DGAP-Adhoc: Ekotechnika AG mit neuem Vorstandsmitglied und positiver Entwicklung im Geschäftsjahr 2015/2016

Nachricht vom 25.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Ekotechnika AG / Schlagwort(e): Personalie/Jahresergebnis

Ekotechnika AG mit neuem Vorstandsmitglied und positiver Entwicklung im Geschäftsjahr 2015/2016
25.01.2017 / 09:06 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ekotechnika AG mit neuem Vorstandsmitglied und positiver Entwicklung im
Geschäftsjahr 2015/2016
- Björne Drechsler ergänzt das Management ab 1. März 2017
- Operatives Geschäft stabilisiert sich im Geschäftsjahr 2015/2016
- Umsatz von 117,2 Mio. Euro und EBIT von 5,3 Mio. Euro erwirtschaftet

Walldorf, 25. Januar 2017 - Der Aufsichtsrat der Ekotechnika AG
(Primärmarkt; ISIN: DE000A161234), deutsche Holding des größten Händlers
internationaler Landtechnik in Russland, der EkoNiva Gruppe, hat die
Erweiterung des Vorstands beschlossen. Neben dem derzeitigen Alleinvorstand
Stefan Dürr wird Björne Drechsler ab dem 1. März 2017 sein Amt als neues
Vorstandsmitglied und CFO der Ekotechnika AG antreten.
Björne Drechsler war zuvor zwölf Jahre Geschäftsführer und CEO der GEA Farm
Technologies Russia, einer russischen Tochtergesellschaft des deutschen GEA
Konzerns. In den letzten 18 Monaten leitete er zudem den Gesamtbereich
Equipment Sales der GEA AG in Russland und Zentralasien. Der diplomierte
Wirtschaftswissenschaftler (HWR Berlin) spricht fließend Russisch und ist
durch seine langjährige Erfahrung mit dem Absatz von GEA-Prozesstechnik in
Russland sehr gut mit dem Landtechnikgeschäft vertraut.
Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat den Konzernabschluss der Ekotechnika AG
für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015/2016 (30.9.) gebilligt, aus dem sich
eine Stabilisierung der Geschäftsentwicklung der Gesellschaft ablesen
lässt. Demnach kam die Ekotechnika AG auf einen Konzernumsatz von 117,2
Mio. Euro (Vorjahr: 109,0 Mio. Euro) sowie ein deutlich positives
operatives Ergebnis (EBIT) von 5,3 Mio. Euro (Vorjahr: -1,2 Mio. Euro).
Die Veröffentlichung der detaillierten Konzernzahlen und des vollständigen
Konzernabschlusses auf der Website unter www.ekotechnika.de/de/investorrelations
/dokumente.html erfolgt am 2. Februar 2017.

Über Ekotechnika
Die Ekotechnika AG, Walldorf, ist die deutsche Holdinggesellschaft der
EkoNiva-Technika Gruppe, des größten Händlers internationaler Landtechnik
in Russland. Wichtigster Lieferant ist John Deere & Co., der
Weltmarktführer für Landmaschinen. Hauptgeschäftsfeld ist der Verkauf von
Neumaschinen wie Traktoren aber auch Melktechnik und Precision Farming
Technologie. Darüber hinaus ist die Gesellschaft im Ersatzteilverkauf sowie
im Servicebereich aktiv. Gründer und Vorstandsmitglied der Ekotechnika ist
Stefan Dürr, der seit Ende der 1980er Jahre in der russischen
Landwirtschaft aktiv ist und deren Modernisierung in den vergangenen zwei
Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt hat. Im Jahr 2011 wurde das
Landmaschinengeschäft von dem inzwischen eigenständigen Agrarbereich, der
unter Ekosem-Agrar firmiert, getrennt. Heute ist Ekotechnika mit rund 520
Mitarbeitern an 12 Standorten in attraktiven Agrarregionen Russlands
vertreten und erwirtschaftete 2014/15 einen Jahresumsatz von rund 109 Mio.
Euro. Die Ekotechnika-Aktie ist seit Dezember 2015 im Primärmarkt der Börse
Düsseldorf (ISIN: DE000A161234) notiert.

Kontakt
Ekotechnika AG // Johann-Jakob-Astor-Str. 49 // 69190 Walldorf // T: +49
(0) 6227 3 58 59 60 //
E: info@ekotechnika.de // www.ekotechnika.de
Presse / Investor Relations
Fabian Kirchmann // IR.on AG // T: +49 (0) 221 9140 970 // E:
presse@ekotechnika.de







25.01.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Ekotechnika AG

Johann-Jakob-Astor-Str. 49

69190 Walldorf


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 6227 3 58 59 60
E-Mail:
info@ekotechnika.de
Internet:
www.ekotechnika.de
ISIN:
DE000A161234
WKN:
A1R1A1
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf
Notierung vorgesehen. / Intended to be listed.
 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


538923  25.01.2017 CET/CEST







(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR