DGAP-News: Geplante Änderungen im Management Team von Kiadis Pharma

Nachricht vom 08.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Kiadis Pharma N.V. / Schlagwort(e): Personalie

Geplante Änderungen im Management Team von Kiadis Pharma
08.12.2016 / 09:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Geplante Änderungen im Management Team von Kiadis Pharma

Amsterdam, Niederlande, 08. Dezember 2016 - Kiadis Pharma N.V. ("Kiadis Pharma" oder das "Unternehmen") (Euronext Amsterdam und Brüssel: KDS), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das über innovative T-Zell-basierte Immuntherapie-Behandlungen für Blutkrebs und erbliche Blutkrankheiten in der klinischen Entwicklung verfügt, gibt heute bekannt, dass Arthur Lahr ab dem 1. Januar 2017 als Chief Operating Officer (COO) und designierter Chief Executive Officer (CEO) für Kiadis Pharma tätig sein wird. Die Suche nach einem COO und einem designierten CEO wurde gemeinsam von dem CEO des Unternehmens, Manfred Rüdiger, und dem Aufsichtsrat von Kiadis Pharma durchgeführt. Nach fünf Jahren als CEO in denen sich Kiadis Pharma zu einem Unternehmen mit Produkten in späten Stadien der klinischen Entwicklung bzw. Vorstadien der Kommerzialisierung entwickelt hat, wird Dr. Rüdiger, als Teil der geplanten und sorgfältig durchgeführten Nachfolgeregelung, seine Verantwortung als CEO zum 1. April 2017 übergeben.

Manfred Rüdiger kommentierte: "Meine Entscheidung, als CEO der Kiadis Pharma im nächsten Jahr zurückzutreten, entspringt meinem Wunsch, mehr Zeit mit meiner Familie verbringen zu können, die außerhalb der Niederlande lebt. Ich bin sehr stolz auf die Erfolge, die mein Team während meiner fünf Jahre bei Kiadis Pharma erzielt hat. Das Unternehmen ist in einer starken Position und tritt nun in die nächste Stufe der Entwicklung ein. Von daher ist dies der richtige Zeitpunkt, um zu gehen. Ich bin sehr erfreut darüber, dass Arthur Lahr sich für unser Unternehmen entschieden hat und ich bin sicher, dass er ein idealer Kandidat ist, um Kiadis Pharma in die nächste Entwicklungsphase zu führen."

Manfred Rüdiger kam 2011 zu Kiadis Pharma und hat seitdem die Entwicklung der Gesellschaft hin zu einem Unternehmen mit Produkten in späten Stadien der klinischen Entwicklung bzw. Vorstadien der Kommerzialisierung gelenkt, das in Kürze eine pivotale transatlantische Phase-III-Studie initiieren wird. Dr. Rüdiger hat das Unternehmen auch durch mehrere Finanzierungsrunden bis hin zum Börsengang von Kiadis Pharma im Jahr 2015 an der Euronext Amsterdam und Brüssel geführt, bei dem EUR 34,7 Millionen eingenommen wurden.

Arthur Lahr verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Gesundheitssektor. Besonders hervorzuheben sind hier Herr Lahrs Position als Chief Strategy Officer und seine Mitgliedschaft im Management Committee von Crucell von 2001 bis zur Übernahme des Unternehmens durch Johnson & Johnson im Jahr 2011 für USD 2,4 Milliarden. Bei Crucell, einem an der Euronext und NASDAQ gelisteten, vollintegrierten globalen Impfstoffunternehmen mit einem Umsatz von USD 500 Millionen, hatte Herr Lahr Verantwortung für mehrere Bereiche, darunter Business Development, Strategie, M&A, Marketing & Vertrieb in Europa und den USA sowie für die vollintegrierte Protein-Geschäftseinheit. Davor war Herr Lahr von 1994 bis 2001 als Berater bei McKinsey & Company in Amsterdam und New York tätig. Seine Karriere begann Herr Lahr als Ingenieur bei Unilever. Er verfügt über einen Master in angewandter Physik von der University of Delft und ein MBA von INSEAD.

Mark Wegter, Vorsitzender des Aufsichtsrats, kommentierte: "Manfred hat über die letzten fünf Jahre ausgezeichnete Arbeit geleistet und Kiadis Pharma in ein biopharmazeutisches Unternehmen weiterentwickelt, das kurz vor der Vermarktung seines Hauptproduktes steht. Das Unternehmen ist auf gutem Kurs, den Antrag auf Marktzulassung für ATIR101(TM) im Bereich Blutkrebs im ersten Quartal 2017 bei der Europäischen Arzneimittelbehörde ("European Medicines Agency", EMA) einzureichen. Die Notierung an der Euronext in 2015 wäre ohne die Führung und den Einsatz von Manfred nicht möglich gewesen. Ich habe über viele Jahre sehr eng mit Manfred zusammengearbeitet und habe ihn als großartigen Mensch kennengelernt, der überragende Arbeit geleistet hat. Im Namen des Aufsichtsrats und aller Mitarbeiter des Unternehmens, möchte ich meine Dankbarkeit und meine Anerkennung für seine harte Arbeit und Erfolge für Kiadis Pharma aussprechen. Der Aufsichtsrat freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Arthur, wenn wir uns jetzt auf den Start der pivotalen Phase-III-Studie für ATIR101(TM) vorbereiten. Arthur hat einschlägige Erfahrungen in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Business Development und Kommerzialisierung von Biopharmazeutika und ist ein idealer Kandidat, um das Managementteam als COO und designierter CEO zu stärken. Da Manfred das Unternehmen offiziell erst am 01. April 2017 verlässt, ist eine reibungslose Übergabe gewährleistet."

Arthur Lahr, angehender COO und designierter CEO, sagte: "Ich freue mich sehr, in dieser wichtigen Zeit in der Entwicklung des Unternehmens für Kiadis Pharma tätig zu werden. Unter Manfreds starker Führung hat die Gesellschaft immense Fortschritte gemacht und das Potenzial des vielversprechenden ATIR-Produktportfolios ist beträchtlich. Ich trete meine Position bei Kiadis Pharma mit großer Begeisterung an und freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit Manfred und dem Team, um das Unternehmen auf die nächste Stufe der Entwicklung zu führen. Eine spürbare Verbesserung für Patienten zu erreichen, steht dabei immer an erster Stelle."

Über Kiadis Pharma

Kiadis Pharma ist auf zellbasierte immuntherapeutische Produkte für die Behandlung von Blutkrebs sowie erblich bedingte Blutkrankheiten spezialisiert. Die Produkte des Unternehmens besitzen das Potenzial, die Risiken und Einschränkungen zu überwinden, die mit der allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantation ("allogeneic hematopoietic stem cell transplantation", HSCT) verbunden sind. Dazu gehören die Graft-versus-Host-Reaktionen, ein Rückfall der Krebserkrankung, opportunistische Infektionen sowie die begrenzte Verfügbarkeit von passenden Spendern. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass HSCT die erste Wahl zur Behandlung von Blutkrebs, erblich bedingten Blutkrankheiten und möglicherweise von Autoimmunkrankheiten sowie von soliden Organtransplantationen werden könnten.

Am 05. Dezember 2016 gab das Unternehmen auf der Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) positive Phase-II-Daten zu seinem Hauptprodukt ATIR101(TM) bei Blutkrebspatienten bekannt. Die Studiendaten bestätigten, dass ATIR101(TM) die transplantationsbedingte Sterblichkeit deutlich reduziert und die Überlebenswahrscheinlichkeit wesentlich verbessert. Zudem hat ATIR101(TM) bei keinem der Patienten eine GvHD vom lebensbedrohlichen Grad III-IV hervorgerufen. ATIR101(TM) hat sowohl in den USA als auch in Europa den Orphan-Drug-Status erhalten. Der zweite Produktkandidat des Unternehmens, ATIR201(TM), adressiert erblich bedingte Blutkrankheiten mit einem anfänglichen Schwerpunkt auf Thallassämie, eine Erkrankung, die bei Patienten zu einer Zerstörung von roten Blutzellen führt. Es wird davon ausgegangen, dass ATIR201(TM) in der zweiten Jahreshälfte 2016 mit der Phase I/II der klinischen Entwicklung beginnen wird.

Kiadis Pharma mit Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande, wurde von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) für ihre Herstellungsqualität und ihre nicht-klinischen Daten der Status als Arzneimittel für neuartige Therapien ("Advanced Therapy Medicinal Products", ATMP) gewährt. Die Aktien des Unternehmens sind an der Euronext Amsterdam und Brüssel gelistet. Weitere Informationen unter http://www.kiadispharma.com.

Unternehmenskontakt:
Manfred Rüdiger, CEO
Kiadis Pharma
Entrada 231-234
1114 AA Amsterdam-Duivendrecht
The Netherlands
Tel. +31 20 314 02 50
communication@kiadis.com

Medienkontakt für Deutschland & Investor Relations Kontinentaleuropa:
MC Services AG
Anne Hennecke
Tel.: +49 211 529252 22
anne.hennecke@mc-services.eu

Forward Looking Statements

Certain statements, beliefs and opinions in this press release are forward-looking, which reflect Kiadis Pharma's or, as appropriate, Kiadis Pharma's directors' current expectations and projections about future events. By their nature, forward-looking statements involve a number of risks, uncertainties and assumptions that could cause actual results or events to differ materially from those expressed or implied by the forward-looking statements. These risks, uncertainties and assumptions could adversely affect the outcome and financial effects of the plans and events described herein. A multitude of factors including, but not limited to, changes in demand, competition and technology, can cause actual events, performance or results to differ significantly from any anticipated development. Forward looking statements contained in this press release regarding past trends or activities should not be taken as a representation that such trends or activities will continue in the future. As a result, Kiadis Pharma expressly disclaims any obligation or undertaking to release any update or revisions to any forward-looking statements in this press release as a result of any change in expectations or any change in events, conditions, assumptions or circumstances on which these forward-looking statements are based. Neither Kiadis Pharma nor its advisers or representatives nor any of its subsidiary undertakings or any such person's officers or employees guarantees that the assumptions underlying such forward-looking statements are free from errors nor does either accept any responsibility for the future accuracy of the forward-looking statements contained in this press release or the actual occurrence of the forecasted developments. You should not place undue reliance on forward-looking statements, which speak only as of the date of this press release.











08.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



527881  08.12.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR