Mars One Ventures AG: Finanzierung ermöglicht wichtige Schritte im Jahr 2017

Nachricht vom 05.01.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 05.01.2017 / 10:31

Amersfoort, 5. Januar 2017 - Mars One bestätigt heute seine kurzfristigen
Ziele und Geschäftspläne für das Jahr 2017. Im Dezember 2016 wurde eine
Investition von 6 Mio. EUR durch World Stock & Bond Trade Limited
angekündigt. Diese wird auf sechs gleiche Tranchen verteilt, von denen die
erste Ende Januar 2017 eingehen wird. Dies ermöglicht es Mars One, die
nächsten Schritte zu unternehmen, um die Mission zum Mars voranzubringen,
die Kapital- und Liquiditätsdecke zu stärken sowie die Präsenz und die
kommerziellen Aktivitäten zu erhöhen. Mars One erwartet dieses Ziel zu
erreichen, indem es die Teams für die Mars One-Unternehmungen - die
gemeinnützige Mars One Foundation und die börsennotierte Mars One Ventures
AG [FRA: KCC], ISIN: CH0132106482 - durch erfahrene Mitglieder erweitert.
"Wir fügen einige Teammitglieder mit Erfahrung im Bereich der Umsetzung von
Marsmissionen hinzu", so Arno Wielders, Mars One CTO und Mitbegründer.
"Diese neuen Teammitglieder werden uns helfen, die technische Roadmap für
unsere Mission zum Mars weiter zu formen und zu verwalten. In Begriffen aus
der Raumfahrtentwicklung gesprochen, befindet sich unser Missionsaufbau
derzeit in Phase A. Die Fertigstellung aller Entwicklungskonzepte führt zu
einem festen Basisentwurf und genaueren Zahlen, was die Kosten angeht. In
Phase B findet die detaillierte Entwicklung aller Elemente für die sichere
Landung von Menschen auf dem Mars und deren Lebenserhaltung statt. Der
Abschluss dieser Entwicklungsphase wird es Mars One ermöglichen, die
Mission in die Phasen C und D voranzutreiben: die komplette Hardware wird
gebaut, hergestellt, integriert und getestet, und schließlich zum Mars
geschickt. Dies sollte zur vollen Systembereitschaft auf der Oberfläche des
Mars führen und grünes Licht für die erste Mannschaft aus vier Astronauten
geben, die ihre Reise zum Mars antreten wird", erklärt Wielders.
Die ersten drei Entwicklungskonzepte wurden in der aktuellen
Entwicklungsphase der Mars One-Mission durch die Paragon Space Development
Corporation und Lockheed Martin abgeschlossen. Lieferanten mit
einschlägiger Erfahrung werden damit beauftragt, die Entwicklungskonzepte
für alle anderen wichtigen (Sub)-Systeme durchzuführen, die für die
dauerhafte Besiedlung erforderlich sind. Diese Studien erfordern jeweils
500 bis 2500 Mannstunden und jede führt zu einem umfassenden technischen
Konzept der verschiedenen Komponenten der Mission zum Mars.
Neben dem Ausbau des Teams auf der technischen Seite der Mission wird die
Mars One Foundation Teammitglieder mit Erfahrung in der Crew-Auswahl und
-Ausbildung engagieren. Mars One bereitet sich derzeit auf die nächsten
Auswahlrunden vor, in denen die aktuelle Gruppe von 100
Astronauten-Kandidaten der Runde drei weiter eingegrenzt werden soll. Bis
zu sechs Gruppen bestehend aus vier Crew-Mitgliedern werden als
Vollzeitmitarbeiter von Mars One ihre Ausbildung für die Mission beginnen.
Der Entwurf für die nächsten Runden ist bereit. In den nächsten Schritten
werden die Termine und Standorte festgelegt und das Team aus Auswahl- und
Schulungsspezialisten sowie die Logistik erweitert. "Neue Teammitglieder
unterstützen das Auswahlgremium von Mars One bei den Fortschritten der
kommenden Auswahlrunden, darunter beispielsweise die Durchführung und
Auswertung der Aktivitäten bei der Astronautenauswahl und die Begleitung
der Astronautenanwärter-Teams", erläutert Dr. Norbert Kraft, Chief Medical
Officer von Mars One.
Die Mitglieder des Mars One Auswahlgremiums, Dr. Norbert Kraft, Prof. Dr.
Raye Kass, und Dr. James Kass, verfügen über das Verständnis der
unterschiedlichen Kulturen sowie langjährige Erfahrung in der Arbeit mit
extremen Umgebungen, sowie, was von größter Bedeutung ist, isolierten
Lebensräumen. Sie verfügen über Berufserfahrung auf dem Gebiet der
bemannten Raumfahrt (Gruppendynamik /Langzeitraumflüge/ Medizin/
Psychologie/ Psycho-Physiologie) sowie der umfangreichen Arbeit mit
Astronauten von JAXA, NASA, CSA, ESA und RFSA.
Der kommerzielle Arm von Mars One, Mars One Ventures, stellt ein Kernteam
aus erfahrenen Medienfachleuten zusammen, um die Marke Mars One
weiterzuentwickeln und zu monetarisieren. Das Team von Mars One Ventures
baut starke kommerzielle Partnerschaften auf und generiert Umsatz aus einer
Reihe bestehender und neuer Einnahmequellen. Gemeinsam werden diese eine
solide Grundlage für die laufende Wertschöpfung bilden. Kurzfristige
Schwerpunkte umfassen:
* Erstellen ansprechender (Video-) Inhalte. Dabei vor allem neue
Medieninhalte über die Runde Drei der Astronautenauswahl und die
nachfolgenden Schritte. Dies wird das Publikum von Mars One vergrößern und
ansprechen.
* Ausbau des Verkaufsvolumens im Merchandise-Bereich durch Erweiterung der
Palette der Mars One-Produkte. Darüber hinaus werden höhere Verkaufsvolumen
zu erwarten sein, da die Anzahl der Besucher der Website aufgrund des
gestiegenen Interesses an der Mars One-Mission in Folge des Programms zur
Astronautenauswahl und des prognostizierten Fortschritts der Mission
wachsen wird.
* Auf der Suche nach neuen Partnerschaften, kurz- und langfristig. Mars
Ones anstehende nächste Schritte, vor allem rund um die Astronautenauswahl,
bieten zahlreiche Möglichkeiten für Markenverknüpfungen.
Bas Lansdorp, CEO und Mitbegründer von Mars One, sagt: "Arno und ich
gründeten Mars One vor fast sechs Jahren. Mit begrenzten Mitteln und einem
kleinen Team haben wir sehr hart daran gearbeitet, den Punkt zu erreichen,
an dem wir heute sind. Mit der gesicherten Finanzierung wird 2017 das Jahr
sein, in dem alles sich zusammenzufügen beginnt. Endlich können wir die
nächsten Schritte in unserer Mission unternehmen, auf die sich sowohl das
Mars One-Team als auch unsere Fans gespannt freuen."
Über Mars One
Mars One hat sich zum Ziel gesetzt, eine dauerhaft bewohnbare Siedlung auf
dem Mars zu errichten. Bevor sorgfältig ausgewählte und geschulte
Besatzungen zum Mars starten, werden mehrere unbemannte Missionen
durchgeführt, um vorbereitend eine bewohnbare Siedlung für die ersten
Astronauten zu errichten.

Mars One besteht aus zwei Einheiten: der niederländischen gemeinnützigen
Mars One Foundation und der schweizerischen börsennotierten Mars One
Ventures AG [FRA: KCC], ISIN: CH0132106482. Die Mars One Foundation
implementiert und verwaltet die Mission und besitzt zudem die
Missions-Hardware. Sie ist ferner für die Auswahl und Ausbildung der
Besatzungen verantwortlich und baut eine ständig wachsende Gemeinschaft von
Fachleuten und Anhängern auf, die den Fortschritt der Mission verfolgen und
dazu beitragen.

Mars One Ventures hält sämtliche weltweit exklusiven Monetarisierungsrechte
rund um die Mission zum Mars. Es gibt vielfältige Umsatzmöglichkeiten rund
um die Mission zum Mars: Merchandise, Anzeigen in Videoinhalten,
Übertragungsrechte, Partnerschaften, geistiges Eigentum, Veranstaltungen,
Spiele, Apps und viele mehr.

Weitere Informationen über den Mars finden Sie auf www.mars-one.com.



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Mars One Ventures AG
Schlagwort(e): Forschung/Technologie
05.01.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Mars One Ventures AG

Birsigstr. 2

4054 Basel


Schweiz
Telefon:
+41 61 312 34 11
E-Mail:
ir@mars-one.com
Internet:
http://www.mars-one.com/investor-relations/
ISIN:
CH0132106482
WKN:
A14NYB
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in München

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


534337  05.01.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR