DGAP-News: adesso AG: Erfolgreiches drittes Quartal 2016 führt die positive Entwicklung fort / Guidance für Gesamtjahr angehoben

Nachricht vom 01.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: adesso AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Quartals-/Zwischenmitteilung

adesso AG: Erfolgreiches drittes Quartal 2016 führt die positive Entwicklung fort / Guidance für Gesamtjahr angehoben
01.12.2016 / 14:48


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
adesso AG: Erfolgreiches drittes Quartal 2016 führt die positive
Entwicklung fort / Guidance für Gesamtjahr angehoben
* Q3 mit neuen Höchstwerten beim Umsatz (69,6 Mio. EUR) und EBITDA (7,7
Mio. EUR)
* Umsatz nach neun Monaten: +34 % auf 188,4 Mio. EUR
* EBITDA nach neun Monaten: +73 % auf 16,6 Mio. EUR
* Ergebnis je Aktie nach neun Monaten: 1,34 EUR (Vorjahr: 0,64 EUR)
* Gesamtjahresprognosen für Umsatz und EBITDA wurden angehoben
Die adesso AG hat im dritten Quartal 2016 die Umsatzerlöse gegenüber dem
Vorquartal sowie dem Vorjahr weiter gesteigert. Wachstumstreiber sind das
Kerngeschäft mit Beratung und kundenindividueller Softwareentwicklung in
Deutschland und in der Schweiz, der Ausbau der eigenen
Versicherungssoftwareprodukte sowie die smarthouse-Akquisition. Durch eine
gute Auslastung, profitable Projekte und Lizenzerlöse erreichte das
operative Ergebnis einen neuen Höchstwert.
Geschäftsentwicklung im dritten Quartal
Im dritten Quartal hat adesso den Umsatz mit IT-Beratung,
Softwareentwicklung und Lizenzen für eigene Produkte gegenüber dem Vorjahr
um 31 % (davon 21 % organisch) auf 69,6 Mio. EUR gesteigert und damit einen
neuen Quartalshöchstwert erzielt. Das Mitarbeiterwachstum über
Neueinstellungen führte zu steigenden Umsatzerlösen im Segment IT-Services
in Deutschland und in der Schweiz. Der Lizenzumsatz im Segment IT-Solutions
stieg gegenüber dem Vorquartal weiter an. Das Entwicklungs- und
Projektgeschäft sowie der Lizenzumsatz mit der Versicherungssoftware
inIsure konnte weiter gesteigert werden. In den USA wurden im September
zwei weitere Verträge zur Einführung des Content Management Systems
FirstSpirit unterzeichnet, die mehrjährig im Rahmen von
Software-as-a-Service (SaaS) zu Erlösen führen.
Die Zahl der Mitarbeiter in der adesso Group stieg im dritten Quartal durch
Neueinstellungen gegenüber dem 30.06.2016 um 5 % oder 102 auf 2.075, so
dass das hohe organische Wachstumstempo auch im dritten Quartal fortgeführt
werden konnte.
Ertragsentwicklung im dritten Quartal
Die gute Auslastung, gegenüber dem Vorquartal gestiegene Lizenzerlöse und
profitable Festpreisprojekte führten im dritten Quartal mit 7,7 Mio. EUR zu
einem weiteren Anstieg des operativen Ergebnisses gegenüber dem Vorquartal
und dem Vorjahr (EBITDA Q2/2016: 5,1 Mio. EUR und Q3/2015: 5,4 Mio. EUR).
Die EBITDA-Marge betrug 11,0 %. Die smarthouse-Akquisition trug 1,0 Mio.
EUR zum operativen Ergebnis im dritten Quartal bei. Das Geschäftsvolumen im
Zusammenhang mit der Entwicklung und Einführung der in|sure-Produkte für
Versicherungen wurde profitabel ausgebaut. Hinzuweisen ist auf einen im
dritten Quartal mit 1,9 Mio. EUR ungewöhnlich hohen Aufwand für die
Dotierung der Rückstellung für langfristige, aktienbasierte
Vergütungsbestandteile, bedingt durch den deutlichen Kursanstieg in diesem
Zeitraum (Q1/2016: 0,3 Mio. EUR und Q2/2016: 0,5 Mio. EUR).
Die Abschreibungen stiegen im dritten Quartal wachstumsbedingt und durch
das erste volle Quartal der Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation der
smarthouse-Akquisition auf 1,8 Mio. EUR nach 1,5 Mio. EUR im Vorquartal.
Mit einem Vorsteuerergebnis von 6,1 Mio. EUR, einem Konzernergebnis von 4,2
Mio. EUR und einem Ergebnis je Aktie von 0,69 EUR wurden jeweils neue
Höchstwerte in einem Quartal erzielt.
Neunmonatsbetrachtung
Der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten 2016 im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum um 34 % auf 188,4 Mio. EUR. Der Umsatzzuwachs wurde dabei
zu 20 % organisch durch den Gewinn neuer Kunden, die Ausweitung von
Umsätzen bei Bestandskunden sowie die Erweiterung des Angebotsportfolios
erzielt. Die Leistungen im Rahmen der Entwicklung weiterer Spartenlösungen
der adesso-Versicherungslösungen inIsure sowie für laufende
Einführungsprojekte und Lizenzen sind gegenüber dem Vorjahr deutlich
gestiegen; die Mitarbeiterzahl in diesem Bereich wird laufend gesteigert.
Zusätzliche Wachstumstreiber sind die Akquisitionen der Born Informatik
(einbezogen ab Juli 2015) und smarthouse (einbezogen ab Mai 2016).
Durch eine geringere Einsatzquote von Externen in Projekten, stieg der
Rohertrag mit 36 % stärker als der Umsatz. Der Personalaufwand nahm durch
höhere variable Gehaltsbestandteile und den Aufwand für langfristige,
aktienorientierte Vergütungsbestandteile um 37 % auf 123,2 Mio. EUR zu. Der
sonstige betriebliche Aufwand stieg hingegen im Vergleich zum Umsatz
deutlich unterproportional um 16 % auf 30,5 Mio. EUR. Das operative
Ergebnis EBITDA beträgt nach den ersten neun Monaten 16,6 Mio. EUR
(Vorjahr: 9,6 Mio. EUR). Die Abschreibungen stiegen von 2,6 Mio. EUR im
Vorjahr auf 4,2 Mio. EUR, hiervon 1,0 Mio. EUR aus der Kaufpreisallokation
smarthouse.
Das Vorsteuerergebnis beträgt 12,4 Mio. EUR (Vorjahr: 7,2 Mio. EUR) und das
Konzernergebnis 8,2 Mio. EUR (Vorjahr: 4,0 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie
errechnet sich zu 1,34 EUR (Vorjahr: 0,64 EUR).
Weitere Kennzahlen und Informationen
adesso hält zum 30.09.2016 liquide Mittel in Höhe von 15,8 Mio. EUR
(Vorjahr: 18,0 Mio. EUR; 31.12.2015: 28,2 Mio. EUR). Die zinstragenden
Finanzverbindlichkeiten betragen am 30.09.2016 akquisitionsbedingt 44,5
Mio. EUR nach 23,5 Mio. EUR im Vorjahr. Es wird mit einer Zunahme der
liquiden Mittel aus positivem operativen Cashflow im vierten Quartal
gerechnet.
Die beiden Firmenübernahmen der SP Integration GmbH (Schwerpunkt
Microsoft-Technologien und neue Kundenzugänge im Großraum Frankfurt am
Main) sowie der flitcon GmbH (Business Intelligence, insbesondere bei
Versicherungen) verstärken die entsprechenden Bereiche der adesso Group mit
insgesamt 45 Mitarbeitern und ersten Ergebnisbeiträgen. Es ist geplant,
beide Gesellschaften in Kürze mit der adesso AG zu verschmelzen. Die PSLife
Consulting GmbH wird zur Bündelung sämtlicher Aktivitäten und des Know-hows
rund um die adesso-Versicherungslösungen inIsure mit der adesso insurance
solutions GmbH verschmolzen, nachdem im Vorfeld der Anteil der adesso AG
von 70 % auf 100 % aufgestockt worden war. Hierdurch verringern sich im
vierten Quartal die Minderheitenanteile, was zu einem höheren Anteil der
adesso-Aktionäre am Konzernergebnis führt.
Ausblick
Die gute Auslastung des dritten Quartals hält auch im vierten Quartal an.
Die unterjährig akquisitionsbedingt erhöhte Prognose für das Gesamtjahr
2016 wurde auf 252 bis 262 Mio. EUR Umsatz (vorher: 231 bis 243 Mio. EUR)
und beim EBITDA auf 20 bis 24 Mio. EUR (vorher: 17,0 bis 19,5 Mio. EUR)
angehoben.

Diese und weitere Kennzahlen des 3. Quartals sowie der ersten neun Monate
2016 werden im Investor Relations-Bereich der adesso-Website unter
http://www.adesso-group.de/de/investorrelations/ tabellarisch zur Verfügung
gestellt.
Der Vorstand

Kontakt:
Martin Möllmann
Manager Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de











01.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
adesso AG



Stockholmer Allee 20



44269 Dortmund



Deutschland


Telefon:
+49 231 7000-7000


Fax:
+49 231 7000-1000


E-Mail:
ir@adesso.de


Internet:
www.adesso-group.de


ISIN:
DE000A0Z23Q5


WKN:
A0Z23Q


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



525983  01.12.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR