4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | QSC

DGAP-Adhoc: QSC schließt Kostensenkungsprogramm mit einmaligen Abschreibungen ab

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

20.12.2016 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-Ad-hoc: QSC AG / Schlagwort(e): Sonstiges

QSC schließt Kostensenkungsprogramm mit einmaligen Abschreibungen ab
20.12.2016 / 15:04 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
QSC schließt Kostensenkungsprogramm mit einmaligen Abschreibungen ab
Köln, 20. Dezember 2016. Die QSC AG schließt zum Jahresende 2016 ihr auf
zwei Jahre angelegtes Programm zur Kostenreduzierung ab; die summierten
Einsparungen übertrafen das für 2016 angestrebte Niveau von 20 Mio. EUR
deutlich. Das Programm forcierte den Umbau der Organisation und
unterstützte die konsequente Neuausrichtung des Unternehmens in Richtung
cloudbasierter Dienste. QSC will in den kommenden drei bis vier Jahren
unter anderem einen Großteil der Kunden des konventionellen OutsourcingGesch
äfts in die Pure Enterprise Cloud und damit in das Segment "Cloud"
migrieren.
Mit Blick auf die künftige Entwicklung der Umsätze und Erträge im Segment
Outsourcing wurde jetzt entschieden, den Firmenwert und immaterielle
Vermögenswerte dieses Segments im Konzernabschluss 2016 einmalig um 13,9
Mio. EUR abzuschreiben; sie stammen überwiegend aus der Übernahme des
konventionellen Outsourcing-Anbieters INFO AG im Jahr 2011.
Im Zuge der Neuausrichtung trennt sich QSC darüber hinaus im Rahmen eines
Management-Buy-outs von der Tochtergesellschaft FTAPI Software GmbH; damit
verbunden sind einmalige Abschreibungen in Höhe von 1,5 Mio. EUR.
Auf die Prognose für das Gesamtjahr 2016 haben die getroffenen
Entscheidungen keinen Einfluss. QSC erwartet unverändert einen Umsatz von
380 bis 390 Mio. EUR, ein EBITDA von 34 bis 38 Mio. EUR und einen Free
Cashflow von mehr als 7 Mio. EUR.
Erläuterungen:
Diese Ad-hoc-Mitteilung enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte
"forward looking statements"). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf
den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse vonseiten
des Managements der QSC AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen
können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen
Angaben abweichen.
Kontakt:
QSC AG
Arne Thull
Head of Investor Relations
T +49 221 669-8724
F +49 221 669-8009
invest@qsc.de
www.qsc.de







20.12.2016 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
QSC AG

Mathias-Brüggen-Straße 55

50829 Köln


Deutschland
Telefon:
+49-221-669-8724
Fax:
+49-221-669-8009
E-Mail:
invest@qsc.de
Internet:
www.qsc.de
ISIN:
DE0005137004
WKN:
513700
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


531931  20.12.2016 CET/CEST





Weitere DGAP-News von QSC

09.09.2019 - DGAP-News: QSC AG: Q-loud betreibt Datendrehscheibe von Techem
05.08.2019 - DGAP-News: QSC: Hohes EBITDA und hoher Free Cashflow in Q2 2019 infolge Plusnet-Verkaufs
01.07.2019 - DGAP-News: QSC schließt Verkauf von Plusnet vorzeitig ab
27.05.2019 - DGAP-News: QSC-Wachstumsstrategie 2020plus: Umsatzziel von 200 Mio. EUR für 2022
23.05.2019 - DGAP-Adhoc: QSC aktualisiert Prognose für das Gesamtjahr 2019 wegen Plusnet-Verkauf

4investors-News zu QSC

09.09.2019 - QSC zieht neuen Kunden für Cloud-Sparte an Land
07.08.2019 - QSC: Der Grund für den Ergebnissprung
05.08.2019 - QSC: „Unser Portfolio überzeugt den Mittelstand”
01.07.2019 - QSC: Trennung von Plusnet-Sparte schon vollzogen
28.05.2019 - QSC: Realistische Ziele