DGAP-Adhoc: PAION AG BESCHLIESST AUSGABE VON CA. 2,4 MIO. AKTIEN ZU EUR 2,05 PRO AKTIE IM RAHMEN EINER BEZUGSRECHTSKAPITALERHÖHUNG

Nachricht vom 07.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: PAION AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

PAION AG BESCHLIESST AUSGABE VON CA. 2,4 MIO. AKTIEN ZU EUR 2,05 PRO AKTIE IM RAHMEN EINER BEZUGSRECHTSKAPITALERHÖHUNG
07.02.2017 / 08:51 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NOT FOR DISTRIBUTION OR RELEASE, DIRECTLY OR INDIRECTLY, IN OR INTO THE
UNITED STATES OR ANY OTHER JURISDICTION IN WHICH THE DISTRIBUTION OR
RELEASE WOULD BE UNLAWFUL.
PAION AG BESCHLIESST AUSGABE VON CA. 2,4 MIO. AKTIEN ZU
EUR 2,05 PRO AKTIE IM RAHMEN EINER BEZUGSRECHTSKAPITALERHÖHUNG
Aachen, 07. Februar 2017 - Das Specialty-Pharma-Unternehmen PAION AG (ISIN
DE000A0B65S3; Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard: PA8) hat heute
mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der
Gesellschaft von EUR 55.757.094,00 um EUR 2.439.023,00 auf EUR
58.196.117,00 gegen Bareinlage unter Gewährung eines Bezugsrechts für die
Altaktionäre durch die Ausgabe von 2.439.023 auf den Inhaber lautenden
Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals in Höhe von EUR
1,00 (die "Neuen Aktien") zu erhöhen. Die Neuen Aktien werden mit
Gewinnberechtigung ab dem 1. Januar 2016 ausgegeben.
Die ODDO SEYDLER BANK AG, Frankfurt, hat sich gegenüber der Gesellschaft
verpflichtet, den Altaktionären die Neuen Aktien in einem Bezugsverhältnis
von 23:1 anzubieten (mittelbares Bezugsrecht). D. h. dreiundzwanzig alte
Aktien berechtigen zum Bezug von einer Neuen Aktie. Der Bezugspreis beträgt
EUR 2,05 je Aktie. Die Aktionäre können die Neuen Aktien innerhalb der
voraussichtlich am 10. Februar 2017 um 0:00 Uhr MEZ beginnenden und am 27.
Februar 2017 um 24:00 Uhr MEZ endenden Bezugsfrist im Rahmen des
Bezugsangebots beziehen. Die Bezugsrechte auf die Neuen Aktien (ISIN
DE000A2AA4K2/ WKN A2A A4K) werden voraussichtlich in der Zeit vom 10.
Februar 2017 bis einschließlich 23. Februar 2017 im regulierten Markt
(XETRA Frankfurt und XETRA Frankfurt Specialist) unter dem Börsenkürzel
PA8B an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.
Ein US-amerikanischer institutioneller Investor hat sich gegenüber der
Gesellschaft und der ODDO SEYDLER BANK AG - vorbehaltlich bestimmter
Bedingungen - verpflichtet, alle Neuen Aktien, die nicht von Altaktionären
oder anderen Investoren im Rahmen des Bezugsangebots gezeichnet werden, zum
Bezugspreis zu erwerben (Backstop-Verpflichtung).
Die weiteren Einzelheiten der Bezugsrechtskapitalerhöhung können dem
Bezugsangebot entnommen werden, das voraussichtlich am 08. Februar 2017 im
Bundesanzeiger sowie auf der Internetseite der PAION AG (www.paion.com)
veröffentlicht werden wird.
Aus der Bezugsrechtskapitalerhöhung wird PAION ein Bruttoemissionserlös von
rund EUR 4,99 Mio. zufließen.
PAION plant, den Erlös der Bezugsrechtskapitalerhöhung hauptsächlich für
die Vorbereitung und Einreichung einer Marktzulassung von Remimazolam in
Japan zu nutzen.
Die Transaktion wird von der ODDO SEYDLER BANK AG begleitet.
Wichtige Hinweise:
Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete
Aussagen, die die PAION AG betreffen. Diese spiegeln die nach bestem Wissen
vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen des Managements der PAION AG zum
Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken,
Unsicherheiten und sonstige Faktoren. Sollten sich die den Annahmen der
Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so kann dies dazu
führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den implizit
oder ausdrücklich erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen wesentlich
abweichen. In Anbetracht dieser Risiken, Unsicherheiten sowie anderer
Faktoren sollten sich Empfänger dieser Veröffentlichung nicht unangemessen
auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Die PAION AG übernimmt
keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben
oder zu aktualisieren, um zukünftiges Geschehen oder Entwicklungen
widerzuspiegeln.
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur
Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten
von Amerika oder irgendeinem anderen Land dar. Weder diese Veröffentlichung
noch deren Inhalt dürfen für ein Angebot in irgendeinem Land zu Grunde
gelegt werden. Die Wertpapiere der PAION AG dürfen in den Vereinigten
Staaten von Amerika weder verkauft noch angeboten werden, solange keine
Registrierung vorgenommen wird oder eine Ausnahme vom
Registrierungserfordernis gemäß dem United States Securities Act von 1933
in zuletzt geänderter Fassung (der "Securities Act") besteht. Die
Wertpapiere der PAION AG wurden und werden nicht nach dem Securities Act
registriert.
Kontakt
Ralf Penner
Director Investor Relations/Public Relations
PAION AG
Martinstraße 10-12
52062 Aachen
Tel. +49 241 4453-152
E-Mail r.penner@paion.com
www.paion.com







07.02.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
PAION AG

Martinstr. 10-12

52062 Aachen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)241-4453-0
Fax:
+49 (0)241-4453-100
E-Mail:
info@paion.com
Internet:
www.paion.com
ISIN:
DE000A0B65S3
WKN:
A0B65S
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


542219  07.02.2017 CET/CEST











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Nordex Aktie: Neue Kursrallye voraus?
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR