DGAP-News: Kommunalfinanzierung: Kanzlei Dr. Greger & Collegen reicht Vier-Millionen-Klage gegen genossenschaftliche Immobilienbank ein

Nachricht vom 10.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Dr. Greger & Collegen / Schlagwort(e): Rechtssache

Kommunalfinanzierung: Kanzlei Dr. Greger & Collegen reicht Vier-Millionen-Klage gegen genossenschaftliche Immobilienbank ein
10.02.2017 / 13:39


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Kommunalunternehmen klagt gesetzlich zustehendes Kündigungsrecht ein, um laufende Darlehensverträge an aktuelle Zinssituation anzupassen
Es herrscht derzeit ein extrem niedriges Zinsniveau. Jedoch sind viele Städte, Gemeinden, Kommunalunternehmen und auch privatrechtlich organisierte kommunale Unternehmen mit ihren oftmals langfristig geschlossenen Darlehensverträgen an mittlerweile nicht mehr marktgerechte Zinsen gebunden. Diese Darlehensverträge stellen eine enorme finanzielle Belastung für den jeweiligen kommunalen Haushalt dar und entsprechen in keiner Weise mehr der heutigen Zinssituation.
Die Banken geben die niedrigen Zinsen nicht an die Kommunen sowie kommunalen Unternehmen weiter, sondern bestehen auf die ihnen vermeintlich noch lange zustehenden überhöhten Konditionen, die häufig auf eine Laufzeit von über zwanzig Jahren angelegt waren. Es werden somit weiterhin sehr hohe Zinsen berechnet, die nicht mehr zeitgemäß sind und deren Lasten letztendlich der Steuerzahler zu tragen hat.
Wollen die betroffenen Kommunalunternehmen von ihrem gesetzlichen Kündigungsrecht, das ihnen nach Ablauf von zehn Jahren nach dem vollständigen Empfang des Darlehens zusteht, Gebrauch machen, berufen sich die Banken häufig auf einen vertraglich vereinbarten Kündigungsausschluss und verweigern die Anerkennung der Kündigung. In vielen Fällen erfolgt diese Verweigerung zu Unrecht!
Die Kanzlei Dr. Greger & Collegen hat festgestellt, dass dieser Kündigungsausschluss in vielen Fällen einer juristischen Überprüfung nicht standhält. Mehrere Landgerichte sowie das Oberlandesgericht Karlsruhe haben mittlerweile übereinstimmend entschieden, dass ein Ausschluss des Kündigungsrechts nur gegenüber den explizit im Gesetz aufgezählten Gebietskörperschaften des öffentlichen Rechts vereinbart werden kann. Gemäß dieser Rechtsprechung kann somit beispielweise gegenüber Kommunalunternehmen, Zweckverbänden oder privatrechtlich organisierten Unternehmen das gesetzliche Kündigungsrecht des Darlehensnehmers nicht wirksam ausgeschlossen werden.
Vor diesem Hintergrund lohnt es sich, die Darlehensverträge von einem spezialisierten Rechtsanwalt auf mögliche Kündigungsrechte prüfen zu lassen. Aktuell hat die Kanzlei Dr. Greger & Collegen für ein Kommunalunternehmen eine Klage über 4 Millionen Streitwert gegen eine genossenschaftliche Immobilienbank eingereicht, die viele kommunale Finanzierungen vorgenommen hat. Die anstehenden gerichtlichen Entscheidungen, die die Kanzlei Dr. Greger & Collegen positiv für Kommunalunternehmen wertet, dürften weitreichende Folgen auch für andere betroffene Kommunalunternehmen haben.Kanzlei Dr. Greger & CollegenFachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht
Kontakt:
Rechtsanwälte Dr. Greger & Collegen
Dr.-Leo-Ritter-Str. 7
93049 Regensburg
Tel.: 0941 / 630 99 60
Fax: 0941 / 630 99 620
Web: www.dr-greger.de











10.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



543727  10.02.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - Steinhoff Aktie fällt deutlich: Von neuer Zuversicht aktuell nur wenig zu sehen
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme
23.07.2018 - Deutsche Industrie REIT: Die nächsten Zukäufe
23.07.2018 - Mensch und Maschine bestätigt Dividenden- und Gewinnprognose
23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht
20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR