Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-News: ABO Invest AG: ABO Invest stellt Barwertprognose ein

Nachricht vom 13.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ABO Invest AG / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung/Dividende

ABO Invest AG: ABO Invest stellt Barwertprognose ein
13.12.2016 / 14:23


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ABO Invest stellt Barwertprognose ein

- Bewertungen unabhängiger Analysten ersetzen interne Berechnung

- ABO Invest will dauerhaft um durchschnittlich 20 Megawatt pro Jahr wachsen

- Dividendenausschüttung ab 2020 angestrebt

(Wiesbaden, 13. Dezember 2016) ABO Invest stellt die Veröffentlichung der bislang jährlich aktualisierten Barwertprognose ein. Das noch auf der Internetseite der Gesellschaft dargestellte Modell (http://www.buergerwindaktie.de/investoren/barwertprognose.html) wird am Montag, 19. Dezember 2016, von der Seite gelöscht und steht dann nicht mehr öffentlich zur Verfügung. "In den Anfangsjahren der ABO Invest hat das Prognosemodell Investoren geholfen, das Geschäftsmodell zu erfassen und ein Gefühl für den Wert der Aktie zu entwickeln", sagt Vorstand Dr. Jochen Ahn. Mittlerweile begleiten zwei unabhängige Analysten (aktuell Warburg und SMC-Research) das Unternehmen und veröffentlichen regelmäßig Einschätzungen und Kursziele (Link zu externen Bewertungen: http://www.buergerwindaktie.de/info-center/download.html).

Das derzeit von den Analysten genannte Kursziel liegt wegen methodischer Unterschiede deutlich über dem intern errechneten Barwert. Während ABO Invest für Ende 2016 mit 1,57 Euro kalkuliert, nennen die Analysten Kursziele von 2 Euro (Warburg) beziehungsweise 2,10 Euro (SMC-Research). Die kontinuierlich aktualisierte Einschätzung der Analysten macht die interne Berechnung nach Einschätzung des Vorstands entbehrlich. "Da sich anfangs keine externen Fachleute mit der Aktie beschäftigten, war das Modell damals für potenzielle Investoren nützlich", sagt Dr. Ahn. Mittlerweile aber sei das Nebeneinander unterschiedlicher Berechnungsmethoden eher verwirrend. Mit wachsendem Windkraftportfolio wird es zudem immer aufwendiger, zuverlässig eine Barwertprognose zu erstellen. Die seit Sommer 2016 für ABO Invest geltende Ad-Hoc-Pflicht erhöht die Anforderungen an die Pflege und Kommunikation einer solchen Prognose zusätzlich. Mögliche Fehler können empfindliche Strafen nach sich ziehen. Die nun beschlossene Einstellung trägt dazu bei, die Verwaltungsaufwendungen im Interesse der Aktionäre gering zu halten.

Ferner hat der Vorstand eine langfristige Wachstumsperspektive beschlossen. "Unser Anfangsziel, ein Portfolio mit 200 Megawatt Leistung aufzubauen, ist in greifbarer Nähe", sagt Vorstand Dr. Ahn angesichts rund 130 Megawatt installierter Leistung. "Wir streben an, in den nächsten Jahren durchschnittlich jeweils Windkraftanlagen mit 20 Megawatt Leistung zu erwerben." Die 200 Megawatt würden dann 2020 erreicht sein. Danach will ABO Invest den Ausbau fortsetzen. "Voraussetzung ist, dass es weiterhin gelingt, Windparks mit der erwünschten Rentabilität zu erwerben, sowie Investoren für Kapitalerhöhungen zu gewinnen." Bis 2025 könnte das Portfolio demnach auf rund 300 Megawatt wachsen. Der Ausbau soll so geplant werden, dass ABO Invest mittelfristig (etwa ab 2020) in der Lage sein wird, Dividenden auszuschütten.


Kontakt:
Alexander Koffka, Investorenbetreuer
Telefon: 0611 267 65 515
koffka@buergerwindaktie.de











13.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ABO Invest AG

Unter den Eichen 7

65195 Wiesbaden


Deutschland
Telefon:
+49 (0)611 26 765 0
Fax:
+49 (0)611 26 765 599
E-Mail:
info@buergerwindaktie.de
Internet:
www.buergerwindaktie.de
ISIN:
DE000A1EWXA4
WKN:
A1EWXA
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




529363  13.12.2016 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

13.12.2018 - UniDevice: Noch fehlt es an der Bekanntheit
13.12.2018 - Dr. Hönle: Kurz vor den Zahlen
13.12.2018 - Ekosem-Agrar: Expansion belastet das Ergebnis
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - DCI setzt auf weiteres Wachstum
13.12.2018 - BASF baut Vorstand um - Kandidaten für den Aufsichtsrat
13.12.2018 - Gigaset: Finanzvorstand Mathys geht
13.12.2018 - SNP meldet: Alle Aktien platziert
13.12.2018 - Traumhaus: Eine besondere Premiere
13.12.2018 - RWE will Vorzugsaktien wandeln


Chartanalysen

13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!
13.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Fehlsignal am Morgen!
13.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Der entscheidende Schlag fehlt noch
13.12.2018 - Geely Aktie: Hier tut sich was - Kaufsignale
13.12.2018 - Mutares Aktie: Das eine entscheidende Signal fehlt … noch?
13.12.2018 - BASF Aktie: Interessanter Chart und attraktive Dividendenrendite
13.12.2018 - Steinhoff Aktie: Erholungsrallye könnte weiter gehen, wenn…
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Start der Erholungsrallye?
12.12.2018 - BYD Aktie: Interessante Kaufsignale, aber…
12.12.2018 - Fintech Group Aktie: Geht hier was für die Bullen?


Analystenschätzungen

13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet
13.12.2018 - BASF Aktie: Kursziele sinken, dennoch gibt es Kaufempfehlungen
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?
13.12.2018 - General Electric Aktie: Ist der Boden gefunden?
12.12.2018 - Euromicron Aktie: Hoffnungen für 2019
12.12.2018 - SNP Aktie: Kursziel wird wegen Kapitalerhöhung deutlich gesenkt
12.12.2018 - Fresenius Aktie: Drei interessante Neuigkeiten
12.12.2018 - Infineon Aktie: Langfristig gute Perspektiven


Kolumnen

13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne
13.12.2018 - DAX: Erholung gewinnt an Fahrt - UBS Kolumne
13.12.2018 - Theresa May übersteht das Misstrauensvotum der Tory-Fraktion - VP Bank Kolumne
12.12.2018 - USA: Inflationsrückgang auf 2,2% gibt Vorgeschmack auf nahe Zukunft! - Nord LB Kolumne
12.12.2018 - Grossbritannien: Theresa May muss sich einem Misstrauensvotum stellen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR