesetzgeber
die Bezuschussung der ambulanten Pflege, die auch Grundlage des Konzepts
AltenPflege 5.0 ist, weiter gestärkt. Die im Zusammenhang damit stehenden
erhöhten Bezuschussungen werden für Pflegebedürftige ab dem 1. Januar 2017
wirksam.





22.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SeniVita Social Estate AG

Parsifalstraße 31

95445 Bayreuth


Deutschland
ISIN:
DE000A13SHL2
WKN:
A13SHL
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


546597  22.02.2017 CET/CEST











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR