DGAP-News: Vorläufige Geschäftszahlen der TLG IMMOBILIEN AG unterstreichen deutliches FFO-Wachstum in 2016

Nachricht vom 23.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TLG IMMOBILIEN AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Immobilien

Vorläufige Geschäftszahlen der TLG IMMOBILIEN AG unterstreichen deutliches FFO-Wachstum in 2016
23.01.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Vorläufige Geschäftszahlen der TLG IMMOBILIEN AG unterstreichen deutliches FFO-Wachstum in 2016

- Funds from Operations (FFO) im Geschäftsjahr 2016 voraussichtlich deutlich um rd. 20 % auf rd. EUR 77 Mio. gestiegen (2015: EUR 64 Mio.)

- EPRA Net Asset Value (EPRA NAV) voraussichtlich auf rd. EUR 1,25 Mrd. (2015: EUR 1,17 Mrd.) bzw. auf EUR 18,49 je Aktie und damit um rd. 6 % erhöht (31.12.2015: EUR 17,37 je Aktie)

- Mieterlöse durch neu angekaufte Objekte und Mietsteigerungen im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich um rd. 10 % auf EUR 140 Mio. gestiegen (2015: EUR 127 Mio.)

- Portfoliowert erhöht sich primär durch Akquisitionen auf voraussichtlich rd. EUR 2,24 Mrd. (31.12.2015: EUR 1,77 Mrd.)

Berlin, 24. Januar 2017 - Die TLG IMMOBILIEN AG konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 ihr auf ertragsteigernde Expansion ausgelegtes Geschäftsmodell erfolgreich weiter ausbauen und weist nach dem Stand der derzeitigen Prüfung per 31. Dezember 2016 einen Portfoliowert von rd. EUR 2,24 Mrd. aus (31.12.2015: EUR 1,77 Mrd.). Den wesentlichen Beitrag hierzu lieferten Akquisitionen in den Assetklassen Büro, Einzelhandel und Hotel mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rd. EUR 443 Mio. Ungeachtet des gezielten Erwerbs von Berliner Büroobjekten mit umfangreichen Leerstandsflächen gelang es dem Unternehmen dabei, den Gesamtvermietungsgrad im Portfolio auf dem hohen Niveau des Vorjahrs zu halten. Die TLG IMMOBILIEN AG kann infolgedessen auf Basis vorläufiger, noch nicht testierter Zahlen eine rd. 10-%ige Steigerung der Mieterlöse auf rd. EUR 140 Mio. im Geschäftsjahr 2016 vermelden (2015: EUR 127 Mio.). Die Funds from Operations (FFO) betrugen im Geschäftsjahr 2016 voraussichtlich rd. EUR 77 Mio. (2015: EUR 64 Mio.) und stiegen somit deutlich um rd. 20 %. Die FFO liegen damit oberhalb der für das Jahr 2016 prognostizierten Spanne von EUR 74 Mio. bis EUR 76 Mio.

Der EPRA Net Asset Value (EPRA NAV) stieg ebenfalls im Geschäftsjahr 2016. Er betrug zum Jahresende 2016 voraussichtlich rd. EUR 1,25 Mrd. bzw. EUR 18,49 je Aktie und lag damit rd. 6 % über dem Vorjahresendwert (31.12.2015: EUR 1,17 Mrd. bzw. 17,37 EUR/Aktie).

Die Veröffentlichung des geprüften Konzernjahresabschlusses ist für den 9. März 2017 geplant.

Kontakt

Christoph Wilhelm
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 30 2470 6355
E-Mail: christoph.wilhelm@tlg.de
Sven Annutsch
Investor Relations
Telefon: +49 30 2470 6089
E-Mail: sven.annutsch@tlg.de

 

Über die TLG IMMOBILIEN AG
Die börsennotierte TLG IMMOBILIEN AG ist ein führendes Unternehmen für Gewerbeimmobilien in Deutschland und steht seit mehr als 25 Jahren für Immobilienkompetenz. Die TLG IMMOBILIEN AG erzielt stabile Mieteinnahmen, verfügt über einen niedrigen Leerstand und eine sehr gute Gebäudesubstanz sowie hohe Marktexpertise durch ihre Mitarbeiter vor Ort. Als aktiver Portfolio Manager ist die TLG IMMOBILIEN AG ein Gewerbeimmobilienspezialist für Büro- und Einzelhandelsimmobilien: Sie bewirtschaftet in ihrem hochwertigen Bestand schwerpunktmäßig Büroimmobilien in Berlin, Frankfurt am Main, Dresden, Leipzig und Rostock. Darüber hinaus verfügt die Gesellschaft über ein regional diversifiziertes Portfolio an Einzelhandelsimmobilien in hoch frequentierten Mikrolagen. Es zählen weiterhin insgesamt sieben Hotels in Berlin, Dresden, Leipzig und Rostock zu ihrem Portfolio. Die Objekte der TLG IMMOBILIEN AG zeichnen sich durch gute und sehr gute Lagen und langfristige Miet- bzw. Pachtverträge aus.

Zum 31. Dezember 2016 beliefen sich auf Basis vorläufiger, noch nicht testierter Zahlen der Portfoliowert auf EUR 2,24 Mrd. und der EPRA Net Asset Value je Aktie auf EUR 18,49.

Diese Veröffentlichung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Grundlage der derzeitigen Ansichten und Annahmen des Managements der TLG IMMOBILIEN AG nach bestem Wissen erstellt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Umsatz, Profitabilität, Zielerreichung und Ergebnisse der TLG IMMOBILIEN AG wesentlich von den ausdrücklich oder implizit in dieser Veröffentlichung genannten oder beschriebenen abweichen werden. In Anbetracht dessen sollten Personen, in deren Besitz diese Veröffentlichung gelangt, nicht auf solche zukunftsgerichteten Aussagen vertrauen. Die TLG IMMOBILIEN AG übernimmt keine Haftung oder Gewähr für solche zukunftsgerichteten Aussagen und wird sie nicht an künftige Ergebnisse und Entwicklungen anpassen.Diese Veröffentlichung enthält vorläufige Finanzinformationen für das zum 31. Dezember 2016 endende Geschäftsjahr, für die bislang kein durch den Wirtschaftsprüfer der TLG IMMOBILIEN AG, Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft GmbH, Stuttgart, ausgestellter Prüfvermerk vorliegt und deren Prüfung noch nicht abgeschlossen ist. Die finalen Finanzinformationen für das zum 31. Dezember 2016 endende Geschäftsjahr werde erst im geprüften Konzernabschluss der Gesellschaft für das zum 31. Dezember 2016 endende Geschäftsjahr veröffentlich. Diese Veröffentlichung ist derzeit für den 9. März 2017 geplant.











23.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TLG IMMOBILIEN AG

Hausvogteiplatz 12

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
030 - 2470 - 50
Fax:
030 - 2470 - 7337
E-Mail:
kontakt@tlg.de
Internet:
www.tlg.de
ISIN:
DE000A12B8Z4
WKN:
A12B8Z
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




538247  23.01.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR