DGAP-Adhoc: Nemetschek SE übernimmt norwegischen Softwareanbieter dRofus

Nachricht vom 20.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme

Nemetschek SE übernimmt norwegischen Softwareanbieter dRofus
20.12.2016 / 11:55 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad Hoc Mitteilung
Nemetschek übernimmt norwegischen Softwareanbieter dRofus
- dRofus ist ein führender Softwareanbieter für BIM-basiertes Programm-,
Geräte- und Datenmanagement im Bauwesen
- Hoher strategischer Fit und stärkere Erschließung des Kundensegments
der Bauherren
München, 20. Dezember 2016 - Der Softwareanbieter Nemetschek SE (ISIN
DE0006452907) hat heute den Erwerb von 100 % der Anteile an der dRofus AS
mit Sitz in Oslo, Norwegen, vereinbart. dRofus ist ein führender Anbieter
von BIM-basierten Planungs-, Datenverwaltungs- und Kollaborations-Tools.
Das Unternehmen bietet allen Prozessbeteiligten umfassende Unterstützung
ihrer Workflows und Zugang zu Gebäudeinformationen über den gesamten
Gebäudelebenszyklus hinweg, inklusive der Übergabe an das FacilityManagement
- und das auf einer zentralen, cloudbasierten Plattform.
dRofus ist ein global agierendes Unternehmen mit Fokus auf Europa, die USA
und Australien. Zum Kundenkreis von dRofus zählen öffentliche und private
Bauherren, Planer, Bauingenieure und Generalunternehmer. Bereits heute
nimmt dRofus eine führende Position bei Bauprozessen im Gesundheitsbereich
und bei Flughäfen ein. Aufgrund weltweiter BIM-Initiativen und staatlicher
Regulierungen spielen Bauherren eine immer größere Rolle bei der Einführung
und Umsetzung von BIM-Technologien. dRofus ist eine optimale Ergänzung für
das Nemetschek Portfolio und eröffnet zusätzliches Kundenpotenzial für
beide Seiten.
Die dRofus AS wurde 2011 gegründet, hat 28 Mitarbeiter und verfügt über
Tochtergesellschaften in den USA, in Australien und Schweden, die als
Vertriebs- und Support-Niederlassungen fungieren. Für das Jahr 2016
erwartet dRofus einen Umsatz in Höhe von rund 4,5 Mio. Euro, was eine
Steigerung von über 40 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Für 2016 wird eine
operative Marge (EBITDA-Marge) von rund 25 % erwartet. Der Kaufpreis für
100 % der Anteile beträgt ca. 24,5 Mio. Euro (Cash-/Debt-free). Die
Finanzierung des Kaufpreises erfolgt aus Eigenmitteln sowie der Nutzung von
Kreditlinien. Der Erwerb wird voraussichtlich im Januar 2017 abgeschlossen
sein.
Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an
Kontakt:
Stefanie Zimmermann
Director Investor Relations & Corporate Communication
NEMETSCHEK SE
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
P: +49 89 92793-1229
M: +49 175 7211197
szimmermann@nemetschek.com







20.12.2016 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Nemetschek SE

Konrad-Zuse-Platz 1

81829 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 92 793-0
Fax:
+49 (0)89 927 93-5200
E-Mail:
investorrelations@nemetschek.com
Internet:
www.nemetschek.com
ISIN:
DE0006452907
WKN:
645290
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service


531627  20.12.2016 CET/CEST







(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs
17.07.2018 - Hella steigert Umsatz und Gewinn - Aktie deutlich im Plus
17.07.2018 - Aurelius: Neues aus dem Vorstand
17.07.2018 - Manz Aktie im Plus - Großauftrag sorgt für Kursanstieg
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating
17.07.2018 - Lufthansa: Kerosin kann belasten
16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie
16.07.2018 - Deutsche Bank: Kurs übertrifft Kursziel
16.07.2018 - Deutsche Telekom: Vor den Quartalszahlen
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR