DGAP-News: KAS BANK N.V. - German Branch: KAS BANK mit positiver Entwicklung im deutschen Markt

Nachricht vom 02.02.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: KAS BANK N.V. - German Branch / Schlagwort(e): Sonstiges

KAS BANK N.V. - German Branch: KAS BANK mit positiver Entwicklung im deutschen Markt
02.02.2017 / 09:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Presse-Information

Frankfurt am Main, 2. Februar 2017

KAS BANK mit positiver Entwicklung im deutschen Markt

- Position im deutschen Markt der betrieblichen Altersversorgung durch weitere Kundenmandate ausgebaut

- Assets under Administration stiegen im Jahresvergleich um 15 Prozent auf 7 Mrd. Euro

- Frank Vogel, Geschäftsleiter der KAS BANK N.V. - German Branch: "Wir sind für eine weitere positive Entwicklung in 2017 gut positioniert"

Die KAS BANK N.V. - German Branch, der Wertpapierdienstleister für Altersvorsorgevermögen, hat ihre Position im deutschen Markt der betrieblichen Altersversorgung (bAV) weiter ausgebaut. Trotz eines schwierigen Marktumfeldes für bAV-Einrichtungen mit anhaltend niedrigen Zinsen sowie zunehmenden Leistungsansprüchen konnten in 2016 weitere namhafte Kunden in Deutschland gewonnen werden. Die verwalteten Assets under Administration stiegen in den vergangenen zwölf Monaten um ca. 15 Prozent auf rund 7 Mrd. Euro.

Die deutsche Tochter der unabhängigen niederländischen Geschäftsbank KAS BANK N.V., die in den Niederlanden führend in der Administration von Altersvorsorgevermögen ist, agiert im hiesigen Markt als eigenständige Verwahrstelle. So konnte in 2016 im Kernsegment der mittelständischen Vorsorgeeinrichtungen in Deutschland die Kundenbasis gestärkt werden. Neben Kunden aus dem Unternehmensbereich gehören auch Einrichtungen aus dem kirchlichen Sektor dazu. Darüber hinaus konnte das erste CTA (CTA = Contractual Trust Arrangement) als Kunde gewonnen werden. Zum anderen hat die KAS BANK N.V. - German Branch aber auch in ihrer Funktion als Zahlstelle die Anzahl der Kunden in Deutschland deutlich gesteigert.

Für die weitere positive Geschäftsentwicklung in Deutschland sieht sich die KAS BANK gut gerüstet. Dem anhaltend herausfordernden Geschäftsumfeld wurde bereits mit Investitionen in Prozessoptimierungen und -automatisierungen begegnet. Auch im laufenden Jahr 2017 werden dahingehend weitere Maßnahmen angestrebt. Dadurch sollen die Prozesseffizienz nochmals erhöht, die Kosten weiter reduziert und die Servicequalität stetig verbessert werden.

Eine aktive Rolle will die KAS BANK N.V. - German Branch auch künftig bei der Weiterentwicklung der bAV in Deutschland durch den Dialog mit Gremien, Fachverbänden, Vertretern der Politik und Wirtschaft spielen. Sie beabsichtigt ebenfalls, ihre Expertise in der Diskussion von aktuellen Themen der Altersversorgung in Deutschland und von neuen Lösungsansätzen für das deutsche Alterssicherungssystem in 2017 weiter einzusetzen. Dies soll auch im Rahmen der Pensions-Akademie erfolgen, einem von der KAS BANK mitbegründeten bAV-Forum für administrative Themen rund um die Kapitalanlage, das sich zu einer bei bAV-Experten etablierten Plattform entwickelt hat.

Frank Vogel, Geschäftsleiter der KAS BANK N.V. - German Branch, erläutert: "Das Umfeld für die betriebliche Altersversorgung, auch in Deutschland, ist zwar nach wie vor herausfordernd, wir sind aber für eine weitere positive Entwicklung in 2017 gut positioniert." Vogel verweist auf das nach wie vor große Aufholpotenzial des deutschen Pensionsmarktes im Vergleich zu anderen Ländern, wie die Niederlande. Besonders deutlich wird der Unterschied beim Thema Transparenz. Vogel ergänzt: "Mit dem geplanten Betriebsrentenstärkungsgesetz kommt hoffentlich endlich die dringend notwendige Stärkung der bAV in Deutschland. Hierfür erforderlich ist jedoch eine weitreichende Transparenz bei den Kapitalanlagen und der Kostenseite. Dies muss zwingend für alle Beteiligten zu einem Kernthema bei der Umsetzung werden und gleichzeitig höhere Governance-Anforderungen implizieren."

Über die KAS BANK

Die KAS BANK N.V. mit Hauptsitz in Amsterdam und Niederlassungen in Frankfurt am Main und London ist eine unabhängige Bank für Geschäftskunden. Sie zählt in den Niederlanden zu den führenden Anbietern von Wertpapier- und Mehrwertdienstleistungen für instituti-onelle Kunden aus dem Altersvorsorgesegment.

Das umfassende Know-how der KAS BANK auf diesem Gebiet wird in Deutschland über die nach deutschem Recht eigenständig agierende Verwahrstelle KAS BANK N.V. - German Branch, dem Wertpapierdienstleister für Altersvorsorgevermögen, angeboten. Sie konzentriert sich mit ihrer bedarfsorientierten Betreuung und den ausgesuchten Basis- und Mehrwertdienstleistungen auf mittelständische Versorgungseinrichtungen und Corporate Investors.

Die KAS BANK verfolgt mit ihrem risikoaversen Geschäftsmodell stringent die Unternehmensstrategie des "Pure Play" und tätigt als neutraler Service- und Informations-Provider weder eigenes Asset Management noch Eigenhandel, Investmentbanking oder Kreditgeschäft.

Die KAS BANK wurde 1806 gegründet. Das Traditionsunternehmen ist an der NYSE Euronext in Amsterdam gelistet und beschäftigt derzeit rund 650 Mitarbeiter.
www.kasbank.de | www.kasbank.com

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Susanne Ludwig
KAS BANK N.V. - German Branch
Mainzer Landstraße 51
60329 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 5050 679-21
Fax: +49 69 5050 679-30
E-Mail: susanne.ludwig@kasbank.com
Axel Mühlhaus
edicto GmbH
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 90 55 05 52
Fax: +49 69 90 55 05 77
E-Mail: amuehlhaus@edicto.de

 

Disclaimer: Obwohl die Inhalte dieser Presse-Information mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt wurden und nach Ansicht der KAS BANK zum Zeitpunkt der Veröffentlichung exakt diese Situation widerspiegeln, kann die KAS BANK nicht garantieren, dass diese Informationen korrekt und vollständig sind und / oder bleiben. Daher übernimmt die KAS BANK keine Haftung für Schäden, die sich aus der Nutzung von Inhalten in dieser Presse-Information im Vertrauen oder Handlungen oder Unterlassungen aufgrund dessen ergeben.











02.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



540921  02.02.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR