DGAP-Adhoc: DO & CO Aktiengesellschaft:

Nachricht vom 16.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: DO & CO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

DO & CO Aktiengesellschaft:
16.02.2017 / 09:02 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ergebnis für die ersten drei Quartale 2016/2017 (ungeprüft)
UMSATZ: 737,1 mEUR
EBITDA: 73,3 mEUR
EBIT: 47,0 mEUR
Umsatz weiter gesteigert - trotz starker negativer Währungseffekte
Stabile Margen
Flexibles Geschäftsmodell reagiert rasch auf neue Marktbedingungen
Wien, den 16. Februar 2017. Die DO & CO Aktiengesellschaft gibt heute die
Ergebnisse für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2016/2017 (1.
April 2016 bis 31. Dezember 2016) gemäß IFRS, wie sie in der Europäischen
Union anzuwenden sind, bekannt.










Konzern
Q1-Q3
Q1-Q3
Veränderung
Veränderung

2016/17
2015/161
in mEUR
in %
in
mEUR in
mEUR


Umsatz
737,1
710,5
26,6
3,7%
EBITDA
73,3
70,2
3,2
4,5%
Abschreibungen &
-26,3
-24,8
-1,5
-5,9%
Wertminderungen




EBIT
47,0
45,3
1,7
3,7%
Ergebnis vor
42,3
42,3
0,0
0,0%
Ertragsteuern




Konzernergebnis
21,1
24,2
-3,1
-12,8%





EBITDA-Marge
9,9%
9,9%


EBIT-Marge
6,4%
6,4%



















1 ... 1. - 3. Quartal 2015/16 angepasst
Der DO & CO Konzern erzielte in den ersten drei Quartalen des
Geschäftsjahres 2016/2017 einen Umsatz von 737,1 mEUR (VJ: 710,5 mEUR).
Dies bedeutet einen Umsatzanstieg von 26,6 mEUR oder 3,7 % gegenüber dem
Vorjahr. Das EBITDA des Konzerns stieg von 70,2 mEUR um 3,2 mEUR auf 73,3
mEUR. Die EBITDA-Marge beläuft sich auf 9,9 % (VJ: 9,9 %). Das
konsolidierte operative Betriebsergebnis (EBIT) des DO & CO Konzerns für
die ersten drei Quartale 2016/2017 beläuft sich auf 47,0 mEUR. Dies
entspricht einem Anstieg von 1,7 mEUR gegenüber dem Vorjahr (45,3 mEUR).
Die EBIT-Marge liegt bei 6,4 % in den ersten drei Quartalen 2016/2017 (VJ:
6,4 %). Das Konzernergebnis beträgt in den ersten drei Quartalen des
Geschäftsjahres 2016/2017 21,1 mEUR (VJ: 24,2 mEUR). Der Gewinn je Aktie
beträgt in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/2017 2,16 EUR
(VJ: 2,48 EUR).
Airline Catering










Airline Catering
Q1-Q3
Q1-Q3
Veränderung
Veränderung

2016/17
2015/161
in mEUR
in %
in
mEUR in
mEUR


Umsatz
476,6
482,2
-5,6
-1,2%
EBITDA
53,5
54,9
-1,4
-2,6%
Abschreibungen &
-19,7
-16,3
-3,4
-20,8%
Wertminderungen




EBIT
33,8
38,6
-4,8
-12,5%





EBITDA-Marge
11,2%
11,4%


EBIT-Marge
7,1%
8,0%



















1 ... 1. - 3. Quartal 2015/16 angepasst
Die Division Airline Catering erzielte in den ersten drei Quartalen des
Geschäftsjahres 2016/2017 Umsätze in Höhe von 476,6 mEUR (VJ: 482,2 mEUR).
Das EBITDA betrug 53,5 mEUR. (VJ: 54,9 mEUR). Das entspricht einer EBITDAMarge
von 11,2 % (VJ: 11,4 %). Das EBIT der Division lag bei 33,8 mEUR (VJ:
38,6 mEUR). Die EBIT-Marge liegt damit bei 7,1 % (VJ: 8,0%).
International Event Catering










International
Q1-Q3 2016/17
Q1-Q3 2015/16
Veränderung
Veränderung
Event Catering
in mEUR
in mEUR
in mEUR
in %
Umsatz
130,1
100,1
30,0
30,0%
EBITDA
12,0
9,0
3,0
33,1%
Abschreibungen
-3,9
-3,7
-0,3
-8,0%
EBIT
8,0
5,3
2,7
50,3%





EBITDA-Marge
9,2%
9,0%


EBIT-Marge
6,2%
5,3%














Der Umsatz der Division International Event Catering beträgt in den ersten
drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/2017 130,1 mEUR (VJ: 100,1 mEUR).
Das EBITDA stieg in den ersten drei Quartalen 2016/2017 gegenüber dem
Vergleichszeitraum des Vorjahres von 9,0 mEUR auf 12,0 mEUR. Die EBITDAMarge
beträgt 9,2 % (VJ: 9,0 %). Das EBIT beträgt 8,0 mEUR (VJ: 5,3 mEUR),
die EBIT-Marge liegt bei 6,2 % (VJ: 5,3 %).
Restaurants, Lounges & Hotel










Restaurants, Lounges
Q1-Q3
Q1-Q3
Veränderung
Veränderung
& Hotel
2016/17
2015/16
in mEUR
in %
in
mEUR in
mEUR


Umsatz
130,4
128,3
2,2
1,7%
EBITDA
7,9
6,3
1,6
25,9%
Abschreibungen &
-2,7
-4,9
2,2
45,1%
Wertminderungen




EBIT
5,2
1,4
3,8
276,4%





EBITDA-Marge
6,0%
4,9%


EBIT-Marge
4,0%
1,1%



















In der Division Restaurants, Lounges & Hotel liegt der Umsatz in den ersten
drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/2017 bei 130,4 mEUR (VJ: 128,3
mEUR). Das EBITDA beträgt 7,9 mEUR (VJ: 6,3 mEUR). Die EBITDA-Marge beträgt
6,0 % (VJ: 4,9 %). Das EBIT liegt bei 5,2 mEUR in den ersten drei Quartalen
des Geschäftsjahres 2016/2017 (VJ: 1,4 mEUR). Dies entspricht einer EBITMarge
von 4,0 % (VJ: 1,1 %).








Kennzahlen
Q1-Q3
2016/17 Q1-Q3
2015/161
Umsatz
mEUR
737,1
710,5
EBITDA
mEUR
73,3
70,2
EBITDA-Marge
%
9,9%
9,9%
EBIT
mEUR
47,0
45,3
EBIT-Marge
%
6,4%
6,4%
Konzernergebnis
mEUR
21,1
24,2




MitarbeiterInnen

9.888
9.775




Eigenkapital2
mEUR
259,0
256,1
Eigenkapital-Quote2
%
42,6%
41,5%
Net Debt (Finanzverschuldung)
mEUR
18,1
97,4
Net Gearing
%
7,0%
38,0%
Working Capital
mEUR
21,2
-1,1




Operativer Cashflow
mEUR
21,4
67,5
Cashflow aus der
mEUR
-45,5
-49,6
Investitionstätigkeit



Free Cashflow
mEUR
-24,2
17,8




EBITDA je Aktie
EUR
7,52
7,20
EBIT je Aktie
EUR
4,83
4,65
Gewinn je Aktie
EUR
2,16
2,48
Höchstkurs3
EUR
107,60
100,00
Tiefstkurs3
EUR
53,03
64,03
Kurs ultimo3
EUR
62,42
100,00
Aktienanzahl ultimo
TPie
9.744
9.744
Marktkapitalisierung ultimo
mEUR
608,2
974,4














1 ... 1. - 3. Quartal 2015/16 angepasst
2 ... Geänderte Berechnungsmethode zum Vorjahr
3 ... Schlusskurs
Aktie
Nach dem Kursanstieg von mehr als 50 % an der Wiener Börse bzw. 75 % an der
Istanbuler Börse im Geschäftsjahr 2015/2016 musste die DO & CO Aktie in den
ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2016/2017 einen Kursrückgang
hinnehmen.
An der Wiener Börse verzeichnete die DO & CO Aktie in den ersten drei
Quartalen des Geschäftsjahres 2016/2017 einen Kursrückgang von 41,1 % und
schloss am 30. Dezember 2016 mit einem Kurs von 62,42 EUR.
An der Istanbuler Börse verzeichnete die DO & CO Aktie einen Kursrückgang
von 31,0 % und schloss am 30. Dezember 2016 mit einem Kurs von TRY 233,20.
Der ATX ist im Berichtszeitraum von 2.270,38 Punkten am 31. März 2016 auf
2.618,43 Punkte am 30. Dezember 2016 gestiegen. Dies entspricht einem
Anstieg von 15,3 %.
Der türkische Leitindex BIST 100 sank im Berichtszeitraum um 6,2 % und
schloss am 30. Dezember 2016 bei 78.138,66 Punkten.
Der Zwischenbericht gemäß § 87 BörseG steht dem Publikum bei der
Gesellschaft, A-1110 Wien, Dampfmühlgasse 5, sowie auf der Website unter
folgendem Link zur Verfügung:
http://www.doco.com/Portals/8/berichte/jahres-und-quartalsberichte/de/
q3_2016.pdf







16.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DO & CO Aktiengesellschaft

Stephansplatz 12

1010 Wien


Österreich
Telefon:
+43 (1) 535 0644 1010
Fax:
+43 (1) 74000-1089
E-Mail:
investor.relations@doco.com
Internet:
www.doco.com
ISIN:
AT0000818802
WKN:
81880
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart; Wien (Amtlicher Handel / Official Market)

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


545031  16.02.2017 CET/CEST







(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR