DGAP-News: Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung GmbH: Ausblick 2017 - Die Qual der Wahl(en) oder: Erwarte das Unerwartete

Nachricht vom 03.01.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung GmbH / Schlagwort(e): Marktbericht/Studienergebnisse

Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung GmbH: Ausblick 2017 - Die Qual der Wahl(en) oder: Erwarte das Unerwartete (News mit Zusatzmaterial)
03.01.2017 / 10:42


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Albrecht, Kitta & Co. veröffentlicht die aktuelle Ausgabe der Kapitalmarkt-Tendenzen für 2017

Hamburg, 03.01.2017. Soviel scheint sicher: 2017 wird ein Börsenjahr, welches insbesondere politisch bestimmt sein wird. Am 20. Januar tritt Donald Trump als US-Präsident an. Wichtiger ist jedoch, dass es im Frühjahr mit dem Brexit ernst wird. Und vielleicht folgt ja der Italexit. Außerdem stehen wichtige Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland an. Die Anleger werden sich der "Qual der Wahl(en)" kaum entziehen können. Das vergangene Jahr hat deutlich gemacht, dass sich der Ausgang solcher Abstimmungen kaum vorhersagen lässt, wie die überraschenden Reaktionen auf den Brexit und die Trump-Wahl gezeigt haben. Das dürfte 2017 kaum anders aussehen.

Erwarte das Unerwartete: Nach diesem Motto finden Sie in unserem Ausblick für das kommende Börsenjahr neben unserem durchaus positiven Basisszenario auch eine Einschätzung zu möglichen exogenen Schocks. Es gilt also auch 2017, die Vermögensanlagen breit zu diversifizieren und in unruhigen Phasen entschlossen zu handeln. Die Details, wie wir uns konkret für das neue Jahr positionieren, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe unserer Kapitalmarkt-Tendenzen.

 

Über Albrecht, Kitta & Co.:

Albrecht, Kitta & Co. wurde vor vier Jahren von den vier ehemaligen Berenberg-Bankern Sven Albrecht, Andreas Kitta, Holger Knaup und Carsten Riehemann als unabhängige Vermögensverwaltung gegründet. Mit der Fokussierung auf ein aktives und konsequentes Portfolio- und Risikomanagement betreuen die Hanseaten mittlerweile zahlreiche Mandanten. Hierzu zählen neben vermögenden Privatanlegern auch Family Offices, Unternehmen, Stiftungen und andere institutionelle Investoren.

"Durch die personellen Verstärkungen konnten wir 2016 die Anzahl der betreuten Mandanten sowie das verwaltete Vermögen deutlich steigern. Damit sehen wir uns für 2017 sehr gut aufgestellt, um das Fundament unserer Gesellschaft weiter zu stärken", sagt Sven Albrecht, einer der vier geschäftsführenden Gesellschafter. Damit zählt Albrecht, Kitta & Co. zu den Vermögensverwaltern, die sich auf Wachstumskurs befinden.

Die aktuelle Ausgabe der Kapitalmarkt-Tendenzen "Ausblick 2017 - Die Qual der Wahl(en)" steht ab sofort unter http://www.albrecht-kitta-co.de/presse/kapitalmarkt-tendenzen/ für Sie bereit.

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:
Holger Knaup - Albrecht, Kitta & Co. Vermögensverwaltung GmbH
Großer Burstah 42 - 20457 Hamburg
Telefon +49 40 790 23 87-88holger.knaup@albrecht-kitta-co.dewww.albrecht-kitta-co.de


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=OSQTTCQSYODokumenttitel: Kapitalmarkt-Tendenzen: Ausblick 2017
03.01.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



533707  03.01.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.10.2018 - 1&1 Drillisch kündigt Aktienrückkauf an
22.10.2018 - Linde und Praxair sind am Ziel: Fusion kann vollzogen werden
22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - DEAG: Erfolgreiche Emission
22.10.2018 - Fuchs Petrolub: Autobranche belastet das Geschäft
22.10.2018 - CropEnergies: Südzucker-Tochter muss Prognose senken
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Hoftex: Mit China nicht zufrieden
22.10.2018 - Funkwerk: Zweite Jahreshälfte muss stark werden


Chartanalysen

22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Baumot Aktie: Politisches Wechselbad der Gefühle
22.10.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Zone stoppt den Kurseinbruch
22.10.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signalmarke im Blickpunkt
22.10.2018 - SAP Aktie: Bärenfalle, aber…
22.10.2018 - BYD und Geely: Aktien in Rallyestimmung - das sind die Konsequenzen
22.10.2018 - Voltabox Aktie: Schlechte Vorzeichen für neue Woche - wo endet die Baisse?
19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?


Analystenschätzungen

22.10.2018 - Tom Tailor: Prognose in Gefahr
22.10.2018 - ProSiebenSat.1: Minus 12 Prozent
22.10.2018 - Daimler: Die Sorgen werden nicht geringer
22.10.2018 - Daimler: Eine Frage des Vertrauens
22.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein deutlicher Einschnitt
22.10.2018 - HeidelbergCement: Kaufen trotz der Warnung
22.10.2018 - SAP: Ein neues Kaufvotum für die Aktie
22.10.2018 - Covestro: Vorsichtige Erwartungen
22.10.2018 - Leoni: Minus 4 Euro
22.10.2018 - Nokia: Enttäuschung nicht ausgeschlossen


Kolumnen

22.10.2018 - SKS weiterhin aktiv: DAX etwas fester in die neue Woche - Donner + Reuschel Kolumne
22.10.2018 - Facebook Aktie bleibt angeschlagen - UBS Kolumne
22.10.2018 - DAX: Verkaufsdruck lässt nicht nach - UBS Kolumne
19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne
19.10.2018 - Gold: Erholung setzt sich fort - UBS Kolumne
19.10.2018 - DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt - UBS Kolumne
18.10.2018 - Chemie - nachlassende Dynamik im 2. Halbjahr - Commerzbank Kolumne
18.10.2018 - Siemens Aktie: Zurück am Jahrestief - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR