DGAP-News: GxP German Properties schließt Kauf von Büroportfolio mit acht Objekten erfolgreich ab

Nachricht vom 05.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: GxP German Properties AG / Schlagwort(e): Immobilien

GxP German Properties schließt Kauf von Büroportfolio mit acht Objekten erfolgreich ab
05.12.2016 / 08:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
GxP German Properties schließt Kauf von Büroportfolio mit acht Objekten erfolgreich ab

Closing des Ankaufs von Büroimmobilienportfolio in westdeutschen Metropolen
Mietanfangsrendite liegt bei attraktiven 8,7 Prozent
Fortgeschrittene Gespräche über den Ankauf weiterer Objekte
Berlin, den 5. Dezember 2016 - Die GxP German Properties AG (ISIN: DE000A1YCNN8) hat den Ankauf der am 15. Oktober 2016 angekündigten Transaktion erfolgreich abgeschlossen ("Closing").

Das angekaufte Portfolio umfasst acht Gewerbeimmobilien mit einer vermietbaren Fläche von insgesamt rund 65.100 Quadratmetern und einem Wert von rund 89 Millionen Euro. Die Objekte befinden sich in einem guten Zustand und verfügen über eine Leerstandsquote von rund 15 Prozent. Sie bieten damit weiteres attraktives Wertsteigerungspotenzial im Zuge des aktiven Asset Managements der GxP German Properties. Die Mietanfangsrendite beläuft sich auf attraktive 8,7 Prozent.

Der größte Teil des akquirierten Portfolios liegt mit rund 40.300 Quadratmetern in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. Die weiteren Bestände verteilen sich auf die Standorte Düsseldorf, Stuttgart, Mannheim sowie Hannover.

Die Finanzierung der Transaktion erfolgte sowohl aus Eigenmitteln, die im Zuge der jüngsten Kapitalerhöhung aufgenommen wurden, sowie über eine Fremdfinanzierung in Zusammenarbeit mit der HSH Nordbank AG.

"Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss des Portfolioankaufs. Dies ist ein gutes Beispiel für unsere effiziente und zügige Projektumsetzung - inklusive großer Transaktionen. Gleichzeitig schauen wir optimistisch in die Zukunft: Wir befinden uns aktuell in fortgeschrittenen Gesprächen über den Ankauf weiterer Objekte", kommentiert Johannes Meran, CEO der GxP German Properties.

GxP German Properties AG

Die GxP German Properties mit Sitz in Berlin konzentriert sich auf die Akquisition, die Bestandhaltung und das Asset Management von Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland. Der Investitionsfokus umfasst attraktive Gewerbeimmobilien in den Segmenten "Core+"/"Value add" in Metropolregionen sowie ausgewählte mittelgroße deutsche Städte. Die Gesellschaft verfolgt die Strategie, durch aktives Bestandsmanagement deutliche Wertsteigerungspotentiale zu heben und gleichzeitig nachhaltige Mieterträge zu sichern. Sie greift hierfür auf ihre langjährige Erfahrung am Immobilienmarkt und ein umfangreiches Netzwerk zurück.

Die Website der Gesellschaft ist unter der Adresse: http://www.gxpag.com zu erreichen.

Kontakte:

GxP German Properties AG
Europa Center 19. OG
Tauentzienstr. 9
D-10789 Berlin
TEL: +49 (0)30 886 267 40
FAX: +49 (0)30 886 267 411
E-MAIL: info@gxpag.com
Kirchhoff Consult AG
Herrengraben 1
20459 Hamburg
TEL: +49 (0)40 609 186 65
FAX: +49 (0)40 609 186 60
E-MAIL: gxp@kirchhoff.de

 










05.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
GxP German Properties AG



Tauentzienstraße 9



10789 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30 88 62 67 40


Fax:
+49 (0)30 88 62 67 411


E-Mail:
info@gxpag.com


Internet:
http://gxpag.com/


ISIN:
DE000A1YCNN8


WKN:
A1YCNN


Börsen:
Freiverkehr in München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



526571  05.12.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR