DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE stärkt Marktposition in der Medizintechnik

Nachricht vom 06.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: GRENKE AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Expansion

GRENKE AG: GRENKE stärkt Marktposition in der Medizintechnik
06.12.2016 / 14:23


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
GRENKE stärkt Marktposition in der Medizintechnik
* Akquisition der Europa Leasing GmbH erweitert substanziell das
Leasinggeschäft mit medizintechnischen Geräten
* Hohe Wachstumspotenziale im europäischen Markt
* Ideale Ergänzung aufgrund ähnlichem Ansatz in der Leasingabbildung
Baden-Baden, den 06. Dezember 2016: Die GRENKE AG hat heute adhoc gemeldet,
dass sie alle Anteile an der Europa Leasing GmbH (nachfolgend "Europa
Leasing") übernommen hat. Die auf Leasingfinanzierungen für
medizintechnische Geräte spezialisierte Gesellschaft hat mit hoher
vertrieblicher Expertise und Knowhow auf ihren Zielmärkten Deutschland,
Österreich und Schweiz eine starke Marktposition aufgebaut. Im
Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete die Gesellschaft ein Neugeschäft von
rund 30 Mio. EUR. Für 2016 wird ein ähnlich hohes Neugeschäft erwartet. Der
Vorstand der GRENKE AG geht davon aus, dass die Europa Leasing schon im
ersten Jahr der Konzernzugehörigkeit gute Deckungsbeiträge und positive
Ergebnisbeiträge leisten wird.
Da beide Geschäftsmodelle einen ähnlichen Ansatz in der Leasingabbildung
aufweisen, ermöglicht die Akquisition der Europa Leasing für GRENKE in
idealer Weise den Zugang in das bisher noch wenig erschlossene Feld der
Medizintechnik. So bietet die Europa Leasing ebenfalls Leasingverträge im
Small-Ticket-Bereich an. Der Anschaffungswert beträgt hierbei ab 1.000 EUR
und im Durchschnitt ca. 21.500 EUR. Die über 4.000 Zielkunden sind im
Wesentlichen Ärzte und Krankenhäuser, die sich durch niedrige
Schadensquoten und sehr gute Bonität auszeichnen. Den klaren Schwerpunkt
der finanzierten Geräte stellen medizinische und zahnmedizinische Geräte
dar.
"Mit der Übernahme durch GRENKE eröffnen sich für das Leasinggeschäft der
Europa Leasing hohe Wachstumspotenziale. Vor allem mit den komparativen
Vorteilen von GRENKE - Geschwindigkeit, Automatisierungspotenzial,
Internationalität, umfangreiche Refinanzierungsalternativen und
Risikotragfähigkeit - können substanzielle Skaleneffekte erzielt werden.
Gleichzeitig ist für Kontinuität im Betrieb gesorgt. Das operative Geschäft
wird am Sitz der Europa Leasing in Kieselbronn bei Pforzheim fortgeführt
und die bisherigen Geschäftsführer Nadine Wagner und Dominik Bahner werden
die Gesellschaft auch weiterhin führen.", erläuterte Sebastian Hirsch,
Projektverantwortlicher und Generalbevollmächtigter der GRENKE AG, die
Übernahme. Damit bleiben sowohl das Knowhow in der Gesellschaft erhalten
als auch die gute Verankerung der Europa Leasing GmbH in ihrer Branche
gewährleistet. Geschäftsführer Günter Schwarz, Gründer und bisheriger
Alleininhaber, scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus.
"Die Übernahme ist für uns ein "perfect fit"! Hier passt alles zusammen:
Die Marktexpertise von Europa Leasing in der Medizintechnik trifft auf das
hochgradig skalierbare Geschäftsmodell von GRENKE. Damit erschließen wir
uns auf europäischer Ebene einen hoch attraktiven Wachstumsmarkt.",
kommentiert Wolfgang Grenke, Vorstandsvorsitzender der GRENKE AG.
Für Günter Schwarz stellt der Verkauf seines Unternehmens an die GRENKE AG
einen Glücksfall dar. "Für die Mannschaft der Europa Leasing GmbH ist das
neue Umfeld im GRENKE Konzern ideal. Denn unternehmerischer Geist und die
klare Wachstumsorientierung beider Gesellschaften passen hervorragend
zusammen. Ich wünsche meinen bisherigen Kollegen und Mitarbeitern alles
Gute!"
Weitere Informationen erhalten Sie von:
GRENKE AG
Corporate Communications / Investor Relations
Neuer Markt 2
76532 Baden-Baden
Telefon: +49 7221 5007-204
E-Mail: investor@grenke.de
Internet: http://www.grenke.de
GRENKE Gruppe
Die GRENKE Gruppe ist ein breit diversifizierter Anbieter von effizienten
Services in den Bereichen Small-Ticket-IT-Leasing, Factoring und Bank für
kleinere und mittlere Unternehmen. Darüber hinaus bietet die GRENKE Bank
Privatkunden auch klassische Online-Dienstleistungen.
Im Bereich des Small-Ticket-IT-Leasing, für Produkte wie PCs, Notebooks,
Kopierer, Drucker oder Software mit relativ kleinen Objektwerten, nimmt die
banken- und herstellerunabhängige GRENKE Gruppe eine führende Marktposition
in Europa ein. Die GRENKE Gruppe ist in 30 Ländern aktiv und beschäftigt
über 1100 Mitarbeiter.
Die GRENKE AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert
und gehört dem SDAX an. Die Aktien der GRENKE AG sind an der Frankfurter
Wertpapierbörse unter dem Kürzel GLJ, ISIN DE000A161N30, notiert.
Informationen zur GRENKE AG und zu den Produkten sind im Internet abrufbar
unter: http://www.grenke.de











06.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
GRENKE AG



Neuer Markt 2



76532 Baden-Baden



Deutschland


Telefon:
+49 (0)7221 50 07-204


Fax:
+49 (0)7221 50 07-4218


E-Mail:
investor@grenke.de


Internet:
www.grenke.de


ISIN:
DE000A161N30


WKN:
A161N3


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



527137  06.12.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR