DGAP-News: TLG IMMOBILIEN AG erreicht mit Vermietung von 6.000 m² in Berliner Alexanderstr. 1, 3, 5 Vollvermietung, Vollvermietung ebenfalls am Hausvogteiplatz

Nachricht vom 26.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TLG IMMOBILIEN AG / Schlagwort(e): Vertrag/Immobilien

TLG IMMOBILIEN AG erreicht mit Vermietung von 6.000 m² in Berliner Alexanderstr. 1, 3, 5 Vollvermietung, Vollvermietung ebenfalls am Hausvogteiplatz
26.01.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

TLG IMMOBILIEN AG erreicht mit Vermietung von 6.000 m² in Berliner Alexanderstr. 1, 3, 5 Vollvermietung, Vollvermietung ebenfalls am Hausvogteiplatz

- BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH mietet rd. 6.000 m² Bürofläche in der Berliner Alexanderstraße 1, 3, 5

- Letzte freie Bürofläche am Hausvogteiplatz 12 vermietet

- Beide Objekte sind damit voll vermietet

Berlin, 26. Januar 2017 - Durch den Abschluss zweier Mietverträge kann die TLG IMMOBILIEN AG im Büroobjekt Alexanderstraße 1, 3, 5 sowie in ihrem Firmensitz am Hausvogteiplatz 12 Vollvermietung vermelden.

In der Alexanderstraße 1, 3, 5 - mit rd. 43.400 m² Gesamtmietfläche zweitgrößtes Büroobjekt im Bestand der TLG IMOBILIEN AG - werden im Zeitraum Januar bis März 2017 in mehreren Schritten insgesamt rd. 6.000 m² Bürofläche an die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, einem Unternehmen des Landes Berlin, übergeben. Der geschlossene Vertrag läuft 5 Jahre. Damit besteht nun nahezu Vollvermietung, nachdem der Leerstand zum 31. Dezember 2015 in diesem zentral gelegenen Objekt zuletzt noch rd. 25 % betrug.

Ebenfalls voll vermietet ist ab Februar 2017 das Bürogebäude am Hausvogteiplatz 12 in Berlin. Zuletzt konnten rd. 430 m² repräsentative Bürofläche vermietet werden. Dieser Standort liegt unweit des Gendarmenmarktes im Herzen der Stadt und ist ebenfalls der Sitz der TLG IMMOBILIEN AG in Berlin.

Sven Graven, zuständiger Niederlassungsleiter der TLG IMMOBILIEN AG: "Insbesondere der enorme Leerstandsabbau am Alexanderplatz in so kurzer Zeit ist für uns ein deutliches Signal für den großen Büroflächenbedarf an diesem Standort und insgesamt in der Hauptstadt."

Kontakt

Christoph Wilhelm
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (0)30 - 2470 6355
E-Mail: christoph.wilhelm@tlg.de
Sven Annutsch
Investor Relations
Telefon: +49 (0)30 - 2470 6089
E-Mail: sven.annutsch@tlg.de

 

Über die TLG IMMOBILIEN AG
Die börsennotierte TLG IMMOBILIEN AG ist ein führendes Unternehmen für Gewerbeimmobilien in Deutschland und steht seit mehr als 25 Jahren für Immobilienkompetenz. Die TLG IMMOBILIEN AG erzielt stabile Mieteinnahmen, verfügt über einen niedrigen Leerstand und eine sehr gute Gebäudesubstanz sowie hohe Marktexpertise durch ihre Mitarbeiter vor Ort. Als aktiver Portfolio Manager ist die TLG IMMOBILIEN AG ein Gewerbeimmobilienspezialist für Büro- und Einzelhandelsimmobilien: Sie bewirtschaftet in ihrem hochwertigen Bestand schwerpunktmäßig Büroimmobilien in Berlin, Frankfurt am Main, Dresden, Leipzig und Rostock. Darüber hinaus verfügt die Gesellschaft über ein regional diversifiziertes Portfolio an Einzelhandelsimmobilien in hoch frequentierten Mikrolagen. Es zählen weiterhin insgesamt sieben Hotels in Berlin, Dresden, Leipzig und Rostock zu ihrem Portfolio. Die Objekte der TLG IMMOBILIEN AG zeichnen sich durch gute und sehr gute Lagen und langfristige Miet- bzw. Pachtverträge aus.

Zum 31. Dezember 2016 beliefen sich auf Basis vorläufiger, noch nicht testierter Zahlen der Portfoliowert auf EUR 2,24 Mrd. und der EPRA Net Asset Value je Aktie auf EUR 18,49.

Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements der TLG IMMOBILIEN AG nach bestem Wissen erstellt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz, Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der TLG IMMOBILIEN AG wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen abweichen werden. In Anbetracht dessen sollten Personen, in deren Besitz diese Veröffentlichung gelangt, nicht auf solche zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die TLG IMMOBILIEN AG übernimmt keine Haftung oder Gewähr für solche zukunftsgerichteten Aussagen und wird sie nicht an künftige Ergebnisse und Entwicklungen anpassen.Diese Veröffentlichung enthält vorläufige Finanzinformationen für das zum 31. Dezember 2016 endende Geschäftsjahr, für die bislang kein durch den Wirtschaftsprüfer der TLG IMMOBILIEN AG, Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft GmbH, Stuttgart, ausgestellter Prüfvermerk vorliegt und deren Prüfung noch nicht abgeschlossen ist. Die finalen Finanzinformationen für das zum 31. Dezember 2016 endende Geschäftsjahr werde erst im geprüften Konzernabschluss der Gesellschaft für das zum 31. Dezember 2016 endende Geschäftsjahr veröffentlich. Diese Veröffentlichung ist derzeit für den 9. März 2017 geplant.











26.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TLG IMMOBILIEN AG

Hausvogteiplatz 12

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
030 - 2470 - 50
Fax:
030 - 2470 - 7337
E-Mail:
kontakt@tlg.de
Internet:
www.tlg.de
ISIN:
DE000A12B8Z4
WKN:
A12B8Z
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




538933  26.01.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an
19.06.2018 - IVU: Bordtechnik für die Niederlande
19.06.2018 - SFC Energy: Neuer Auftrag aus Kanada


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung
19.06.2018 - K+S: Gelassenheit nach den Kanada-Problemen
19.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Aktie bleibt unter Druck – Klares Kaufvotum


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR