DGAP-News: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA stellt Reporting auf IFRS um und berichtet künftig in Euro

Nachricht vom 01.12.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Sonstiges

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA stellt Reporting auf IFRS um und berichtet künftig in Euro
01.12.2016 / 09:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA wird die Finanzberichterstattung
ab 1. Januar 2017 nach den International Financial Reporting Standards
(IFRS) vornehmen. Ab diesem Zeitpunkt wird das Unternehmen nicht mehr in
US-Dollar berichten, sondern in Euro. Die Berichterstattung gemäß US-GAAP
wird ab 2017 eingestellt.
Als börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in der Europäischen Union ist
Fresenius Medical Care verpflichtet, den Konzernabschluss nach IFRS in Euro
unter Anwendung von § 315a Handelsgesetzbuch (HGB) zu veröffentlichen.
Zusätzlich musste Fresenius Medical Care bislang nach US-GAAP bilanzieren.
Grund dafür war ein Pooling Agreement, das mit Beschluss der diesjährigen
Hauptversammlung der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA geändert wurde.
Das Unternehmen kann künftig wählen, ob es der US-Börsenaufsicht nach
US-GAAP oder IFRS berichtet. Im Sinne größtmöglicher Effizienz der
Finanzberichterstattung wird Fresenius Medical Care diese mit Beginn des
Geschäftsjahres 2017 nach IFRS vornehmen.
Für das Geschäftsjahr 2016 wird Fresenius Medical Care noch wie bisher
sowohl nach US-GAAP als auch IFRS berichten.
Aus der Umstellung der Rechnungslegung ergeben sich keine Änderungen für
das Sponsored Level 2 American Depository Receipt (ADR)-Programm der
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA in den USA. Die ADRs werden weiterhin
unter dem Ticker FMS US an der Börse New York gehandelt.
Zwischen den Finanzkennzahlen nach IFRS und US-GAAP gab es bei Fresenius
Medical Care in den vergangenen Jahren nur geringfügige Abweichungen. Aus
der Umstellung auf IFRS werden daher keine wesentlichen Effekte erwartet.
Historische Kennzahlen sowie eine Überleitungsrechnung sind auf der
Investor Relations Website dargestellt.

Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und
Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, von denen sich
weltweit mehr als 2,8 Millionen Patienten regelmäßig einer
Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netz aus 3.579 Dialysezentren
betreut das Unternehmen weltweit 306.366 Dialysepatienten. Fresenius
Medical Care ist zudem der führende Anbieter von Dialyseprodukten wie
Dialysegeräten und Dialysefiltern. Im Bereich Versorgungsmanagement baut
das Unternehmen sein Angebot zusätzlicher medizinischer Dienstleistungen
rund um die Dialyse aus. Fresenius Medical Care ist an der Börse Frankfurt
(FME) und an der Börse New York (FMS) notiert.
Weitere Informationen im Internet unter www.freseniusmedicalcare.com/de.
Rechtliche Hinweise:
Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken
und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich
von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund
verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie z.B. Veränderungen der
Geschäfts-, Wirtschafts-, und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen,
Ergebnisse klinischer Studien, Wechsel-kursschwankungen, Ungewissheiten
bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die
Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Fresenius Medical Care übernimmt
keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen
zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.











01.12.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA



Else-Kröner-Straße 1



61352 Bad Homburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 6172- 609 2525


Fax:
+49 (0) 6172- 609 2301


E-Mail:
ir@fmc-ag.com


Internet:
www.freseniusmedicalcare.com


ISIN:
DE0005785802, ,


WKN:
578580, 578583


Indizes:
DAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; NYSE







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



525791  01.12.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR