DGAP-News: splendid medien AG: Splendid Medien AG: Geschäftszahlen 2015

Nachricht vom 30.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: splendid medien AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges

splendid medien AG: Splendid Medien AG: Geschäftszahlen 2015
30.03.2016 / 10:32


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Splendid Medien AG: Geschäftszahlen 2015

(Köln, 30.3.2016) - Die Splendid Medien AG, Köln (WKN 727 950), blickt zufrieden auf das Geschäftsjahr 2015 zurück. Bei erwartungsgemäß rückläufiger Umsatzentwicklung gegenüber dem Vorjahr konnte eine deutliche Ergebnisverbesserung erreicht werden.

Im Gesamtjahr wurde ein Konzernumsatz in Höhe von EUR 56,8 Mio. (Vorjahr: EUR 66,0 Mio.) erwirtschaftet. Gleichzeitig stieg das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) deutlich an auf EUR 3,7 Mio. (Vorjahr: EUR 2,0 Mio.). Damit wurde das prognostizierte Ergebnisziel erreicht und die EBIT-Marge auf 6,5% (Vorjahr: 3,0%) verbessert. Das Konzernjahresergebnis erhöhte sich im Geschäftsjahr ebenfalls deutlich auf EUR 2,9 Mio. (Vorjahr: EUR 0,9 Mio.).

Im Segment Content wurde ein Umsatz von EUR 52,2 Mio. (Vorjahr: EUR 61,1 Mio.) erzielt. Der Umsatzrückgang ging auf die Auswertungsstufen Kino und Home Entertainment zurück, in denen gegenüber dem Vorjahr weniger bzw. weniger umsatzstarke Neuveröffentlichungen erfolgt sind. In der Auswertungsstufe TV-Lizenzverkäufe wurde hingegen ein Umsatzzuwachs erzielt. Insbesondere durch verringerte Herstellungs- und Vertriebskosten wurde ein deutlich verbessertes Segment-EBIT in Höhe von EUR 4,3 Mio. (Vorjahr: EUR 1,8 Mio.) erzielt. Die EBIT-Marge des Segmentes stieg im Berichtszeitraum auf 8,2 % (Vorjahr: 2,9%).

Das Segment Services erwirtschaftete einen Umsatz mit konzernfremden Auftraggebern in Höhe von EUR 4,6 Mio. (Vorjahr: EUR 4,9 Mio.) Der Umsatzrückgang entfiel vorwiegend auf den Synchronisationsbereich, der im Vorjahr einen Rekordumsatz erzielt hatte. Das Segment-EBIT lag bei EUR 0,6 Mio. (Vorjahr: EUR 0,9 Mio.), was einer EBIT-Marge von 9,4% (Vorjahr: 12,6%) entspricht.

Der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit des Konzerns stieg leicht auf EUR 22,1 Mio. (Vorjahr: EUR 21,7 Mio.) Durch Verzögerungen bei der Anlieferung von Filmtiteln lag das Investitionsvolumen mit EUR 17,7 Mio. (Vorjahr: EUR 25,0 Mio.) unterhalb der Planwerte.

Das Eigenkapital des Konzerns erhöhte sich zum Bilanzstichtag auf EUR 27,6 Mio. (Vorjahr: EUR 25,1 Mio.). Die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 40,4% (Vorjahr: 34,7%). Der Finanzmittelbestand im Berichtszeitraum erhöhte sich leicht auf EUR 7,8 Mio. (Vorjahr: EUR 7,4 Mio.).

Der Vorstand der Splendid Medien AG wird der Hauptversammlung, die am 9. Juni 2016 in Köln stattfindet, die Zahlung einer Dividende an die Aktionäre in Höhe von 10 Cent je Aktie (Vorjahr: 5 Cent je Aktie) vorschlagen.

Der Vorstand plant für das Geschäftsjahr 2016 mit steigenden Umsätzen im Segment Content, vorwiegend aus dem neuen Geschäftsfeld TV-Produktion. Durch den Erwerb eines Mehrheitsanteils von 60% an der TV-Produktionsgesellschaft Joker Productions GmbH im Januar 2016 wird der in 2015 eingeleitete Aufbau des Geschäftsfeldes TV-Produktion forciert. Daneben erwartet der Vorstand auch steigende Umsätze im Kinobereich, während der Umsatz im Segment Services voraussichtlich auf dem Niveau des Vorjahres liegen wird.

Auf Basis der Segmentumsatzplanungen erwartet der Vorstand einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 64 Mio. bis EUR 69 Mio., also eine Umsatzsteigerung von 13% bis 21 % gegenüber dem Vorjahr und insgesamt eine weitere Verbesserung der Ertragskraft mit einem operativen EBIT in einer Bandbreite von EUR 4 Mio. bis EUR 5 Mio. Das Investitionsvolumen wird voraussichtlich in einer Bandbreite zwischen EUR 23 Mio. bis EUR 27 Mio. liegen.

Der Geschäftsbericht 2015 mit den vollständigen Geschäftszahlen steht ab heute Abend unter www.splendidmedien.com/de/berichte-analysen zum Download bereit.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Splendid Medien AG
Karin Opgenoorth
Alsdorfer Str. 3
50933 Köln
Tel.: 0221-95 42 32 99
Fax: 0221-95 42 32 613
karin.opgenoorth@splendid-medien.com








30.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
splendid medien AG



Alsdorfer Str. 3



50933 Köln



Deutschland


Telefon:
+49 (0)221 9542 32 99


Fax:
+49 (0)221 9542 32 613


E-Mail:
info@splendid-medien.com


Internet:
www.splendidmedien.com


ISIN:
DE0007279507


WKN:
727950


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

449665  30.03.2016 






Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2019 - Drägerwerk: Marge rutscht deutlich ab - Ausblick für 2019
18.01.2019 - publity AG: Neues aus dem Aufsichtsrat
18.01.2019 - BASF: Grünes Licht von der EU für Solvay-Deal
18.01.2019 - Daldrup & Söhne stockt Kraftwerksbeteiligung auf
18.01.2019 - Wacker Chemie: Umsatz für 2018 steigt, operatives Ergebnis fällt
18.01.2019 - Zeal Network: Das war knapp! Aktionäre stimmen für Übernahme von Lotto24
18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - FMC bringt neues Dialysegerät an den Markt
18.01.2019 - HelloFresh: Besser als erwartete Zahlen für 2018


Chartanalysen

18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
18.01.2019 - Wirecard Aktie: Sie wird doch nicht etwa…?
18.01.2019 - BYD und Geely: Aktien senden positive Signale!
17.01.2019 - General Electric Aktie: Raus aus dem Keller?
17.01.2019 - Steinhoff Aktie: Völlig auf dem falschen Fuß erwischt - wichtige Marken!
17.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kaufsignal und „attraktiv bewertet”
16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?


Analystenschätzungen

18.01.2019 - Deutsche Bank: Neue Zielmarke wegen schwacher Aktienmärkte
18.01.2019 - Bayer Aktie: Optimismus bei zwei Experten - Übernahmeziel?
18.01.2019 - K+S Aktie mit Kursrallye - aber ohne großen Durchbruch nach oben
18.01.2019 - Morphosys Aktie: Experten reagieren auf die Tremfya-News
18.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Pulver verschossen? Eine skeptische Stimme…
18.01.2019 - S&T Aktie haussiert: Ein Volltreffer und eine Kaufempfehlung
18.01.2019 - Infineon Aktie: Experten rechnen mit deutlichen Kursgewinnen
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
18.01.2019 - Commerzbank Aktie: Klares Kaufsignal! Kommt die Übernahme?
17.01.2019 - Wirecard Aktie: 55 Prozent Gewinnpotenzial möglich?


Kolumnen

18.01.2019 - DAX: Optimisten hieven den DAX über 11.000 Punkte - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - DAX: Yes? No? Maybe! - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2019 - USA auf dem Weg zum Netto-Ölexporteur - Commerzbank Kolumne
18.01.2019 - Platin: Schwäche dauert an - UBS Kolumne
18.01.2019 - DAX: Richtungskampf geht in neue Runde - UBS Kolumne
17.01.2019 - Commerzbank, Steinhoff & Co.: Börsennotierte Unternehmen bei Prognoseangaben mit Defiziten
17.01.2019 - CES 2019: Consumer Electronics Show oder Carmaker Electronics Show? - Commerzbank Kolumne
17.01.2019 - SAP Aktie: Wichtige Hürde wird attackiert - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Geduld zahlt sich aus - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Seitwärts bei niedriger Volatilität - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR