DGAP-Adhoc: Twintec AG: Gesellschaften der Kontec-Gruppe beantragen insolvenzrechtlichen Schutz

Nachricht vom 16.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: TWINTEC AG / Schlagwort(e): Unternehmensrestrukturierung/Insolvenz

Twintec AG: Gesellschaften der Kontec-Gruppe beantragen insolvenzrechtlichen Schutz
16.01.2017 / 16:01 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Art. 17 Absatz 1 der
Verordnung (EU) 596/2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung)
Twintec AG: Gesellschaften der Kontec-Gruppe beantragen
insolvenzrechtlichen Schutz

Königswinter, 16. Januar 2017 - Die Twintec AG (WKN A0LSAT) gibt hiermit
bekannt, dass die Kontec GmbH mit Sitz in Korntal-Münchingen beim
zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Eröffnung eines
Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gemäß § 270a Insolvenzordnung
stellt.
Gleiches gilt für das 100 %ige Tochterunternehmen der Kontec GmbH, Kontec
Unternehmensbeteiligungs GmbH, sowie deren Töchter, die Kontec Engineering
Rhein Main GmbH und die Kontec Motorenentwicklungsgesellschaft mbH.
Gleichzeitig wird die Eröffnung des Schutzschirmverfahrens nach § 270b
Insolvenzordnung für die Kontec Engineering Stuttgart GmbH und die Kontec
Service Solutions GmbH beantragt.
Zur Sicherstellung der operativen Handlungsfähigkeit sowie zur Fortführung
des Sanierungsprozesses in Eigenregie haben sich die Geschäftsführungen der
betroffenen Gesellschaften der Kontec-Gruppe zu diesem Schritt
entschlossen, da zuletzt die Verhandlungen mit Gläubigern der
Gesellschaften der Kontec-Gruppe stagnierten.
Insbesondere die Nutzung des Schutzschirmverfahrens bietet die Möglichkeit,
bereits in die Wege geleitete Maßnahmen im Rahmen des
Restrukturierungsprogramms weiter voranzutreiben bzw. zu beschleunigen.
Die Geschäftsführungen der DIF Die Ideenfabrik GmbH und der operativ nicht
mehr aktiven Kontec Engineering Thüringen GmbH sind zu der Überzeugung
gekommen, dass in Anbetracht des aktuellen Geschäftsverlaufs die beiden
Unternehmen einen Eigenantrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens
stellen.
Ziel ist es, auf diese Weise die ganz überwiegende Anzahl der
Gesellschaften der Kontec-Gruppe nachhaltig in die Profitabilität
zurückzuführen.
Der Vorstand der Twintec AG betont ausdrücklich, dass die Twintec AG und
ihre übrigen Tochtergesellschaften von diesen Verfahren nicht betroffen
sind und auch keine Auswirkungen auf das operative Geschäft der Twintec AG
und ihre anderen Tochtergesellschaften erwartet werden.
>> ENDE DER AD-HOC-MELDUNG < <
Über die TwintecBaumot Group:
Die Twintec AG ist die Konzernobergesellschaft der TwintecBaumot Group
(TBG), einem führenden Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung und der
Motorenentwicklung. Dabei bietet TBG ihren Kunden hochwertige Lösungen in
Design & Engineering, Products & Solutions sowie Testing & Validation
Services an. Diese Produkte und Dienstleistungen setzt TBG
branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Erstausrüstung), Retrofit
(Nachrüstung) und Aftermarket (Ersatzteile) ein und deckt so die gesamte
Wertschöpfungskette der Abgasnachbehandlung ab. Zu den Branchen zählen
insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw und andere Nutzfahrzeuge), Off-Road
(z.B. Baumaschinen, landwirtschaftliche Maschinen oder Stationäre Anlagen)
sowie wie Maritim.
Die TwintecBaumot Group verfügt mit vier Tochtergesellschaften über 350
Mitarbeiter und jahrzehntelange Erfahrung innerhalb der
Abgasnachbehandlung. Dabei ist die 2015 übernommene Kontec GmbH gemeinsam
mit ihrer Tochter DIF (Die Ideenfabrik GmbH) der OEM-Entwicklungsarm der
Gesellschaft und bietet so namhaften Erstausrüstern emissionsarme Motoren
und Abgasnachbehandlungssysteme an. Die 2014 übernommene Baumot AG zählt
zusammen mit der Twintec Technologie GmbH zu den führenden Lösungsanbietern
von SCR-Systemen sowie aktiven und passiven Rußpartifkelfiltern in den
Geschäftsfeldern OEM und Retrofit. Ergänzend dazu bietet die DIF (Die
Ideenfabrik GmbH) als Entwicklungsspezialist für Emissionstechnologie ihren
Kunden insbesondere im Bereich der Erstausrüstung innovative Lösungen zur
Reduktion von Abgasemissionen an.
Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der
Unternehmenswebseite unter folgendem Link: http://www.twintecbaumot.de/
Die Aktie der Twintec AG notiert im Entry Standard der Frankfurter
Wertpapierbörse.
Kontakt:
cometis AG
Claudius Krause
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611 - 20 585 5 - 28
Fax: +49 (0)611 - 20 585 5 - 66
E-Mail: krause@cometis.de
Kontakt:
Twintec AG
Nadine Lange
Tel: +49 (0) - 2244 91 80 - 57
Fax: +49 (0)2244 - 91 83 - 819
E-Mail: nadine.lange@twintec.de







16.01.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TWINTEC AG

Eduard-Rhein-Straße 21 - 23

53639 Königswinter


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2244 . 91 80 57
Fax:
+49 (0)2244 . 91 83 819
E-Mail:
IR@twintec.de
Internet:
www.twintec.de
ISIN:
DE000A0LSAT7
WKN:
A0LSAT
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


536685  16.01.2017 CET/CEST











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR