PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: Bencard Allergie GmbH: Update zur Geschäftsentwicklung von Muttergesellschaft Allergy Therapeutics plc

Nachricht vom 19.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bencard Allergie GmbH / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung

Bencard Allergie GmbH: Update zur Geschäftsentwicklung von Muttergesellschaft Allergy Therapeutics plc
19.01.2017 / 14:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bencard Allergie GmbH: Update zur Geschäftsentwicklung von Muttergesellschaft Allergy Therapeutics plc

Berichtete Umsätze des ersten Halbjahres übertreffen Erwartungen
 
Regulatorisches Update: klinisches Entwicklungsprogramm von Pollinex Quattro verläuft planmäßig
München und Worthing, UK, 19. Januar 2017 - Bencard Allergie GmbH, eine Tochtergesellschaft des internationalen Unternehmens Allergy Therapeutics plc (AIM: AGY), einem Spezialpharmaunternehmen mit Fokus auf Allergieimpfstoffe, gibt heute die Veröffentlichung eines Updates zur Geschäftsentwicklung von Allergy Therapeutics für das zum 31. Dezember 2016 endende erste Halbjahr bekannt. Die Gesellschaft wird ihre ungeprüften Zwischenergebnisse am 29. März 2017 bekanntgeben.

Finanzzahlen Allergy Therapeutics
Die ausgewiesenen Umsätze für die ersten sechs Monate, die zum 31. Dezember 2016 endeten, liegen voraussichtlich bei 40,4 Mio. GBP (2015: 29,0 Mio. GBP), was einem organischen Wachstum von 17,9% auf Basis konstanter Wechselkurse* entspricht (39,3% Wachstum auf berichteter Basis, dank vorteilhafter Auswirkungen des schwachen Britischen Pfunds auf die Umsätze im Euroraum). Dieses Wachstum spiegelt die anhaltend starke Dynamik in der Mehrheit der Hauptabsatzmärkte der Gesellschaft wider: Auf einem stagnierenden europäischen Markt steigerte Allergy Therapeutics sein Wachstum durch Gewinnung weiterer Marktanteile in den meisten Kernmärkten. Die wichtigsten Beiträge zum Nettoumsatzwachstum wurden dabei in Deutschland, Österreich, Spanien und den Niederlanden generiert. Betrachtet man die Entwicklung auf Produktbasis, erstreckt sich das Wachstum entlang des gesamten Portfolios, wobei die aluminiumfreie Immuntherapie der Gesellschaft den Hauptwachstumsträger darstellt. Auch für das zweite Halbjahr rechnet der Vorstand mit anhaltendem Wachstum.

Der im Vergleich zum Britischen Pfund starke Euro hat auch zu erhöhten Gemeinkosten sowie höheren Forschungs- und Entwicklungskosten geführt, da diese Kosten mehrheitlich in Kontinentaleuropa in Euro anfallen, jedoch in Britischen Pfund bilanziert werden.
Der Kassenbestand am 31. Dezember 2016 betrug 27,8 Mio. GBP (gegenüber 33,2 Mio. GBP am 31. Dezember 2015).

Klinisches Zulassungsprogramm
Gemäß der Bekanntgabe der Gesellschaft vom 27. Juni 2016 hat Allergy Therapeutics Gespräche mit der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FDA über sein US-Grass-MATA-MPL-Programm geführt. Des Weiteren verkündete das Unternehmen, dass die Sicherheitsstudie (G104) in den USA sowie die Phase-II-Dosisfindungsstudie (G205), die unter Nutzung konjunktivaler Provokationstests in Europa für das laufende Jahr 2017 ansteht und vor der geplanten Phase-III-Zulassungsstudie (G306) für ein Gräserpollenprodukt durchgeführt werden soll, wie geplant voranschreiten.

Manuel Llobet, Chief Executive Officer von Allergy Therapeutics, kommentierte die positive Geschäftsentwicklung: "Die Fortschritte des Unternehmens stehen im Einklang mit unseren langfristigen Zielsetzungen, sowohl mit Blick auf den Zugewinn von Marktanteilen in unseren Hauptabsatzgebieten als auch hinsichtlich unserer klinischen Entwicklung. Unser effektives organisches Top-Line-Wachstum von 18% spiegelt die Qualität unserer Produkte, Technologien und Mitarbeiter sowie die zugrundeliegende Anwenderfreundlichkeit unserer Therapiekonzepte wider. Wir freuen uns über die Geschäftsaussichten der Gesellschaft: Unser Geschäft in Europa werden wir weiter ausweiten, unsere Entwicklungspipeline vorantreiben und mit einem weltweit erstklassigen Portfolio von Allergieimpfstoffen am Markt vertreten sein. Für das volle Geschäftsjahr sind wir zuversichtlich und freuen uns darauf, unsere Aktionäre über die weiteren Fortschritte im Laufe des Jahres 2017 auf dem Laufenden zu halten."
*Die Berechnung auf Basis konstanter Wechselkurse nutzt den gewichteten Mittelwert der Wechselkurse aus dem Vorjahr für die Berechnung der Umsätze aus Verkäufen in fremder Währung im Berichtszeitraum, um einen Vorjahresvergleich bereinigt um Effekte aus Wechselkurschwankungen darzustellen.

Diese Mitteilung enthält Insider-Informationen im Sinne des Artikels 7 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014.Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Allergy Therapeutics
+44 (0) 1903 845 820
Manuel Llobet, Chief Executive Officer
Nick Wykeman, Finance Director

Bencard Allergie GmbH/MC Services AG
+49-211-529252-22
Anne Henneckeanne.hennecke@mc-services.euÜber Allergy Therapeutics
Allergy Therapeutics ist ein international agierendes Spezialpharmaunternehmen, das auf die Behandlung und Diagnose allergischer Erkrankungen spezialisiert ist. Dazu gehören Allergen-spezifische Immuntherapien zur kausalen Behandlung von Pollen-, Hausstaub- oder Insektengiftallergien. Die Gesellschaft verkauft eigene Produkte und Produkte ihrer Tochterfirmen in ca. 20 Ländern.

Allergy Therapeutics wurde als Spin-off von Smith Kline Beecham im Jahr 1999 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Worthing, Großbritannien, wo das Unternehmen mit MHRA-zertifizierten Produktionsanlagen vertreten ist. Mit etwa 60% erwirtschaftet Allergy Therapeutics den Großteil ihrer Umsätze in Deutschland. Die Gesellschaft beschäftigt 495 Mitarbeiter und notiert an der Londoner Wertpapierbörse (AIM: AGY). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.allergytherapeutics.com.

Über Bencard Allergie GmbH
Bencard Allergie GmbH, eine Tochtergesellschaft des internationalen forschenden Unternehmens Allergy Therapeutics, ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das sich sehr erfolgreich auf das zukunftsorientierte Marktsegment Allergie ausgerichtet hat. Das Portfolio umfasst ein breites Spektrum von Therapeutika und Pricktest-Lösungen zur Allergiediagnostik sowie frei verkäufliche Synbiotika zur Unterstützung des Immunsystems über die Darmflora. Aktuelle Forschungsaktivitäten umfassen die Entwicklung von weiteren innovativen Adjuvanzien, z.B. Virus-like-Particles (VLP) durch Bencard Adjuvant Systems, ein Allergomics-Programm zur molekularen Allergencharakterisierung sowie die Entwicklung neuer, patientenfreundlicher Therapiekonzepte bei perennialen (ganzjährig auftretenden) Allergien. Mit dem breiten Produktportfolio und den umfangreichen zukunftsgerichteten Forschungsaktivitäten ist Bencard Allergie aktuell und in der Zukunft ein kompetenter Partner in der Allergologie. Das über 80-jährige fundierte Know-how der Gesellschaft in der Allergieforschung sorgt für ein stetiges Wachstum mit einem positiven Ergebnis.

Mehr unter www.bencard.de.











19.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



537763  19.01.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - wallstreet:online AG: Kapitalerhöhung für ICO-Sparte im Anmarsch?
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - OHB: Neuer Ariane-Auftrag
24.04.2018 - Stemmer Imaging steigert Umsatz und Gewinn
24.04.2018 - InTiCa Systems: Gewinn verdoppelt, Marge soll steigen
24.04.2018 - Grammer gewinnt neuen US-Kunden
24.04.2018 - Mynaric sieht sich im Zeitplan
24.04.2018 - Ecommerce Alliance: Gewinn verdoppelt
24.04.2018 - Nordex: Neuer Großauftrag


Chartanalysen

24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?
23.04.2018 - Mutares: Kaufen nach der IPO-Ankündigung
23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage


Kolumnen

24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR