DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG mit 10. Auftragsrekord in Folge; Auftragseingang in 2016 um 6,5 % auf 286,8 Mio. EUR gesteigert

Nachricht vom 12.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

HELMA Eigenheimbau AG mit 10. Auftragsrekord in Folge; Auftragseingang in 2016 um 6,5 % auf 286,8 Mio. EUR gesteigert
12.01.2017 / 08:28


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
HELMA Eigenheimbau AG mit 10. Auftragsrekord in Folge; Auftragseingang in 2016 um 6,5 % auf 286,8 Mio. EUR gesteigert
Lehrte, 12. Januar 2017 - Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, konnte im Geschäftsjahr 2016 zum zehnten Mal in Folge das Vertriebsergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbessern. So stieg der Konzern-Auftragseingang nach einem erwartet starken Schlussquartal um 6,5 % von 269,4 Mio. EUR auf 286,8 Mio. EUR an. Hierbei gilt es zu berücksichtigen, dass das Vorjahr mit einem Vertriebsplus von rund 40 % außergewöhnlich stark ausgefallen war. In der Betrachtung des Fünf-Jahreszeitraums von 2011 bis 2016 legte der Konzern-Auftragseingang somit von 106,8 Mio. EUR auf 286,8 Mio. EUR zu. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von rund 22 %. Der HELMA-Konzern verfügt damit über eine sehr gute Ausgangsposition, Umsatz und Ertrag auch im Geschäftsjahr 2017 spürbar zu steigern.Auftragseingang nach Gesellschaften:
Nach einem Anstieg des Auftragseingangs um rund 36 % im Vorjahr konnte die HELMA Eigenheimbau AG die sehr guten Vorjahreswerte nicht ganz erreichen. So fiel das Auftragsvolumen in 2016 mit 99,0 Mio. EUR um 12,1 Mio. EUR geringer aus. Ursächlich für diesen Rückgang waren insbesondere die Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) zu Jahresbeginn sowie die späte Bekanntgabe der genauen Fördermodalitäten für das KfW-Effizienzhaus 55, welche gerade in den ersten sechs Monaten des Jahres zu einer in diesem Umfang nicht erwarteten, verhalteneren Nachfrage im Baudienstleistungsgeschäft geführt hatten. Dieser Rückstand konnte auch mit einer starken zweiten Jahreshälfte, welche besser als im Vorjahr ausgefallen ist, nicht vollständig kompensiert werden. Die im Markt unterjährig wahrgenommene Verunsicherung potenzieller Bauherren - resultierend aus der seit März 2016 gültigen Wohnimmobilienkreditrichtlinie - hatte lediglich einen geringen Einfluss auf den Geschäftsverlauf, da die in der Tochtergesellschaft Hausbau Finanz GmbH vorhandene Baufinanzierungs-Expertise dieser Verunsicherung erfolgreich entgegenwirkte.

Die im Bauträgergeschäft tätigen Tochtergesellschaften haben hingegen das deutliche Wachstum der Vorjahre fortsetzen können. So stieg der Auftragseingang der HELMA Wohnungsbau GmbH in 2016 um rund 9 % von 138,6 Mio. EUR auf 150,8 Mio. EUR an. Durch die Fokussierung auf die Metropolregionen Berlin/Brandenburg, Hamburg, Hannover und München sowie seit Jahresbeginn auch Leipzig erfreuen sich die Wohnimmobilienangebote der HELMA Wohnungsbau GmbH seit Jahren einer anhaltend hohen Nachfrage. Ursächlich hierfür sind insbesondere die fortlaufende Sicherung attraktiver Grundstücke sowie das deutliche Wachstum der Großstädte, welches sich laut aktueller Studien auch in Zukunft fortsetzen dürfte. Das höchste Vertriebsplus in 2016 erzielte die HELMA Ferienimmobilien GmbH, deren Auftragsvolumen von 19,6 Mio. EUR auf 37,0 Mio. EUR zunahm. Dies entspricht einer Steigerungsrate von rund 89 %, für welche insbesondere die sehr guten Verkaufszahlen beim Projekt Ostseeresort Olpenitz verantwortlich waren.Wechsel in das neue KMU Listing Segment der Deutschen Börse geplant:
Voraussichtlich zum 01.03.2017 führt die Deutsche Börse ein neues Marktsegment ein, mit dem Ziel den Zugang zu Investoren und Wachstumskapital für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) weiter zu verbessern. Der Vorstand der HELMA Eigenheimbau AG hat beschlossen, den Wechsel in dieses neue Marktsegment, welches den Entry Standard ersetzen wird, zu dessen Startdatum zu vollziehen.Finanzkalender 2017:
Der Finanzkalender für das Geschäftsjahr 2017 ist unter folgendem Link verfügbar:www.ir.helma.de/websites/helma/German/800/finanzkalender.html

Über die HELMA Eigenheimbau AG:
Die HELMA Eigenheimbau AG ist ein kundenorientierter Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von schlüsselfertigen oder teilfertigen Ein- und Zweifamilienhäusern in Massivbauweise. Insbesondere die Möglichkeit der individuellen Planung bzw. Individualisierung ohne Extrakosten sowie das ausgeprägte Know-how im Bereich energieeffizienter Bauweisen werden am Markt als Alleinstellungsmerkmale der HELMA Eigenheimbau AG wahrgenommen. Mit überzeugenden, nachhaltigen Energiekonzepten hat sich die Gesellschaft als einer der führenden Anbieter solarer Energiesparhäuser etabliert und gehört mit mehreren tausend gebauten Eigenheimen zu den erfahrensten Unternehmen der Massivhausbranche. Die Tochterunternehmen HELMA Wohnungsbau GmbH, HELMA Ferienimmobilien GmbH und Hausbau Finanz GmbH komplettieren als Bauträger, Ferienhausanbieter und Finanzierungsvermittler das Angebot des HELMA-Konzerns.IR-Kontakt:
Gerrit Janssen, Finanzvorstand
Tel.: +49 (0)5132 8850 345
E-Mail: ir@helma.de











12.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
HELMA Eigenheimbau AG

Zum Meersefeld 4

31275 Lehrte


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5132/8850-0
Fax:
+49 (0)5132/8850-111
E-Mail:
info@helma.de
Internet:
www.helma.de
ISIN:
DE000A0EQ578
WKN:
A0EQ57
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




535653  12.01.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR