PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: CREATON AG beschließt Maßnahmen zur Zusammenführung des Vertriebs von Bedachungsprodukten unter der Marke CREATON innerhalb der deutschen Unternehmen der ETEX-Gruppe

Nachricht vom 29.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Creaton AG / Schlagwort(e): Sonstiges

CREATON AG beschließt Maßnahmen zur Zusammenführung des Vertriebs von Bedachungsprodukten unter der Marke CREATON innerhalb der deutschen Unternehmen der ETEX-Gruppe
29.11.2016 / 18:39

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CREATON AG beschließt Maßnahmen zur Zusammenführung des Vertriebs von
Bedachungsprodukten unter der Marke CREATON innerhalb der deutschen
Unternehmen der ETEX-Gruppe
- Restrukturierung zur mittelfristigen Profitabilitätssteigerung
- Restrukturierungskosten im einstelligen Millionen Bereich
Wie mit Ad-hoc-Mitteilung vom 31.08.2016 bereits berichtet, haben die
CREATON Aktiengesellschaft ("CREATON") und die Eternit GmbH, Heidelberg,
("ETERNIT") im Grundsatz beschlossen, ihre Aktivitäten im Bereich Dach und
Fassade in Deutschland neu zu organisieren, wobei die CREATON künftig alle
Bedachungsprodukte der deutschen Unternehmen der
ETEX-Gruppe in Deutschland, Österreich, der Schweiz und einer Reihe
weiterer europäischer und außereuropäischer Länder unter der Marke CREATON
im Rahmen eines einheitlichen Vertriebs vertreiben wird.
Das Executive Commitee der ETEX S.A. als Konzernobergesellschaft hat heute
nun auch seine Zustimmung zu konkreten Maßnahmen zur Umsetzung der
vorgenannten Restrukturierung mitgeteilt, womit die Finanzierung der
Restrukturierung gesichert ist.
Im Rahmen dieser Restrukturierung sollen bei CREATON und ETERNIT bestehende
Doppelstrukturen in den Bereichen Außendienst, Vertriebsinnendienst,
Marketing, Logistik, Einkauf und Verwaltung zusammengeführt werden. Die
damit verbundenen Kosteneinsparungen gehen auch mit einem Personalabbau
einher. Die im Rahmen der vorbeschriebenen Restrukturierungsmaßnahmen
anfallenden Kosten der CREATON AG werden nach gegenwärtiger Planung
zwischen 6 und 8 Millionen Euro betragen. Die zu erwartenden
Ergebnisverbesserungen 2017 sind aktuell noch nicht vollständig
konkretisierbar, sie sollen aber die Kosten der Restrukturierungsmaßnahmen
deutlich übersteigen.
Wertingen, 29.11.2016
CREATON Aktiengesellschaft
Stephan Führling, Vorstand
Kontakt für weitere Informationen:
CREATON AG
Frau Claudia Hertwig
Dillinger Straße 60
86637 Wertingen
Investor Relations
Tel.: 08272 86-484
Fax: 08272 86-511
E-Mail: investor-relations@creaton.de











29.11.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Creaton AG



Dillingerstr. 60



86637 Wertingen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)8272 86-461


Fax:
+49 (0)8272 86-511


E-Mail:
investor-relations@creaton.de


Internet:
www.creaton.de


ISIN:
DE0005483036, DE0005483002


WKN:
548303, 548300,


Börsen:
Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



525069  29.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Puma legt neuen Ausblick auf 2018 vor - Quartalszahlen
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - SFC Energy: Neues aus China
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
24.04.2018 - Deutsche Konsum REIT: Drei weitere Übernahmen
24.04.2018 - SAP: Marge übertrifft die Erwartungen
24.04.2018 - Morphosys holt 239 Millionen Dollar aus NASDAQ-Börsengang


Chartanalysen

24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?
23.04.2018 - Mutares: Kaufen nach der IPO-Ankündigung
23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage


Kolumnen

24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR