DGAP-News: Golfino AG: Umstellung auf Konsortialkredit erfolgt, Rückzahlung der auslaufenden Anleihe gesichert

Nachricht vom 13.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Golfino AG / Schlagwort(e): Anleihe/Finanzierung

Golfino AG: Umstellung auf Konsortialkredit erfolgt, Rückzahlung der auslaufenden Anleihe gesichert
13.01.2017 / 16:50


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG
GOLFINO: Umstellung auf Konsortialkredit erfolgt, Rückzahlung der auslaufenden Anleihe gesichert Glinde, 13.01.2017
GOLFINO, europäischer Marktführer in der Golfmode, berichtet über die erfolgreiche Umstellung auf die neue Bankenkonsortialfinanzierung. Auf Basis des im Dezember 2016 abgeschlossenen Konsortialvertrags über eine Kreditlinie von 18 Mio EUR erfolgte nunmehr im Januar die erste planmäßige Auszahlung. Zudem konnte das Unternehmen insgesamt bereits mehr als 2 Mio. EUR Mezzanine-Mittel einsammeln.
Dr. Bernd Kirsten, Gründer und CEO, zeigt sich zufrieden: "Die Neuausrichtung der Finanzierung bedeutete einen hohen Aufwand. Es ist erfreulich, dass diese nun umgesetzt ist. Es war und ist ein gutes Miteinander aller Beteiligten. Zusammen mit dem guten Ergebnis des letzten Geschäftsjahres sind wir prima ins neue Jahr gestartet." Das Unternehmen hatte für das Geschäftsjahr 2015/2016 (Ende 30.09.2016) einen Vorsteuergewinn von 1,3 Mio. EUR gemeldet nach 0,8 Mio. EUR im Vorjahr. In den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahrs hatten sich die Online Umsätze mehr als verdoppelt.
Golfino bleibt weiter am Kapitalmarkt aktiv, wenn auch in reduziertem Umfang. Die Inhaber der Anleihe 2012/2017 können seit dem 16. Dezember 2016 bis zum 10. Februar 2017 (vorzeitige Schließung möglich) ein Umtauschangebot annehmen, bei dem ihre Schuldverschreibungen der Anleihe 2012/2017 1:1 in nachrangige Schuldverschreibungen der neuen Anleihe 2016/2023 getauscht werden können. Die neue nachrangige Anleihe ist mit einem Kupon von 8,0% p.a. verzinst. Weiterhin können Inhaber der Anleihe 2012/2017 während des Umtauschangebotes weitere Schuldverschreibungen im Rahmen einer Mehrerwerbsoption zeichnen. Auch eine Zeichnung für neue Interessenten ist bis zum 26. Januar 2017 (vorzeitige Schließung möglich) über ein Formular auf der Golfino Webseite möglich. Das Volumen der neuen Schuldverschreibungen ist insgesamt auf maximal 4 Mio. EUR begrenzt, die bisherige Anleihe hatte ein Volumen von 12 Mio. EUR.
Bereits im Oktober/November 2016 wurden in einer ersten Runde 1,3 Millionen EUR getauscht. Dr. Kirsten bestätigt einen guten Start in die aktuelle Platzierungsphase: "Die Nachfrage nach unserer neuen Anleihe ist gut. Gegenüber der ersten Runde ist bisher insbesondere ein deutlich höheres Neuzeichnungsvolumen zu erkennen. Auch die Kursnotierungen beider Anleihen zeigen, dass der Markt die Attraktivität erkennt."
Zurzeit präsentiert sich GOLFINO weltweit in über 40 eigenen Stores u.a. in Berlin, Kopenhagen, Dublin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Kitzbühel, London, Marbella, München, Orlando, Palm Beach (Florida), Palma de Mallorca, Paris, Seoul, Shanghai, Sylt, Wien und Zürich. Das Unternehmen bedient zudem 800 Händler im Schwerpunkt mit Shops-in-Shop.











13.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



536383  13.01.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR