PNE Wind Anleihe 2018(2023)

ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate AG setzt auf strombetriebene Flächenheizung

Nachricht vom 31.01.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 31.01.2017 / 11:00

ADLER Real Estate AG setzt auf strombetriebene Flächenheizung

- Energetische Sanierung eines Hochhauses in Berlin-Spandau

- Austausch von Nachtstromspeicherheizungen

- Positive Erfahrungen aus Pilotprojekt

Berlin, den 31.01.2017 - Die ADLER Real Estate AG setzt die energetische Sanierung ihres Wohnungsbestandes in Berlin konsequent fort. Saniert werden zunächst 93 Wohnungen in einem Hochhaus in Berlin-Spandau, das in den siebziger Jahren errichtet wurde und das ADLER mit Übernahme der Westgrund AG erworben hat. Die vorhandenen Nachtstromspeicherheizungen werden gegen die neuartige Heizungstechnologie "aelectra" ausgetauscht, eine strombetriebene Flächenheizung, die neben einer wesentlichen höheren Effizienz auch noch viele andere Vorteile mit sich bringt. Deshalb hat sie sich auch gegen die Alternativen Fernwärme und Kraft-Wärme-Kopplung durchgesetzt.

"Wir haben uns intensiv mit den zur Verfügung stehenden Optionen auf dem Heizungsmarkt auseinandergesetzt", so Arndt Krienen, Vorstandsvorsitzender der ADLER Real Estate AG. "Am Ende fiel die Entscheidung für aelectra. Die Investitionskosten und der Sanierungsaufwand sind gegenüber Fernwärme und KWK deutlich geringer und wir können die Wohnungen sanieren, ohne dass wir auf einen Mieterwechsel warten müssen. Das System überzeugt zudem durch Wartungsfreiheit und einen merklichen Komfortgewinn für unsere Mieter. Alles in allem lässt sich die Sanierung auf diese Weise warmmietenneutral darstellen."

Dass die Heizkostenersparnis nicht nur auf dem Papier steht, sondern im täglichen Betrieb erzielt werden kann, zeigen im Übrigen die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt, das ADLER bereits Mitte 2015 in dem betreffenden Hochhaus in Berlin-Spandau begonnen hatte. "Dabei haben wir überwiegend positive Rückmeldungen von unseren Mietern erhalten", fasst Krienen die Erfahrungen zusammen. "Der Einbau konnte in wenigen Tagen erledigt werden, die Wohnungen wirkten nach Einbau aufgeräumter, weil die klobigen Nachtspeicheröfen entfernt werden konnten und die Heizkosten sind erheblich zurückgegangen."

"Unser Heizungssystem wird wie eine Tapete an die Decke geklebt, braucht beim Anheizen keine Vorlaufzeiten und vermittelt ein gleichmäßiges Wärmegefühl", erläutert Robert Karas, Geschäftsführer der Deutsche Energiesysteme GmbH und Anbieter der innovativen Heizung weitere Vorzüge des Systems. "Unser Produkt lässt sich mit Photovoltaik und intelligenten Stromspeichern bestens kombinieren. Ein Betrieb mit preisattraktiven zeit- und lastvariablen Stromtarifen ist möglich.

Die Einsparungen beim Energieverbrauch belaufen sich auf rund 40 Prozent gegenüber Nachtstrom-speicherheizungen. Zudem erstellen wir betriebswirtschaftlich tragfähige Geschäftsmodelle, mit denen Immobilienunternehmen zu Wärmeversorgern werden.

Am Ende gewinnen sowohl der Vermieter, der Mieter als auch die Umwelt durch eine Sanierung mit aelectra", so Karas. Bei Bedarf bietet die Deutsche Energiesysteme GmbH neben der Flächenheizung

auch weitere Bausteine für eine energieeffiziente Wärmeerzeugung an, etwa vollständige Contracting- und Leasinglösungen.

Ihre Kontakte für Rückfragen:
Dr. Rolf-Dieter Grass
ADLER Real Estate AG
Telefon: +49 30 2000 91 429mailto: r.grass@adler-ag.com

 

Über die ADLER Real Estate AG

Die ADLER Real Estate AG gehört zu den führenden Immobilienunternehmen in Deutschland. In den letzten Jahren ist das Unternehmen durch Akquisitionen rasch gewachsen. ADLER hält rund 50.000 Wohneinheiten, die vornehmlich im Norden und Westen Deutschlands liegen und Mietern mit mittlerem bis niedrigem Einkommen ein bezahlbares Zuhause bieten. Dieser Bestand soll überwiegend auf Dauer gehalten und bewirtschaftet werden. Dazu unterhält ADLER ein professionelles Asset Management und eigene Property Management Gesellschaften, die bis zum Jahr 2017 das gesamte Portfolio verwalten sollen. Da konzerneigene Gesellschaften auch das Facility Management an vielen Standorten übernehmen, entwickelt sich ADLER zu einem integrierten Immobilienkonzern, der seinen Mietern alle wohnungsnahen Dienstleistungen aus einer Hand anbieten kann.

ADLER ist über ein Konzernunternehmen zudem im Markt für Privatisierungen, also im Markt für die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentum vertreten.

Über die aelectra

Die aelectra ist eine eingetragene Marke der DEnS Deutsche Energie Systeme GmbH. Das Berliner Unternehmen entwickelt im Rahmen der Energiewende im Gebäude innovative Lösungen zum Heizen mit Strom. Das aelectra-Flächenheizungssystem ist nicht nur als Substitut für überkommene Nachtspeicherheizungen, sondern auch als Systemkomponente für die Eigenstromnutzung in Einfamilienhäusern im Systemverbund mit dezentralen e-Speichern und pv-Anlagen konzipiert.

Ihre Kontakte für Rückfragen:
Sascha Burucker
aelectra
E-Mail: sascha.burucker@aelectra.de
Telefon:+49 30 34 64 924 66



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: ADLER Real Estate AG
Schlagwort(e): Immobilien
31.01.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ADLER Real Estate AG

Joachimsthaler Straße 34

10719 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 - 29 8130-0
Fax:
+49 (0)40 - 29 8130-99
E-Mail:
info@adler-ag.com
Internet:
www.adler-ag.com
ISIN:
DE0005008007, XS1211417362, DE000A1R1A42, DE000A11QF02
WKN:
500800, A14J3Z, A1R1A4, A11QF0
Indizes:
SDAX, GPR General Index
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


540243  31.01.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.04.2018 - Mensch und Maschine: Ein neuer Rekord
23.04.2018 - Eyemaxx Real Estate: Neues Projekt in Essen
23.04.2018 - Aareal Bank: Partnerschaft mit Startup-Netzwerk
23.04.2018 - CeoTronics: Klare Umsatz- und Gewinnwarnung
23.04.2018 - Mutares: Börsengang der STS Group naht
23.04.2018 - Mologen: Termine stehen fest
23.04.2018 - Pantaflix: Maag gibt Chefposten auf
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - Nordex Aktie: Erholungsrallye auf der Kippe
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?


Chartanalysen

23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!


Analystenschätzungen

23.04.2018 - Steinhoff: Desaster beim Kursziel der Aktie
23.04.2018 - Covestro: Ein übertriebenes Minus
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt


Kolumnen

23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR