DGAP-News: IPO-Studie von Kirchhoff Consult: Deutlich weniger Börsengänge und neue Mittelstandsanleihen - Innogy und Prokon retten Kapitalmarktbilanz 2016

Nachricht vom 19.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Kirchhoff Consult AG / Schlagwort(e): Studienergebnisse/Börsengang

IPO-Studie von Kirchhoff Consult: Deutlich weniger Börsengänge und neue Mittelstandsanleihen - Innogy und Prokon retten Kapitalmarktbilanz 2016
19.12.2016 / 13:29


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
IPO-Studie von Kirchhoff Consult: Deutlich weniger Börsengänge und neue Mittelstandsanleihen - Innogy und Prokon retten Kapitalmarktbilanz 2016
Hamburg, 19. Dezember - Das Jahr 2016 war ein herber Rückschlag für Börsengänge und Emissionen von Mittelstandsanleihen in Deutschland. Das ist das Ergebnis der jährlich durchgeführten IPO-Studie der Hamburger Agentur für Finanz- und Unternehmenskommunikation Kirchhoff Consult. Demnach fiel die Anzahl der Börsengänge im Vergleich zum Vorjahr von 15 auf 5 - das niedrigste Niveau seit dem Ausbruch der Finanzkrise 2008/09. Gleichzeitig sank die Anzahl der Emissionen von Mittelstandsanleihen von 21 auf 14 und damit auf den tiefsten Stand seit der Einführung des ersten Handelssegments für Mittelstandsanleihen, BondM, im Jahr 2010.
"Die Ergebnisse der Studie spiegeln die große Unsicherheit an den Kapitalmärkten und bei den Unternehmen wider", sagt Klaus Rainer Kirchhoff, Vorstandsvorsitzender von Kirchhoff Consult. "Viele IPO-Kandidaten zögern mit dem Gang aufs Parkett, obwohl die Unternehmensbewertungen und Aktienindices auf einem guten Niveau sind. Allerdings war 2016 ein außerordentlich turbulentes Jahr mit ungewöhnlich vielen negativen Einflussfaktoren."Innogy und Prokon als Bilanzretter
Das Emissionsvolumen der Börsengänge in Deutschland schrumpfte 2016 entsprechend der niedrigeren Anzahl an Neuemissionen um 28 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro. Dabei sank auch die Anzahl der "Schwergewichte" von drei auf eins. So brachte in diesem Jahr allein die Innogy SE ein Emissionsvolumen von mehr als einer Milliarde Euro auf die Waage. Mit 4,6 Milliarden Euro schaffte die RWE-Tochter sogar den zweitgrößten IPO weltweit und erreichte in Deutschland einen Anteil von rund 90 Prozent am Emissionsvolumen aller Börsengänge. Die übrigen Unternehmen sammelten lediglich rund 500 Millionen Euro ein. Insofern rettete die Innogy SE mit ihrem Börsengang die Bilanz der IPO-Saison.
Auch die Kursentwicklung der einzelnen Werte sorgte für Enttäuschung. Ende 2016 lagen vier der fünf neuen Aktien im Minus. Einzige Ausnahme bildete die BRAIN AG mit einem deutlichen Kursplus von rund 70 Prozent. Im Median verloren die Papiere der fünf Emittenten seit ihrer Emission 14,5 Prozent.
Ähnlich wie bei den Börsengängen rettete auch bei den Mittelstandsanleihen ein einzelner Emittent die Bilanz. Hier war es die Prokon Regenerative Energien eG, die mit einer 410 Millionen Euro schweren Anleihe rund 48 Prozent des gesamten Platzierungsvolumens einnahm. Dies trug wesentlich dazu bei, dass das Platzierungsvolumen aller emittierten Mittelstandsanleihen trotz der rückläufigen Anzahl der Emissionen um 15 Prozent auf 849 Millionen Euro zulegte. Somit verbuchte der Markt für Mittelstandsanleihen in dieser Disziplin im Gegensatz zum IPO-Markt einen Zuwachs.
Insgesamt wurden 82 Prozent des Zielvolumens aller emittierten Mittelstandsanleihen erreicht. Im Vorjahr waren es noch 90 Prozent. Zudem wurde nur die Hälfte der emittierten Mittelstandsanleihen vollständig platziert. 2015 lag der Anteil noch bei 71 Prozent. Der Kupon der Anleihen sank von durchschnittlich 6,4 auf 5,6 Prozent.Positiver Ausblick für das IPO-Jahr 2017
Für 2017 erwartet Kirchhoff Consult rund 15 Börsengänge in Deutschland. "Wir sind zuversichtlich, dass sich der IPO-Markt im nächsten Jahr deutlich erholen und eventuell sogar an das starke Jahr 2015 anknüpfen wird", sagt Klaus Rainer Kirchhoff. Auf dem Markt für Mittelstandsanleihen rechnet er mit 15 Emissionen und einer Stabilisierung.
Die vollständige IPO-Studie der Kirchhoff Consult AG finden Sie hier.ÜBER KIRCHHOFF
Die Kirchhoff Consult AG ist ein Team von Spezialisten in den Bereichen Capital Markets, Corporate Communications und Corporate Social Responsibility. Das Unternehmen ist führend in der Konzeption und Gestaltung von Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichten sowie bei der Begleitung von Börseneinführungen. In den Kompetenzfeldern Advisory, Design, Digital und Film entwickeln rund 60 Mitarbeiter ganzheitliche Lösungsansätze für Kunden aller Größen und Branchen. Kirchhoff Consult ist ein klimaneutrales Unternehmen mit Standorten in Hamburg, Frankfurt, München, Wien, Istanbul und Bukarest.PRESSEANFRAGEN
Kirchhoff Consult AG
Anja Ben Lekhal
Herrengraben 1
20459 Hamburg
T +49 40 60 91 86 55
anja.benlekhal@kirchhoff.de











19.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



531285  19.12.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR