DGAP-Adhoc: elexxion AG: Wechsel des Großaktionärs

Nachricht vom 21.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: elexxion AG / Schlagwort(e): Sonstiges

elexxion AG: Wechsel des Großaktionärs
21.12.2016 / 15:25 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
elexxion AG: Wechsel des Großaktionärs
- Martin Klarenaar als alleiniger Vorstand für weitere fünf Jahre im Amt
bestätigt
- Philip Hjelmér legt sein Amt als Aufsichtsrat zum 16. Januar 2017
nieder
- Prognose 2016: Umsatz leicht unter Vorjahres-Niveau
Singen, 21. Dezember 2016 - Der Aktienkaufvertrag zwischen Tian Ying
Medical Instrument Co., Ltd und dem ehemaligen Hauptaktionär Peter Greither
wurde heute nach Genehmigung durch die chinesischen Behörden vollzogen.
Tian Ying hat damit 55 % an der elexxion AG übernommen. Herr Greither
bleibt weiterhin mit etwa 30 % an der Gesellschaft beteiligt.
Tian Ying mit Sitz in Shanghai, China, ist ein exklusiver Händler
medizinischer Geräte, einschließlich hydraulisch verstellbarer Betten,
LED-Systemen, Zahnarztstühlen und -operationstischen, und verfügt über ein
großes Distributionsnetzwerk in Asien. Elexxion strebt mit Tian Ying als
neuen Ankerinvestor eine strategische Neuausrichtung des Unternehmens an.
Weiterhin hat Tian Ying Investitionen in Höhe von insgesamt EUR 1 Mio.
zugesagt, die innerhalb der nächsten Wochen getätigt werden sollen. Mit den
zusätzlichen finanziellen Mitteln beabsichtigt die elexxion AG den
Zulassungsprozess für die Lasersysteme des Unternehmens in China zu
starten. Die Zertifizierung der Laser durch die China Food and Drug
Administration zur Lieferung in die Volksrepublik China wird für Ende 2018
erwartet.
Im Zuge der Transaktion wurde Martin Klarenaar als alleiniger Vorstand der
elexxion für fünf weitere Jahre bestellt und sein Vorstandsdienstvertrag
entsprechend verlängert.
Ferner hat Philip Hjelmér der Gesellschaft mitgeteilt, dass er sein Amt als
Mitglied des Aufsichtsrats der elexxion AG zum 16. Januar 2017 niederlegt
und
aus dem Aufsichtsrat ausscheidet. Die elexxion AG bemüht sich, zeitnah ein
neues Aufsichtsratsmitglied zu bestellen.
Weiterhin teilt das Unternehmen mit, dass die auf der Hauptversammlung
prognostizierten Umsätze für 2016 nicht erreicht werden können. Wie im
August 2016 mitgeteilt, waren die Ziele nur vorbehaltlich der Vorlage
klinischer Ergebnisse der Universität Genua für den elexxion delos zu
erreichen gewesen. Zudem wurden die Erwartungen an Großkunden aus dem
Mittleren Osten nicht erfüllt. Der Umsatz der elexxion AG wird somit leicht
unter dem Niveau des Vorjahres erwartet.
Kontakt:
elexxion AG
Martin Klarenaar
Vorstand
Tel. +49 (0) 7731-90733-0
E-Mail: klarenaar@elexxion.com
Otto-Hahn-Str. 7
78224 Singen
Crossalliance communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49 (0) 89-898272-27
E-Mail: sh@crossalliance.de







21.12.2016 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
elexxion AG

Otto-Hahn-Strasse 7

78224 Singen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7731-90733 0
Fax:
+49 (0)7732-90733-55
E-Mail:
sh@crossalliance.de
Internet:
www.elexxion.com
ISIN:
DE000A0KFKH0, DE000A0KFKH0
WKN:
A0KFKH, A0KFKH
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


532341  21.12.2016 CET/CEST











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR