PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: TAKKT AG: TAKKT blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück

Nachricht vom 16.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

TAKKT AG: TAKKT blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück
16.02.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TAKKT blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück
TAKKT erzielt organisches Wachstum von 5,2 Prozent, berichteter Umsatz steigt um 5,8 Prozent
EBITDA-Marge auf 15,2 (14,8) Prozent verbessert, ohne Sondereffekte bei 14,5 (14,5) Prozent
Ergebnis je Aktie auf 1,39 (1,24) Euro gesteigert
Vorstand schlägt dem Aufsichtsrat eine Dividendenerhöhung auf 0,55 (0,50) Euro je Aktie vor
Stuttgart, 16. Februar 2017. TAKKT konnte den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2016 um 5,8 Prozent auf 1.125,0 (1.063,8) Millionen Euro steigern. Bereinigt um Währungs-, Desinvestitions- und Akquisitionseffekte konnte der Umsatz organisch um 5,2 Prozent zulegen. Nach einem starken ersten Halbjahr, war das organische Wachstum im zweiten Halbjahr erwartungsgemäß schwächer und lag im Schlussquartal mit 3,0 Prozent auf ähnlichem Niveau wie im dritten Quartal. "Auf Jahressicht lag unser organisches Wachstum leicht über dem oberen Rand der prognostizierten Spanne von drei bis fünf Prozent", erläutert der Vorstandsvorsitzende Felix Zimmermann, "Vor dem Hintergrund der insgesamt gestiegenen wirtschaftlichen Unsicherheit sind wir mit den Kennzahlen zufrieden. Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück." Die stärkere Dynamik kam wie im Vorjahr aus dem Geschäftsbereich TAKKT AMERICA, wo die auf Büroausstattung ausgerichtete Sparte OEG sogar eine zweistellige organische Wachstumsrate erreichte. Bei TAKKT EUROPE entwickelten sich beide Sparten organisch auf ähnlichem Niveau und erzielten ein solides Wachstum.

Die Rohertragsmarge lag mit 42,6 (42,6) Prozent auf dem Niveau des Vorjahres. Das
EBITDA lag im Geschäftsjahr 2016 mit 171,3 (157,3) Millionen Euro 8,9 Prozent über dem Vorjahr, auch in Folge der erfreulichen organischen Umsatzentwicklung. Die EBITDA-Marge stieg entsprechend auf 15,2 (14,8) Prozent, wobei hier in beiden Geschäftsjahren auch Einmalerträge zu berücksichtigen sind. Ohne diese positiven Einmaleffekte hätte die EBITDA-Marge konstant bei 14,5 (14,5) Prozent gelegen und damit weiterhin im oberen Drittel des Zielkorridors von 13 bis 15 Prozent. Das Ergebnis je Aktie stieg auf 1,39 (1,24) Euro.

Der Vorstand schlägt dem Aufsichtsrat die Zahlung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2016 in Höhe von 0,55 (0,50) Euro je Aktie vor. Dies entspräche einer Ausschüttungsquote von 39,5 (40,5) Prozent.

Bei der sich gegenwärtig abzeichnenden Wirtschaftsentwicklung geht TAKKT davon aus, dass auch 2017 ein organisches Umsatzplus erzielt wird. Allerdings erwartet der Konzern ein erhöhtes konjunkturelles Risiko vor dem Hintergrund des geplanten EU-Austritts Großbritanniens und der politischen Unsicherheiten in den USA. "Wir wollen unseren Wachstumskurs 2017 fortsetzen, strategisch steht dabei die Umsetzung der Digitalen Agenda im Fokus, die wir im vergangenen Jahr erarbeitet haben. Vor dem Hintergrund der geplanten Investitionen und Kosten für die Umsetzung der Digitalisierungsaktivitäten erwarten wir eine EBITDA-Marge in der Mitte unseres langfristigen Zielkorridors von 12 bis 15 Prozent", fasst Finanzvorstand Claude Tomaszewski die vorläufigen Aussichten für 2017 zusammen.
Weitere Details zum Konzernabschluss 2016 und zur Einschätzung der künftigen Geschäftsentwicklung wird TAKKT mit dem am 22. März 2017 veröffentlichten Geschäftsbericht 2016 geben.

Konferenzschaltung: 16. Februar 2017 um 15:00 Uhr (MEZ).
Die Zugangsdaten zur Teilnahme am Earnings Call finden Sie unter folgendem Link: http://www.takkt.de/eventKurzprofil der TAKKT AG
TAKKT ist in Europa und Nordamerika der führende B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 300.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Gastronomie- und Hotelmarkt sowie den Einzelhandel. Die TAKKT-Gruppe beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter und hat weltweit knapp drei Millionen Kunden. Das Unternehmen ist im SDAX gelistet und im Prime Standard der Deutschen Börse vertreten.

Ansprechpartner:
Dr. Christian Warns Tel. +49 711 3465-8222
Giuseppe Palmieri Tel. +49 711 3465-8250

E-Mail: investor@takkt.de











16.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TAKKT AG

Presselstr. 12

70191 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711 346 58 -0
Fax:
+49 (0)711 346 58 - 10
E-Mail:
investor@takkt.de
Internet:
www.takkt.de
ISIN:
DE0007446007
WKN:
744600
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




544965  16.02.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.04.2018 - Mologen: Söhngen kündigt Abschied an
20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR