DGAP-News: splendid medien AG: Splendid Medien AG: Geschäftszahlen 2015

Nachricht vom 30.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: splendid medien AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges

splendid medien AG: Splendid Medien AG: Geschäftszahlen 2015
30.03.2016 / 10:32


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Splendid Medien AG: Geschäftszahlen 2015

(Köln, 30.3.2016) - Die Splendid Medien AG, Köln (WKN 727 950), blickt zufrieden auf das Geschäftsjahr 2015 zurück. Bei erwartungsgemäß rückläufiger Umsatzentwicklung gegenüber dem Vorjahr konnte eine deutliche Ergebnisverbesserung erreicht werden.

Im Gesamtjahr wurde ein Konzernumsatz in Höhe von EUR 56,8 Mio. (Vorjahr: EUR 66,0 Mio.) erwirtschaftet. Gleichzeitig stieg das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) deutlich an auf EUR 3,7 Mio. (Vorjahr: EUR 2,0 Mio.). Damit wurde das prognostizierte Ergebnisziel erreicht und die EBIT-Marge auf 6,5% (Vorjahr: 3,0%) verbessert. Das Konzernjahresergebnis erhöhte sich im Geschäftsjahr ebenfalls deutlich auf EUR 2,9 Mio. (Vorjahr: EUR 0,9 Mio.).

Im Segment Content wurde ein Umsatz von EUR 52,2 Mio. (Vorjahr: EUR 61,1 Mio.) erzielt. Der Umsatzrückgang ging auf die Auswertungsstufen Kino und Home Entertainment zurück, in denen gegenüber dem Vorjahr weniger bzw. weniger umsatzstarke Neuveröffentlichungen erfolgt sind. In der Auswertungsstufe TV-Lizenzverkäufe wurde hingegen ein Umsatzzuwachs erzielt. Insbesondere durch verringerte Herstellungs- und Vertriebskosten wurde ein deutlich verbessertes Segment-EBIT in Höhe von EUR 4,3 Mio. (Vorjahr: EUR 1,8 Mio.) erzielt. Die EBIT-Marge des Segmentes stieg im Berichtszeitraum auf 8,2 % (Vorjahr: 2,9%).

Das Segment Services erwirtschaftete einen Umsatz mit konzernfremden Auftraggebern in Höhe von EUR 4,6 Mio. (Vorjahr: EUR 4,9 Mio.) Der Umsatzrückgang entfiel vorwiegend auf den Synchronisationsbereich, der im Vorjahr einen Rekordumsatz erzielt hatte. Das Segment-EBIT lag bei EUR 0,6 Mio. (Vorjahr: EUR 0,9 Mio.), was einer EBIT-Marge von 9,4% (Vorjahr: 12,6%) entspricht.

Der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit des Konzerns stieg leicht auf EUR 22,1 Mio. (Vorjahr: EUR 21,7 Mio.) Durch Verzögerungen bei der Anlieferung von Filmtiteln lag das Investitionsvolumen mit EUR 17,7 Mio. (Vorjahr: EUR 25,0 Mio.) unterhalb der Planwerte.

Das Eigenkapital des Konzerns erhöhte sich zum Bilanzstichtag auf EUR 27,6 Mio. (Vorjahr: EUR 25,1 Mio.). Die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 40,4% (Vorjahr: 34,7%). Der Finanzmittelbestand im Berichtszeitraum erhöhte sich leicht auf EUR 7,8 Mio. (Vorjahr: EUR 7,4 Mio.).

Der Vorstand der Splendid Medien AG wird der Hauptversammlung, die am 9. Juni 2016 in Köln stattfindet, die Zahlung einer Dividende an die Aktionäre in Höhe von 10 Cent je Aktie (Vorjahr: 5 Cent je Aktie) vorschlagen.

Der Vorstand plant für das Geschäftsjahr 2016 mit steigenden Umsätzen im Segment Content, vorwiegend aus dem neuen Geschäftsfeld TV-Produktion. Durch den Erwerb eines Mehrheitsanteils von 60% an der TV-Produktionsgesellschaft Joker Productions GmbH im Januar 2016 wird der in 2015 eingeleitete Aufbau des Geschäftsfeldes TV-Produktion forciert. Daneben erwartet der Vorstand auch steigende Umsätze im Kinobereich, während der Umsatz im Segment Services voraussichtlich auf dem Niveau des Vorjahres liegen wird.

Auf Basis der Segmentumsatzplanungen erwartet der Vorstand einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von EUR 64 Mio. bis EUR 69 Mio., also eine Umsatzsteigerung von 13% bis 21 % gegenüber dem Vorjahr und insgesamt eine weitere Verbesserung der Ertragskraft mit einem operativen EBIT in einer Bandbreite von EUR 4 Mio. bis EUR 5 Mio. Das Investitionsvolumen wird voraussichtlich in einer Bandbreite zwischen EUR 23 Mio. bis EUR 27 Mio. liegen.

Der Geschäftsbericht 2015 mit den vollständigen Geschäftszahlen steht ab heute Abend unter www.splendidmedien.com/de/berichte-analysen zum Download bereit.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Splendid Medien AG
Karin Opgenoorth
Alsdorfer Str. 3
50933 Köln
Tel.: 0221-95 42 32 99
Fax: 0221-95 42 32 613
karin.opgenoorth@splendid-medien.com








30.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
splendid medien AG



Alsdorfer Str. 3



50933 Köln



Deutschland


Telefon:
+49 (0)221 9542 32 99


Fax:
+49 (0)221 9542 32 613


E-Mail:
info@splendid-medien.com


Internet:
www.splendidmedien.com


ISIN:
DE0007279507


WKN:
727950


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

449665  30.03.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.10.2018 - MorphoSys: Die nächsten Neuigkeiten!
21.10.2018 - Bayer: Neue Daten für Krebsmedikament Larotrectinib
21.10.2018 - Steinhoff International: Steht eine heiße Woche bevor?
20.10.2018 - Hawesko: Ein zu langer, heißer Sommer
19.10.2018 - Steinhoff International: Gläubiger geben grünes Licht
19.10.2018 - UBM legt neue Anleihe auf - Umtauschangebot vorgelegt
19.10.2018 - Merkur Bank: Zweistellige Wachstumsraten
19.10.2018 - MorphoSys: Tremfya-News von Janssen
19.10.2018 - Daimler Aktie: Gewinnwarnung, Verkaufssignal - „bad news” vor dem Wochenende
19.10.2018 - mwb: Was für eine Dividendenrendite!


Chartanalysen

19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?
19.10.2018 - RWE Aktie: Achtung, Kaufsignal
19.10.2018 - E.On Aktie: Der Konter der Bullen
19.10.2018 - Deutsche Rohstoff Aktie: Die Bären in der Falle
19.10.2018 - BASF Aktie: Katastrophale Performance - kommt nun eine Gegenbewegung?
19.10.2018 - Fresenius Medical Care: Aktie vor einer Erholungsrallye?
19.10.2018 - Steinhoff Aktie: Wie geht es jetzt weiter?
19.10.2018 - Siltronic Aktie: Was ist denn hier los?
18.10.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Börse viel zu optimistisch?
18.10.2018 - Nokia Aktie: Spannender Chart vor den Quartalszahlen


Analystenschätzungen

20.10.2018 - Daimler Aktie: Reaktionen auf die Gewinnwarnung
19.10.2018 - SAP Aktie: Deutsche Bank & Co. erwarten steigende Kurse
19.10.2018 - Gerry Weber: Das sagen jetzt die Analysten
19.10.2018 - Siltronic: Deutliches Aufwärtspotenzial für die Aktie
19.10.2018 - Covestro: Druck steigt an
19.10.2018 - SAP: Viele Kaufempfehlungen nach den Zahlen
19.10.2018 - HeidelbergCement: Nach der Gewinnwarnung
18.10.2018 - Fresenius Medical Care: Alles völlig übertrieben?
18.10.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Kaufsignal, Kaufempfehlung - sieht gut aus!
18.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kursziel heftig unter Druck


Kolumnen

19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne
19.10.2018 - Gold: Erholung setzt sich fort - UBS Kolumne
19.10.2018 - DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt - UBS Kolumne
18.10.2018 - Chemie - nachlassende Dynamik im 2. Halbjahr - Commerzbank Kolumne
18.10.2018 - Siemens Aktie: Zurück am Jahrestief - UBS Kolumne
18.10.2018 - DAX: War das schon die ganze Erholung? - UBS Kolumne
17.10.2018 - Brexit: Wichtiger EU-Gipfel in Brüssel - Commerzbank Kolumne
17.10.2018 - EuroStoxx 50: Kurserholung läuft an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR