DGAP-News: Monument Mining gibt Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2017 bekannt

Nachricht vom 30.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Monument Mining Ltd. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Umsatzentwicklung

Monument Mining gibt Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2017 bekannt
30.11.2016 / 07:52


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Monument Mining gibt Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2017 bekannt

Bruttoeinnahmen von 3,14 Mio. USD und Cash Cost von 981USD pro Unze

Vancouver, British Columbia, Kanada. 29. November 2016. Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) ("Monument" oder das "Unternehmen") gab heute die Produktions- und Finanzergebnisse für die drei Monate mit Ende 30. September 2016 (erstes Quartal im Geschäftsjahr 2017) bekannt. Alle Beträge in US-Dollar, falls nicht anders angegeben (siehe www.sedar.com für vollständige Finanzergebnisse).

President und CEO Robert Baldock äußerte sich zu den Finanzergebnissen des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2017: "Auf seinem Fundament vergrößerte das Unternehmen den Marktwert im ersten Quartal. Auf Selinsing avancierten wir die Vormachbarkeitsstudie bis zu den Endphasen und führten den Umbau eines Laugungstanks zur Verbesserung der Goldausbringung durch. Auf Murchison arbeiten wir auf die Ausführung eines Plans für eine frühzeitige Produktion hin und arbeiten gleichzeitig an einem Tiefbohrprogramm auf Burnakura, um dort eine langfristige Untertageabbaumöglichkeit zu verfolgen."

Die wichtigsten Punkte des ersten Quartals:

- Verkauf von 2.350 Unzen Gold für Bruttoeinnahmen von 3,14 Mio. USD. (Q1 Geschäftsjahr 2016: Verkauf von 10.000 Unzen für 8,33 Mio. USD. Davon stammten 5.000 Unzen aus der Produktion für Einnahmen von 5,74 Mio. USD und 5.000 Unzen aus einem Goldterminverkauf für 2,59 Mio. USD);

- Produktion von 3.291 Unzen Gold (Q1 Geschäftsjahr 2016: 5.063 Unzen);

- Cash Cost pro Unze ("oz") von 981 USD/oz (Q1 Geschäftsjahr 2016: 468 USD/oz);

- Aufbereitung von 0,23 Mio. Tonnen Erz (Q1 Geschäftsjahr 2016: 0,23 Mio. Tonnen);

- Der Umbau der CIL-Anlage Selinsing wurde wie geplant durchgeführt, um die Produktion in den kommenden Monaten zu verbessern;

- Die Vormachbarkeitsstudie auf Selinsing wurde bis zu den Endphasen avanciert. Der Abschluss wird im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017 anvisiert;

- Auf Selinsing wurde die unabhängige Testbewertung parallel zur innerbetrieblichen Optimierung für Intec fortgesetzt; und

- Auf Burnakura wurden außerhalb des Minengeländes die Modernisierungsarbeiten an Geräten mit langen Vorlaufzeiten für einen frühzeitigen Produktionsplan im Wesentlichen abgeschlossen.

Die wichtigsten Produktions- und Finanzergebnisse des ersten Quartals

 
 
Drei Monate mit Ende 30. September
 
 
 
2016
2015
Produktion
 
 
 
 
Abgebautes Erz (Tonnen)
 
 
61.882
105.327
Aufbereitetes Erz (Tonnen)
 
 
495.199
232.118
Durchschnittsgehalt des Fördererzes (g/t)
 
 
0,56
0,96
Ausbringungrate (%)
 
 
53,93%
76,96%
Goldproduktion(1) (Unzen)
 
 
3.291
5.063
Goldverkauf(Unzen)
 
 
2.350
10.000
 
 
 
 
 
Finanzergebnisse (in tausend US-Dollar)
 
 
$
$
Einnahmen
 
 
3.142
8.329
Reingewinn (Nettoverlust) vor einmaligen Bilanzposten
 
 
(96)
1.569
Reingewinn (Nettoverlust)
 
 
(1.442)
116
Cashflow aufgewendet für Geschäftsbetrieb
 
 
(2.115)
(734)
Betriebskapital
 
 
28.660
39.307
 
 
 
 
 
EPS (Verlust) vor anderen Posten - basic (USD/Aktie)
 
 
(0,00)
0,00
EPS (Verlust) - basic (USD/Aktie)
 
 
(0,00)
0,00

 

 
 
Drei Monate mit Ende 30. September
 
 
 
2016
2015
 
 
 
 
 
Sonstiges
 
 
US$/oz
US$/oz
Durchschnittlich erzielter Goldpreis pro verkaufter Unze(2)
 
 
1.337
1.147
 
 
 
 
 
Cash Cost pro Unze (3)
 
 
 
 
Bergbau
 
 
195
90
Aufbereitung
 
 
716
346
Förderabgaben
 
 
66
31
Betriebe, abzüglich Silberausbringung
 
 
4
1
Gesamte Cash Costs pro Unze
 
 
981
468

 

(1) gemäß London Bullion Market Association ("LBMA") als "gute Lieferung" von Goldbarren definiert, abzüglich der sich auf dem Transport befindlichen Goldbarren und Raffineriekorrekturen.

(2) Der von Monument für die drei Monate mit Ende 30. September 2015 erzielte Preis USD/oz schließt die Goldterminverkäufe nicht ein.

(3) die gesamten Cash Costs umfassen Produktionskosten wie z. B. Bergbau, Aufbereitung, Unterhalt des Tailings-Lagers und Camp-Verwaltung, Förderabgaben und Betriebskosten wie z. B. Lagerung, vorübergehender Abbaustopp, Gemeindeentwicklungskosten und Liegenschaftsgebühren abzüglich Nebenproduktguthaben. Die Cash Costs schließen die Amortisierung, Erschöpfung der Lagerstätte, Wertzuwachs (Accretion Expense), Investitionskosten, Explorationskosten und Verwaltungskosten aus.

Produktionsergebnisse

Im Quartal wurde ein Laugungstank von einem CIP (Carbon in Pulp) -Tank zu einem CIL (Carbon in Leach) -Tank umgebaut. Das Unternehmen erwartet dadurch eine Steigerung der Goldausbringung in den folgenden Quartalen. Die geringere Goldproduktion beruhte in erster Linie auf Stillstandszeiten und einer geringeren Ausbringung als Ergebnis des extrem niedrig-haltigen Erzes für die Beschickung der Aufbereitungsanlage, den Folgen des "Organic Carbon Pre-Robbing" (Absorption von Gold durch organischen Kohlenstoff bei Laugung) und des Zeitpunkts des Abraumabtrags. Die Goldproduktion im Quartal abzüglich der sich auf dem Transport befindlichen Goldbarren und Raffineriekorrekturen betrug 3.291 Unzen (gemäß London Bullion Market Association als gute Lieferung von Goldbarren definiert). Im Vergleich mit der Produktion von 5.063 Unzen im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres entspricht das einem Rückgang um 35 %. Der Umbau des CIP (Carbon in Pulp) -Tank zu einem CIL (Carbon in Leach) -Tank wurde zur Lösung des Pre-Robbing-Problems konzipiert.

Finanzergebnisse und Besprechung

Die Goldverkäufe erzielten 3,14 Mio. USD im ersten Quartal verglichen mit 8,33 Mio. USD (5,74 Mio. USD aus der Produktion und 2,59 Mio. USD aus Goldtermingeschäften) im entsprechenden Zeitraum des Vorjahrs. Die Einnahmen ergaben sich aus dem Verkauf von 2.325 Unzen Gold aus der Produktion (Q1 Geschäftsjahr 2016: 5.000 Unzen) zu einem realisierten Durchschnittspreis von 1.337 USD pro Unze Gold (Q1 Geschäftsjahr 2016: 1.147 USD pro Unze. Der durchschnittliche Fix-Preis in London lag im Quartal bei 1.335 USD pro Unze Gold verglichen mit 1.124 USD pro Unze Gold im entsprechenden Quartal des Vorjahres.

Im Quartal sanken die Gesamtproduktionskosten um 46 % auf 3,24 Mio. USD verglichen mit 6,00 Mio. USD im entsprechenden Quartal des Vorjahres. Diese signifikante Kostenreduzierung ist in erster Linie der geringeren im Quartal verkauften Goldmenge von 2.325 Unzen zuzuschreiben, verglichen mit 10.000 Unzen im entsprechenden Quartal des Vorjahres. Was auf die gesunkene Goldproduktion zurückzuführen ist.

Für das erste Quartal verbuchte das Unternehmen einen Verlust der Bergbaubetriebe von 0,10 Mio. USD verglichen mit einem Gewinn von 2,33 Mio. USD im entsprechenden Quartal des Vorjahres. Die Unternehmensausgaben beliefen sich im Quartal auf 0,73 Mio. USD (Q1 Geschäftsjahr 2016: 0,77 Mio. USD) und waren somit um 5 % niedriger als im entsprechenden Quartal des Vorjahres. Der Nettoverlust für das Quartal betrug 1,44 Mio. USD bzw. 0,00 USD pro Aktie (basic) verglichen mit einem Gewinn von 0,12 Mio. USD bzw. 0,00 USD pro Aktie (basic) im entsprechenden Quartal des Vorjahres.

Zum 30. September 2016 verfügte das Unternehmen über positives Betriebskapital in Höhe von 28,66 Mio. USD verglichen mit 28,34 Mio. USD zum 30. Juni 2016, ein Anstieg um 0,32 Mio. USD. Bargeld und gleichwertige Mittel des Unternehmens einschließlich Termineinlagen betrug zum 30. September 2016 15,98 Mio. USD verglichen mit 20,91 Mio. USD zum 30. Juni2016, eine Abnahme um 4,94 Mio. USD. Diese Abnahme beruht zum Teil auf den Entwicklungsarbeiten, welchen zufolge sich der Wert der zwei Goldportfolios des Unternehmens, Selinsing in Malaysia und Murchison in Western Australia (australischer Bundesstaat) erhöhte.

Im ersten Quartal konzentrierten sich die Entwicklungsarbeiten des Unternehmens auf die Verbesserung der Goldaufbereitungsanlage Selinsing zur Steigerung der Goldproduktion, auf die Fertigstellung der Vormachbarkeitsstudie zur Verlängerung der Lebensdauer der Goldmine Selinsing und auf die Entwicklung einer frühzeitigen Produktion für eine zusätzliche Cash-Generierung auf Murchison. Im ersten Quartal wurden insgesamt 2,76 Mio. USD (Q1 Geschäftsjahr 2016: 2,57 Mio. USD) für diese Programme ausgegeben: 1,09 Mio. USD (Q1 Geschäftsjahr 2016: 0,62 Mio. USD) auf Selinsing, 1,57 Mio. USD (Q1 Geschäftsjahr 2016: 1,72 Mio. USD) auf Murchison und 0,10 Mio. USD (Q1 Geschäftsjahr 2016: 0,23 Mio. USD) für Pflege und Instandhaltung auf Mengapur.

Entwicklungsaktivitäten

Goldmine Selinsing

Im Quartal wurde die Vormachbarkeitsstudie bis zu den Endphasen avanciert. Der Abschluss wird im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017 anvisiert. Laut Vormachbarkeitsstudie wird das Biolaugungsverfahren zur Sulfidaufbereitung in dem kommenden NI 43-101-konformen technischen Bericht als die wirtschaftlichste Annäherung zur Demonstration der Realisierbarkeit des Sulfidprojekts Selinsing identifiziert. Andere Prozessablaufdiagramme werden ebenfalls untersucht und in Abhängigkeit der wirtschaftlichen Ergebnisse könnte das Biolaugungsverfahren zur Sulfidaufbereitung durch das Intec-Verfahren ersetzt werden.

Die Ergebnisse der Intec-Pilotanlage wurden im Laufe des Quartals vervollständigt und ein von Orway Metallurgical Consultants durchgeführtes unabhängiges metallurgisches Bestätigungstestprogramm machte Fortschritte. Diese Testarbeiten werden eine unabhängige Bestätigung der Ausbringungsraten für Gold aus Sulfidressourcen liefern, deren Abbau auf Buffalo Reef unter Verwendung der Intec-Aufbereitungstechnologie geplant ist. Investitions- und Betriebskosten werden ebenfalls für das Intec-Verfahren entwickelt, um sie mit den Kosten für alternative biologische Verfahren und Säurelaugungsverfahren zu vergleichen. Sie werden auch in die Studie über die Goldausbringung aus dem Sulfiderz in Buffalo Reef eingeschlossen. Der Abschluss des unabhängigen Testprogramms wird bis Dezember 2016 erwartet.

Projekt Burnakura

Die außerhalb des Minengeländes durchgeführten Entwurfs-, Instandsetzungs- und Beschaffungsarbeiten für Geräte mit langen Lieferzeiten wurden im Wesentlichen abgeschlossen einschließlich eines neuen Primär-, Sekundär- und Tertiärzerkleinerungskreislaufs sowie einer Haufenlaugungsanlage, die zur Installation bereitstehen. Der CIL-Beschickungsplan und der CIL-Wiederinbetriebnahmeplan wurden vorgelegt und ein Konstruktionszeitplan für die Realisierung wurde ausgearbeitet. Dies hat die Konstruktionszeit von sechs auf drei Monate verkürzt. Weitere kritische Entwicklungen schließen ein die Fertigstellung des Energiestrategiegutachtens und den Bau des Energieversorgungsmodells vor Ort, die Prüfung der Abraumhalden für die Vorlage des Abbauvorschlags. Die Entwässerung der Tagebaugrube wurde für die frühzeitige Produktion bewertet, die Zufahrtsstraße, die Konstruktion des ROM-Fundaments und der Rampe zur Beschickung der Zerkleinerungsanlage und der Sortierbereich stehen für den Betriebsbeginn bereit. Sie wurden während des Quartals fertiggestellt.

Während des Quartals wurden ebenfalls die internen vorläufigen Geologie-, Bergbau-, metallurgische Aufbereitungs- und Finanzmodelle angefertigt. Eine weitere metallurgische Studie und Minenoptimierung wurde nach Ende des Quartals parallel zur unabhängigen technischen Prüfung durchgeführt. Deren Fertigstellung wird bis Dezember 2016 anvisiert.

Die Personalplanung wurde dem Management zur Prüfung vorgelegt und die Schlüsselbetriebsleitung ist jetzt an Bord. Die überarbeitete Umweltschutzlizenz für die Zerkleinerung, Haufenlaugung und Entwässerung wurde nach Quartalsende erhalten. Ferner wurden im Quartal alle Minenplanungsarbeiten zur Vorlage des Abbauvorschlags abgeschlossen.

Explorationsfortschritte

Malaysia

Das Explorationsprogramm im ersten Quartal konzentrierte sich auf die Geo-Metallurgie und zielte auf die Abgrenzung laugbarer Abbaublöcke zur Verbesserung des Abbaus und der Produktion der Aufbereitungsanlage. Dies erfolgte durch Auswahl von Bohrkernproben aus den Oxid-Tagebaugruben beginnend auf Buffalo Reef North ("BRN") und anschließend in südliche Richtung. Im Laufe des Quartals trafen die Ergebnisse von 25 geometallurgischen Proben aus BRN ein. Sie werden für die Modellerstellung verwendet. Weitere 19 geometallurgische Proben aus Buffalo Reef Central ("BRC") und 65 geometallurgische Proben von Felda Block 7 wurden zur Analyse in das sich auf dem Minengelände befindliche Labor gebracht.

Western Australia

Auf Murchison wurden im ersten Quartal die Explorationsaktivitäten mit den 2016-Infill- und Erweiterungsbohrprogrammen abgeschlossen einschließlich Probenentnahmen und Analysenarbeiten, Untersuchungen an den Bohransatzpunkten und in den Bohrlöchern, Sanierungsarbeiten und Datenvorbereitung für den Beginn der Modellierung der Ressource NOA ("North of Alliance"), die im zweiten Quartal abgeschlossen wurde. Diese Programme zielten darauf, die Anzahl der Unzen zu erhöhen, um zusätzliches Erz in die frühe Produktionsphase des Burnakura-Betriebs einzuschließen.

Ein Tiefbohrprogramm auf der Lagerstätte NOA 7_8, das 5.237 m an RC- und Kernbohrungen umfasst, wurde während des Quartals bekannt gegeben. Es zielt darauf, das Untertagepotenzial bis in eine Tiefe von 500 m zur Verlängerung der Lebensdauer der Mine in Verbindung mit dem anfänglichen Produktionsplan zu testen. Der Beginn des Programms war im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017 geplant, wurde jedoch aufgrund der Finanzierung verschoben.

Über Monument Mining Limited

Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) ist ein etablierter kanadischer Goldproduzent, der die Selinsing-Goldmine in Malaysia besitzt und betreibt. Das erfahrene Managementteam setzt sich für das Wachstum des Unternehmens ein und avanciert mehrere Explorations- und Entwicklungsprojekte, einschließlich des sich in der Entwicklungsphase befindlichen Polymetallprojekts Mengapur im malaysischen Bundesstaat Pahang und des Murchison-Goldprojekts sowie des Tuckanarra-Projekts in Western Australia, das sich aus Burnakura, Gabanintha und Tuckanarra zusammensetzt. Das Unternehmen beschäftigt über 240 Mitarbeiter in beiden Regionen und setzt sich für die höchsten Standards beim Umweltmanagement, bei der Sozialverantwortung und der Gesundheit sowie der Sicherheit seiner Angestellten und der umliegenden Gemeinden ein.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Monument Mining Limited

Richard Cushing, Investor Relations
Suite 1580 - 1100 Melville Street
Vancouver, BC, Canada V6E 4A6
Tel. +1 (604) 638 1661
Fax +1 (604) 638 1663
www.monumentmining.com

Im deutschsprachigen Raum:

AXINO GmbH
Neckarstraße 45
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.com
www.axino.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.











30.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



525353  30.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2018 - wallstreet:online: Die großen Pläne der Berliner
23.05.2018 - Rocket Internet: Grundkapital sinkt
23.05.2018 - Aareal Bank: Dividende steigt
23.05.2018 - Stern Immobilien begibt neue Anleihe
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - Stemmer Imaging: IPO-Kosten verzerren das Neunmonatsergebnis
23.05.2018 - LS Telcom senkt Erwartungen
23.05.2018 - SAF-Holland meldet Großauftrag aus den USA
23.05.2018 - Heidelberger Druck will im eCommerce deutlich wachsen


Chartanalysen

23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus


Analystenschätzungen

23.05.2018 - ProSiebenSat.1: Abwärtstrend
23.05.2018 - Haemato: Neues Kursziel für die Aktie
23.05.2018 - Evotec: Experten sehen kein Kurspotenzial
23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR