Dr. Wieselhuber & Partner GmbH: W&P Branchenwerkstatt DIY

Nachricht vom 03.02.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 03.02.2017 / 10:00

W&P Branchenwerkstatt DIY:
"Zweite Chancen gibt es nicht..."

In Deutschland boomen Neubau und Renovierung. Vom Wachstumszauber bei Baumärkten aber ist nichts zu merken. Trotz günstiger Rahmenbedingungen scheiden namhafte Player im In- und benachbarten Ausland aus dem Markt aus. In wachsenden Sortimenten verlieren Baumärkte Umsätze und Marktanteile, steigende Komplexitätskosten und zunehmender Cashbedarf drücken auf den Ertrag. Wie kann diese Entwicklung gedreht werden? "Flucht nach vorne" durch neue, smarte Ansätze? Diese Frage stand im Mittelpunkt der "Branchenwerkstatt DIY" von Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) in Kooperation mit dem Branchenmagazin diy. Fazit der namhaften Vertreter aus Handel und Industrie: Im digitalen Zeitalter ist das Glas halb voll - zukunftsfähige Ansätze gibt es genügend.

Für Dr. Johannes Berentzen, Leiter Handel bei W&P und Organisator der Veranstaltung ist trotz "Digitalisierungshype" klar: "Digitalisierung ist kein Selbstzweck, sondern muss sich positiv auf Erträge und Kosten auswirken! Für den stationären Handel in der DIY-Branche bedeutet das konkret: Die Bedürfnisse des Kunden im digitalen Zeitalter müssen bedingungslos in den Mittelpunkt gestellt werden!"

Im ersten Schritt müssten dafür organisatorisch und wirtschaftlich notwendige "Hausaufgaben" gemacht werden: Verlustquellen wie schlechte Standorte, schwache Sortimente, unproduktive organisatorische Bereiche müssen restrukturiert oder sogar saniert werden. Michael F. Seidel, ehemaliger CFO der bauMax AG bestätigt: "Restrukturierungen kommen ohne radikale Entscheidungen nicht aus! Frühe, schnelle und tiefgreifende Entscheidungen sind ein Muss! Zweite Chancen gibt es nicht".

Auf dem Weg zu smarten Ansätzen geht es im nächsten Schritt darum unausgeschöpfte Kundenpotenziale zu heben: Das bessere Kennenlernen der unterschiedlichen DIY-Zielgruppen und ihrer Bedürfnisse sei dabei das A&O: "Der Handel verkauft nach wie vor Produkte - und nur auf dieser Ebene finden auch Innovationen statt. Problem: Die Kunden denken nicht in Produkten, sie denken in Projekten!", so Jan Ostendorf, Geschäftsführer der J.W. Ostendorf GmbH & Co. KG.

Maßgeschneiderte Lösungspakete für trennscharf definierte Kundenzielgruppen werden also zum Muss - nicht nur für Hersteller von Marken und Handelsmarken sondern auch für den Handel selbst. Denn Kai Kächelein, Geschäftsführer der Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG, weiß: "Bei unseren Kunden heißt es in Zukunft: "Do it for me" statt "Do it yourself"! Darum müssen im Prozess der Markenbildung vor allem Beziehungen aufgebaut werden: "Wenn man nicht Preisführer ist und nicht das breiteste Sortiment anbietet, entscheidet die emotionale Bindung zum Kunden und ihr Vertrauen über den Markterfolg!" Der Restrukturierungdruck würde der Branche guttun - sie käme so wieder auf Augenhöhe mit den Kunden.

Fest steht: Zahlreiche Chancen warten auf die DIY-Player. Neben dem Miliardenmarkt Smart Home, den es zu erobern gilt, ist unter anderem durch die Verfolgung eines ganzheitlichen, individuellen digitalen Entwicklungspfades, ein erweitertes Serviceangebot und eine klare Differenzierung zum Wettbewerb das Glas der Branche nicht halb leer - sondern halb voll.

Weitere Informationen auf Anfrage.

Kurzporträt Dr. Wieselhuber & Partner
Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) ist eine unabhängige, branchenübergreifende Top-Management-Beratung für Familienunternehmen sowie für Sparten und Tochtergesellschaften von Konzernen unterschiedlicher Branchen. Sie ist spezialisiert auf die unternehmerischen Gestaltungsfelder Strategie, Innovation & New Business, Führung & Organisation, Marketing & Vertrieb, Operations, Finanzierung, Transaction Advisory Services, Business Performance Management sowie die nachhaltige Beseitigung von Unternehmenskrisen durch Restrukturierung, Sanierung & Insolvenz. Mit Stammhaus in München bietet Dr. Wieselhuber & Partner seinen Kunden umfassendes Branchen- und Methoden-Know-how mit dem Anspruch, die Wachstums- und Wettbewerbsfähigkeit, Ertragskraft und den Unternehmenswert seiner Auftraggeber nachhaltig sowie dauerhaft zu steigern.
dauerhaft zu steigern.

Pressekontakt:
Stephanie Meske
Dr. Wieselhuber & Partner
Unternehmensberatung
Nymphenburgerstraße 21
80335 München
Telefon 089 28623-139
Email meske@wieselhuber.de



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Dr. Wieselhuber & Partner GmbH Unternehmensberatung
Schlagwort(e): Unternehmen
03.02.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

541581  03.02.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR