DGAP-News: PRIMA Fonds Service GmbH: PRIMA - Global Challenges mit FNG-Siegel und zwei Sternen für höchste Qualität ausgezeichnet

Nachricht vom 28.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: PRIMA Fonds Service GmbH / Schlagwort(e): Fonds/Nachhaltigkeit

PRIMA Fonds Service GmbH: PRIMA - Global Challenges mit FNG-Siegel und zwei Sternen für höchste Qualität ausgezeichnet
28.11.2016 / 10:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Nachhaltigkeitsrating: PRIMA - Global Challenges mit FNG-Siegel und zwei Sternen für höchste Qualität ausgezeichnet
 

- Zwei Sterne für eine besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie

- Lob für institutionelle Glaubwürdigkeit, hohen Produktstandard sowie eine ausgezeichnete Selektions- und Dialogstrategie

Wiesbaden, 28. November 2016. Das Forum für Nachhaltige Geldanlagen (FNG e.V.) hat zum zweiten Mal seine FNG-Siegel für Publikumsfonds vergeben, die sich durch hohe Standards und klare Kriterien bei nachhaltigen Investments auszeichnen. Der PRIMA - Global Challenges ( WKN: A0JMLV / ISIN: LU0254565053) wurde dabei als Nachhaltigkeitsfonds nicht nur mit dem Siegel, sondern zusätzlich mit zwei Sternen ausgezeichnet. Damit verbesserte sich das Rating gegenüber dem vergangenen Jahr um einen zusätzlichen Stern. Der PRIMA - Global Challenges gehört damit zu den absolut besten Nachhaltigkeitsfonds, die vom FNG untersucht wurden.
Das Forum Nachhaltige Geldanlagen, der Fachverband für Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz, lobt den Fonds für seine "besonders anspruchsvolle und umfassende Nachhaltigkeitsstrategie". Gesondert hervorgehoben wurden die Bereiche institutionelle Glaubwürdigkeit, Produktstandards sowie Selektions- und Dialogstrategien.
 

Klare Regeln, starke Performance
Der PRIMA - Global Challenges wurde vor gut drei Jahren (31.10.2013) durch einen radikalen Strategiewechsel zu einem reinen Nachhaltigkeitsfonds mit strengen Regeln, einer klaren Ausrichtung - und einer sehr guten Performance: 26,5 Prozent in den letzten drei Jahren! (Stichtag: 1.11.2016) Damit hat sich der Fonds besser als der DAX oder der Euro Stoxx 50 entwickelt. "Die Auszeichnung mit den zwei Sternen ehrt uns sehr", freut sich Thomas Hellener, Geschäftsführer der PRIMA Fonds Service GmbH. "Dass wir uns weiter verbessert haben und neben dem Siegel jetzt zusätzlich zwei Sterne bekommen haben, sehen wir als besondere Auszeichnung für unsere Arbeit und spornt uns weiter an."

Seit dem Strategiewechsel investiert der PRIMA - Global Challenges ausschließlich in Aktien von Unternehmen, die im Rahmen ihres Kerngeschäftes einen substanziellen Beitrag zur Lösung der sieben globalen Herausforderungen leisten. Diese sind: die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser, ein nachhaltiger Umgang mit Wäldern, der Erhalt der Artenvielfalt, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Bekämpfung der Armut sowie die Etablierung von verantwortungsvollen Führungsstrukturen. Ausgeschlossen sind derweil Anlagen in Geschäftsfelder wie Atomenergie, Biozide, Chlorchemie, grüne Gentechnik und Rüstung.
 

CO2-Fußabdruck um fast 50 besser als beim Vergleichsindex
Die Ergebnisse des FNG-Siegels belegen verstärkte Bemühungen im Kampf gegen den Klimawandel. "Um dem Umweltschutzgedanken zu einem noch höheren Grad Rechnung zu tragen, haben wir erstmals einen CO2-Fußabdruck für den Fonds erstellt", erläutert Thomas Hellener. Mit einer Anlage in den PRIMA - Global Challenges lassen sich gegenüber dem MSCI Welt rund 50% der CO2-Emissionen einsparen (Swedish Fund Industry Carbon Intensity) - und das bei gleicher, bis sogar gar besserer Performance.

Strikte Nachhaltigkeitskriterien und ein absoluter Best-in-Class-Ansatz
Um alle Nachhaltigkeitskriterien zu erfüllen, prüft die Münchner Ratingagentur oekom research AG im Rahmen ihres oekom Corporate Ratings die Einhaltung von sozialen und ökologischen Standards durch die Unternehmen. Darüber hinaus werden alle Unternehmen daraufhin analysiert, ob sie gegen die definierten Ausschlusskriterien verstoßen. In einem zweiten Schritt werden diejenigen Unternehmen identifiziert, die substanzielle Beiträge zur Bewältigung der globalen Herausforderungen leisten und sich dadurch die beschriebenen Chancen eröffnen. "Dieser Ansatz sorgt auf der anderen Seite aber auch dafür, dass der Fonds bezüglich Regionen und Branchen breit aufgestellt ist", betont Thomas Hellener. "So wird das Risiko reduziert, gleichzeitig können Chancen wahrgenommen werden, wenn sich Sektoren oder Branchen besonders gut entwickeln.

Wie entscheidend eine fortlaufende Überprüfung der investierten Unternehmen in Bezug auf die Nachhaltigkeit ist, zeigt die Tatsache, dass im Laufe der Zeit Unternehmen wegen Korruption, Zinsmanipulationen und dem Verstoß gegen Arbeitsrechte de-investiert wurden.
 

PRIMA Fonds Service GmbH
Die PRIMA Fonds Service GmbH ist eine Investment-Boutique für innovative und qualitativ hochwertige Investmentfonds. Die PRIMA-Fonds werden von externen Vermögensverwaltern und Fondsmanagern, die über eine nachgewiesene sowie am Markt anerkannte Expertise in ihren jeweiligen Schwerpunktbereichen verfügen, aktiv gemanagt. So bekommen unsere Investoren Zugang zu Know-how, das im Regelfall sehr vermögenden Familien und institutionellen Investoren vorbehalten ist. Das Fondsvolumen der PRIMA-Fonds beträgt aktuell über 115 Mio. EUR.Pressekontakt

Wilhelm Kötting
Koetting Financial Communications GmbH
Frankenallee 95
D-60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 7591-3293
Fax: +49 (0)6122 5870 77
presse@primafonds.com
www.primafonds.com

28.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



524601  28.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.06.2018 - Sunfarming will Anleihe begeben
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen treibt Wachstumsstrategie voran
18.06.2018 - Indus: Aufsichtsrat wird größer
18.06.2018 - Wolford: Finanzierungsrunde startet
18.06.2018 - Peach Property Group: Erfolgreiche Emission
18.06.2018 - Decheng: Verantwortliche treten zurück
18.06.2018 - Deutsche Post: Vorläufiges Bekenntnis zum Streetscooter
18.06.2018 - Volkswagen: Audi-Chef festgenommen
18.06.2018 - Nordex: Neues aus Spanien
18.06.2018 - Corestate Capital Holding plant milliardenschwere Investitionen


Chartanalysen

18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken


Analystenschätzungen

18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck
18.06.2018 - Lufthansa: Bewertung bleibt attraktiv – Neue Gerüchte
18.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Zweifache Abstufung der Aktie
18.06.2018 - Morphosys: Kursziel geht weiter nach oben
18.06.2018 - Wirecard: Impulse durch Adyen


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR