DGAP-News: artec technologies AG startet Cloud-Plattform für TV-Online-Analyse

Nachricht vom 03.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Produkteinführung/Strategische Unternehmensentscheidung

artec technologies AG startet Cloud-Plattform für TV-Online-Analyse
03.02.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
artec technologies AG startet Cloud-Plattform für TV-Online-Analyse + Echtzeitanalyse von anfänglich 300 europäischen TV-Sendern
+ Analytische Feedbacks von Social-Media-Plattformen
+ Gezielt Ansprache von Multi-Screenern maximiert Werbeeffizienz
Diepholz/Bremen - 3. Februar 2017: Die artec technologies AG (WKN 520958), Spezialist für die Speicherung und Auswertung von Echtzeitinformationen aus unterschiedlichsten Quellen von Fernsehen bis Internet, erweitert das Geschäftsmodell und entwickelt sich neben dem klassischen Geschäft zu einem Anbieter cloud-basierter künstlicher Intelligenz und Analytik sowie kognitiver Lösungen. Die neue Cloud-Plattform für TV- und Online-Analysen bietet künftig eine Echtzeitanalyse von anfänglich 300 europäischen TV-Sendern unter Einbindung analytischen Feedbacks aus der Welt der Social-Media-Plattformen wie Facebook, YouTube und Twitter.
"Nachdem wir im vergangenen Jahr unsere patentierte Technologieplattform XentauriX mit großem Aufwand weiterentwickelt haben, sind wir jetzt bereit, unsere HighEnd-Lösungen auch in der Cloud anzubieten", sagt artec-CEO Thomas Hoffmann. "Kunden profitieren dabei von unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich der Speicherung und Auswertung von Echtzeitinformationen aus unterschiedlichsten Quellen. Wir betreiben schon seit mehreren Jahren ein eigenes Cloud-TV-Service-Center, das bislang - bis auf wenige Ausnahmen - für interne Zwecke genutzt wurde."

SAAS-CLOUD-PLATTFORM ZUR ANALYSE VON TV-SENDERN UND SOCIAL MEDIA
Mit der als SaaS (Software as a Service) betriebenen Cloud-Plattform bietet artec Unternehmen die Möglichkeit, europäische TV-Sender in Echtzeit zu dokumentieren, archivieren und zu recherchieren. Die von artec mitentwickelten Tools zur detaillierteren TV-Zuschauerquotenanalyse erlauben beispielsweise zusammen mit Sentiment Analysen über Zielgruppen aus den sozialen Medien wie Facebook, YouTube, Twitter und Instagram tiefergehende Erkenntnisse, die Programmplanern und Redakteuren helfen, entsprechende Anpassungen vorzunehmen, um die eigenen Quoten zu verbessern.

Im Kern der artec-Dienste werden Technologien vereint, die nicht nur das automatisierte Wiedererkennen von Bildern, Logos, Texten, Objekten, Gesichtern und Sprachen in Videosequenzen ermöglichen, womit beispielsweise Rechteinhaber, Medienanstalten und Werbeagenturen die Nutzungsrechte ihrer eigenen Inhalte besser überwachen können. Auch die Werbeindustrie profitiert von diesen Diensten.

MULTI-SCREEN BENUTZER WERDEN FÜR EFFEKTIVERE TV-WERBUNG ERREICHBAR
Thomas Hoffmann: "Der typische Medien-Konsument nutzt heute neben dem TV gleichzeitig mehrere Endgeräte mit eigenem Display wie Smartphone und Tablet. Diese 'Multi-Screener' gehören zu den wertvollsten und einflussreichsten Verbrauchergruppen. Es sind junge, trendbewusste und vor allem kaufkräftige Konsumenten. Kunden können die kluge Kombination unserer Technologien zur Steigerung der Reichweite sowie des Werbeimpacts nutzen. Dazu werden nahezu gleichzeitig zu einem TV-Spot entsprechende Werbekampagnen in der Online-Welt hochgefahren, um die Multi-Screener mit weiterführender Online-Werbung zum Kauf anzuregen. Reichweite und Wirksamkeit von Marken und Botschaften werden somit erhöht und der ROI der Werbeinvestitionen maximiert.

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an. www.artec.deKontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.deTel.: +49 5441 599516











03.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
artec technologies AG

Mühlenstr. 15-18

49356 Diepholz


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5441 / 599 50
Fax:
+49 (0)5441 / 599 570
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Internet:
www.artec.de
ISIN:
DE0005209589
WKN:
520958
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




541549  03.02.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR