YOC veröffentlicht Trendreport mit Mobile Advertising Insights aus 2016

Nachricht vom 07.12.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 07.12.2016 / 09:45

YOC veröffentlicht Trendreport mit Mobile Advertising Insights aus 2016

- Advertiser bevorzugen non-intrusive Werbeformate bei mobiler Werbung

- Ausführlichere Metriken begünstigen verstärkte Investitionen in mobile Video Ad Formate

- Programmatischer Handel von YOC Ad Formaten erfolgreich etabliert

Berlin, 07. Dezember 2016 - YOC gibt in seinem Trendreport Einblicke in die Trends der Mobile Advertising Branche aus dem Jahr 2016. Quelle des Reports ist eine interne Analyse in den Ländern der YOC Standorte Deutschland, Österreich, Großbritannien, Spanien und Polen.

Der YOC-Trendreport bestätigt den Shift hin zu non-intrusive Ad Formaten - weg von Werbeformaten, die die User Experience beeinträchtigen. Deshalb belegt das YOC Understitial Ad sowie die erweiterte Version mit integriertem Video den ersten Platz im Formate-Ranking der erfolgreichsten mobilen Werbeformate. Das aufmerksamkeitsstarke YOC Understitial Ad erreicht durch seine userzentrierten Eigenschaften regelmäßig Click-Through-Raten von bis zu fünf Prozent.

Mobile Video gewinnt am Markt immer mehr an Beliebtheit, was sich ebenfalls in den von YOC ausgespielten Kampagnen widerspiegelt: Das in-house entwickelte YOC Inline Video Ad landet auf Platz zwei des Rankings. "Videoformate werden im kommenden Jahr die Nachfrage anführen. Insbesondere, weil unseren Advertisern mit VPAID (Video Player Ad Interface Definition) noch mehr Möglichkeiten der kreativen Umsetzung und der individuellen Messung von Metriken zur Verfügung stehen", kommentiert Evgenij Tovba, Director Technology bei YOC. Diese Möglichkeiten kommen besonders Advertisern zu Gute, die auf Bewegtbild setzen und bislang große Werbebudgets in TV Werbung investieren. Auf mobilen Geräten lässt sich im Gegensatz zu TV genau messen, ob und wie eine Werbebotschaft in das Aufmerksamkeitsfeld des Nutzers gelangt. Unilever erkannte die Vorteile des VAST-fähigen YOC Inline Video Ads. Der First-Mover setzte als erster Kunde das Format für die Kampagnen seiner Marken Knorr, Magnum und Rexona in Österreich ein.

Auf Platz drei des YOC-Rankings rangiert das mit dem ersten Cannes Mobile Lion in Gold prämierte YOC Mystery Ad. Das HTML5 Format bietet Advertisern ein offenes, kreatives Design und unzählige attraktive Interaktionsmöglichkeiten für und mit dem Nutzer. Daher gehört das Produkt auch vier Jahre nach seinem Launch weiter zu den Topsellern.

Die Analyse der YOC-Aktivitäten bestätigt auch allgemeine Entwicklungen im Bereich Mobile Programmatic. YOC gehört mit der programmatischen Bereitstellung seiner mobilen Formate zu den Trendsettern der Branche. Die YOC Understitial Serie sowie das YOC Inline Video Ad verzeichnen auch auf diesem Kanal eine stark steigende Nachfrage. Der Anteil von Mobile Programmatic wird den Prognosen von YOC zufolge in 2017 zunehmend Fahrt aufnehmen. Die Tochtergesellschaft in Großbritannien erzielte im Geschäftsjahr 2016 zeitweise bereits über 50% der Umsätze in diesem Geschäftsbereich. Auch an den anderen Standorten registriert das Unternehmen eine steigende Nachfrage nach den YOC-Formaten im programmatischen Kontext.

Ein weiterer Trend ist laut der Erhebung von YOC Cross-Channel-Advertising. Die effiziente Verknüpfung von Mobile mit anderen Werbeflächen wird nach der Einschätzung von YOC am Markt eine immer größere Rolle spielen, insbesondere mit TV und Desktop Advertising. Erst kürzlich launchte YOC gemeinsam mit BMW in Kooperation mit Shazam die erste Visual Recognition-Kampagne in Österreich, die Out-of-Home Werbung interaktiv mit Mobile verbindet.

Über YOC
YOC ist, seit seiner Gründung 2001, Pionier und Marktvorreiter und heute der führende unabhängige Anbieter für datengetriebene Mobile Advertising Lösungen in Europa. Durch seine wegweisenden Technologien wie Programmatic Media Trading und Programmatic Data Targeting ermöglicht YOC Advertisern eine präzise Zielgruppenansprache sowie einen effizienten Einsatz ihrer Werbebudgets. YOC bietet technische Lösungen und kreative mobile Ad Formate für die optimale Vermarktung von mobilem Werbeinventar. Bereits 2012 wurde YOC mit dem Mobile Gold Award des Cannes Lions für das mobile Werbeformat YOC Mystery Ad ausgezeichnet. Internationale Top-Werbetreibende aus verschiedenen Branchen wie Microsoft, Google, Mercedes-Benz, Vodafone, Coca-Cola, Dior oder Samsung arbeiten mit YOC zusammen. Das Unternehmen überzeugt durch ein hochwertiges Mobile Premium Inventar aus einem Portfolio von über 300 internationalen Publishern mit hoher Reichweite und garantierter Brand-Safety - sowohl für Branding als auch für Performance-Ziele. Mit seinen Technologie-Plattformen erreicht YOC mobile Internetnutzer weltweit. YOC ist seit 2009 am Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet und unterhält Standorte in Berlin, Düsseldorf, London, Madrid, Warschau und Wien. Erfahren Sie mehr unter www.yoc.com.

Pressekontakt
YOC AG
Farinaz Rastgoo
PR & Marketing Manager
+49 30 726 162 333farinaz.rastgoo@yoc.com



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: YOC AG
Schlagwort(e): Werbung/Kommunikation
07.12.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
YOC AG



Greifswalder Str. 212



10405 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30-72 61 62 322


Fax:
+49 (0)30-72 61 62 222


E-Mail:
martina.serwene@yoc.com


Internet:
www.yoc.com


ISIN:
DE0005932735


WKN:
593273


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

527325  07.12.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR