DGAP-News: Stabilus S.A. bestätigt vorläufige Zahlen für Geschäftsjahr 2016 und schlägt Dividende von 50 Cent je Aktie vor

Nachricht vom 15.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Stabilus S.A. / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Stabilus S.A. bestätigt vorläufige Zahlen für Geschäftsjahr 2016 und schlägt Dividende von 50 Cent je Aktie vor
15.12.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CORPORATE NEWS
Stabilus S.A. bestätigt vorläufige Zahlen für Geschäftsjahr 2016 und schlägt Dividende von 50 Cent je Aktie vor
- Stabilus bestätigt vorläufige Zahlen für GJ2016: Umsatz +20,6 Prozent auf 737,5 Mio. Euro; bereinigtes EBIT +29,7 Prozent auf 98,8 Mio. Euro; Gewinn bei 48,0 Mio. Euro nach 17,0 Mio. Euro im Vorjahr
- Vorstand und Aufsichtsrat werden Hauptversammlung am 15. Februar 2017 Dividendenausschüttung von 50 Cent je Aktie vorschlagen
Luxemburg/Koblenz, 15. Dezember 2016 - Die Stabilus S.A. (ISIN: LU1066226637), ein weltweit führender Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben zur Bewegungssteuerung, hat das Geschäftsjahr 2016 (01.10.2015 - 30.09.2016) erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen hat heute seinen Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht und die vorläufigen Zahlen, die am 28. November 2016 bekannt gegeben wurden, bestätigt. Zudem haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, den Aktionären eine Dividendenausschüttung von 50 Cent je Aktie vorzuschlagen.
Der Umsatz des Konzerns stieg im Geschäftsjahr 2016 im Vorjahresvergleich um 20,6 Prozent auf 737,5 Millionen Euro. Beim Blick auf die operativen Segmente (Regionen) legte der Konzernumsatz in Europa um 18,1 Prozent zu. Wachstumstreiber waren hier insbesondere die erstmalige Belieferung neuer Automobil-Plattformen mit POWERISE sowie zunehmende Umsätze im Bereich Medizintechnik. In NAFTA wuchs das Unternehmen um 26,0 Prozent. Ausschlaggebend in dieser Region waren der anhaltende Trend zu SUVs, das starke Powerise-Geschäft sowie gute Zuwächse in den Bereichen Medizintechnik und Solar. In Asien / Pazifik und RoW (Rest of World) konnte Stabilus ein Wachstum von 14,7 Prozent erzielen. Innerhalb der Region konnte insbesondere in China ein kräftiger Umsatzanstieg von 24,5% erzielt werden, aber auch in Japan und Südkorea konnte Stabilus im Automotive-Geschäft trotz eines stagnierenden KFZ-Marktes deutlich wachsen.
Das Automotivegeschäft verzeichnete im zurückliegenden Geschäftsjahr ein starkes Umsatzwachstum von +18,7 Prozent auf 515,3 Millionen Euro. Der Umsatz im Industriegeschäft stieg mit einem Plus von 25,5 Prozent auf 222,2 Millionen Euro ebenfalls deutlich an. Die neu erworbenen Gesellschaften trugen innerhalb des Industrial-Geschäfts im 4. Quartal mit Verkaufserlösen von 27,3 Millionen Euro zum Umsatzwachstum bei.
Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA wuchs im GJ2016 um 24,2 Prozent auf 133,3 Millionen Euro. Mit 98,8 Millionen Euro lag das bereinigte betriebliche Ergebnis (bereinigtes EBIT) im GJ2016 um 29,7 Prozent über dem Vorjahr. Die bereinigte EBIT-Marge stieg von 12,5 Prozent im Geschäftsjahr 2015 auf 13,4 Prozent im Geschäftjahr 2016.
Der Konzernjahresgewinn im Geschäftsjahr 2016 belief sich auf 48,0 Millionen Euro nach 17,0 Millionen Euro im Vorjahr.
Vorstand und Aufsichtsrat haben beschlossen, den Aktionären für die Hauptversammlung am 15. Febuar 2017 in Luxemburg die Ausschüttung einer Dividende von 50 Cent je Aktie vorzuschlagen. Dies entspräche insgesamt 12,35 Millionen Euro und einer Ausschüttung von 25,7 Prozent des konsolidierten Nettogewinns. Damit folgt das Unternehmen seiner mit dem Börsengang publizierten Dividendenpolitik, nach der das Unternehmen anstrebt, Dividenden in einem Verhältnis von 20 bis 40 Prozent des konsolidierten Nettogewinns zu zahlen.
CEO Dietmar Siemssen sagte: "Wir blicken auf ein starkes Geschäftsjahr zurück, in dem wir unsere Ziele vollumfänglich erreicht haben. An dieser positiven Unternehmensentwicklung möchten wir auch unsere Aktionäre in Form einer Dividende teilhaben lassen. Mit der Akquisition entwickeln wir uns im Sinne unserer langfristigen Wachstumsstrategie. Wir wollen das global führende Unternehmen für Systeme und Lösungen sein, dessen Produkte Bewegungen initiieren, steuern und dämpfen."
Neben einem starken Umsatzwachstum in allen Regionen und Märkten hat Stabilus mit dem Erwerb der Unternehmen ACE, Hahn Gasfedern, Fabreeka und Tech Products im Sommer 2016 einen weiteren, bedeutenden Schritt vollzogen. Die hohe Nachfrage nach Lösungen zur Bewegungssteuerung von Stabilus wird dabei weiter durch die Megatrends Komfort, Ergonomie und Arbeitsschutz gestützt.
Für das Geschäftsjahr 2017 (endet 30. September 2017) erwartet Stabilus Umsätze in Höhe von 865 Millionen Euro - das entspricht einer Wachstumsrate von rund 17 Prozent - und eine bereinigte EBIT-Marge von 13 bis 14 Prozent.
Der vollständige Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 steht in englischer Sprache im Bereich Investor Relations unter www.ir.stabilus.com zum Download zur Verfügung.
Pressekontakt:Ralf KrenzinTel.: +49 261 8900 502E-Mail: rkrenzin@stabilus.comCharles Barker Corporate CommunicationsTobias EberleTel.: +49 69 794090 24E-Mail: Tobias.Eberle@charlesbarker.de
Investor Relations-Kontakt:Andreas SchröderTel.: +352 286 770 21E-Mail: anschroeder@stabilus.com
Über Stabilus
Als weltweit führender Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben beweist Stabilus seine Expertise seit acht Jahrzehnten in der Automobilindustrie und vielen weiteren Branchen. Mit Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen POWERISE-Antrieben optimiert Stabilus das Öffnen, Schließen, Heben, Senken sowie Verstellen und bietet Schutz vor Schwingungen und Vibrationen. Das Unternehmen hat sein Stammwerk in Koblenz und beschäftigt weltweit mehr als 5.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte Stabilus einen Umsatz von 737,5 Mio. Euro. Stabilus verfügt über ein globales Produktionsnetzwerk in neun Ländern. Durch Regionalbüros und Vertriebspartner ist Stabilus darüber hinaus in über 50 Ländern in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum vertreten. Die Stabilus S.A. notiert an der Deutschen Börse im Prime Standard und ist im SDAX-Index vertreten.
Wichtiger Hinweis
Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Stabilus Gruppe und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen.











15.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Stabilus S.A.

2, rue Albert Borschette

L-1246 Luxemburg


Großherzogtum Luxemburg
Telefon:
+352 286 770 1
Fax:
+352 286 770 99
E-Mail:
info.lu@stabilus.com
Internet:
www.stabilus.com
ISIN:
LU1066226637
WKN:
A113Q5
Indizes:
SDAX
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




529867  15.12.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR