PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE: Verlustmitteilung nach § 92 Abs. 1 AktG und Kapitalmaßnahmen

Nachricht vom 03.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE / Schlagwort(e): Sonstiges/Kapitalmaßnahme

SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE: Verlustmitteilung nach § 92 Abs. 1 AktG und Kapitalmaßnahmen
03.01.2017 / 16:14 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc-Meldung gemäß § 17 MAR
SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE : Verlustmitteilung nach § 92 Abs. 1 AktG
und Kapitalmaßnahmen
Düsseldorf, 03. Januar 2017
Die Gesellschaft informiert hiermit über den Verlust in Höhe der Hälfte des
satzungsmäßigen Grundkapitals. Die Situation ist im Wesentlichen ausgelöst
durch die in den ad hoc-Meldungen vom 30.09. 2016 und 04.10.2016
beschriebene sehr späten Geschäftserfüllung durch einen Handelspartner,
die zum sofortigen Verlust eines großen Teils des operativen Geschäftes
geführt hat, ohne dass zeitgleich Kosten reduziert werden konnten.
Die Gesellschaft plant nun die Einberufung einer Hauptversammlung, auf der
über den Verlust, die Hintergründe und die Maßnahmen zur Beseitigung der
Situation berichtet wird.
Die Gesellschaft bereitet zeitnah sowohl die Begebung von
Inhaberschuldverschreibungen, die die Voraussetzungen eines Instrumentes
des Ergänzungskapitals i.S.d. Art. 62 lit. a), 63 der VERORDNUNG (EU) Nr.
575/2013 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 26. Juni 2013 über
Aufsichtsanforderungen an Kreditinstitute und Wertpapierfirmen und zur
Änderung der Verordnung (EU) Nr. 646/2012 erfüllen, als auch eine
Kapitalerhöhung unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals gemäß § 4 Abs. 7
der Satzung vor.
Das Grundkapital der Gesellschaft soll von derzeit EUR 2.801.785,00 um bis
zu EUR 1.400.892,00 auf bis zu EUR 4.202.677,00 gegen Bareinlage erhöht
werden. Ausgegeben werden bis zu 1.400.892 neue auf den Inhaber lautenden
Aktien im Nennbetrag von je EUR 1,00 zum geringsten Ausgabetrag von je EUR
1,00. Die neuen Aktien werden ab dem 1. Januar 2017 gewinnberechtigt sein.
Zur Zeichnung und Übernahme der neuen Aktien werden zugelassen
a) der Großaktionär der Gesellschaft, Herr Florian Weber, in Form des
unmittelbaren Bezugs unter Einräumung des gesetzlichen Bezugsrechts
entsprechend seiner am Tage der Beschlussfassung vorhandenen Beteiligung am
Grundkapital der Gesellschaft im Verhältnis 2:1; etwaige aufgrund des
Bezugsrechts nicht bezogene Aktien können im Rahmen einer Privatplatzierung
Anlegern nach Anweisung des Verwaltungsrats angeboten werden;
und
b) die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, die die neuen Aktien
mit der Verpflichtung zeichnet und übernimmt, sie den anderen Aktionären im
Verhältnis 2:1 anzubieten ("mittelbares Bezugsrecht"). Der Bezugspreis wird
dem Ausgabebetrag entsprechen. Etwaige aufgrund des Bezugsrechts nicht
bezogene Aktien können durch die biw Bank für Investments und Wertpapiere
AG im Rahmen einer Privatplatzierung Anlegern nach Anweisung des
Verwaltungsrats angeboten werden.
Die Bezugsfrist der Aktionäre wird zwei Wochen betragen.
SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE


Kontakt:
Fragen zur Mitteilung an:
SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE
Florian Weber
Berliner Allee 10, 40212 Düsseldorf
0211-13861-0, fweber@schnigge.de







03.01.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank SE

Berliner Allee 10

40212 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49-(0)211-1386-10
Fax:
+49-(0)211-3263-28
E-Mail:
contact@schnigge.de
Internet:
www.schnigge.de
ISIN:
DE000A0EKK20
WKN:
A0EKK2
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


533911  03.01.2017 CET/CEST











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR