DGAP-News: financial.de - Kursziel 2,90 Euro: NanoFocus AG überzeugt Experten

Nachricht vom 25.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: financial.de / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

financial.de - Kursziel 2,90 Euro: NanoFocus AG überzeugt Experten
25.11.2016 / 11:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Kursziel 2,90 Euro: NanoFocus AG überzeugt Experten

Die NanoFocus AG (ISIN: DE0005400667) plant eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht und möglichem Überbezug zur Wachstumsfinanzierung. Vom 28. November bis zum 12. Dezember 2016 werden 2.100.000 Aktien zu einem Preis von 1,75 Euro angeboten. Bezugsberechtigt ist, wer die Aktie am 25.11.2016 (zum Börsenschluss) besitzt. Die Analysten von GBC Research sind vom Unternehmen und der Kapitalmaßnahme überzeugt und empfehlen die NanoFocus-Aktie mit einem Kursziel von 2,90 Euro zum Kauf. Damit sehen die Experten ein Kurspotenzial von rund 60%.Investitionen und Eigenkapital übersteigen aktuellen Börsenwert
NanoFocus baut nach eigenen Angaben die besten Oberflächenmessgeräte der Welt. Die Geräte werden in der Industrie und Wissenschaft eingesetzt, um Oberflächen mit Strukturen im Mikro- und Nanobereich zu überprüfen. In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen neu ausgerichtet und vom Laborgerätehersteller zum Ausrüster für moderne Industriemesstechnik weiterentwickelt. Dazu wurden allein seit 2010 rund 12 Mio. Euro - dies ist mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung - in Forschung und Entwicklung investiert und der Vertrieb neu strukturiert. Die neuen Produkte eröffnen dem Unternehmen neue Wachstumsmöglichkeiten für die kommenden Jahre. Denn gegenüber Einzelsystemen kann NanoFocus mit im Produktionsprozess integrierten Systemen um ein Vielfaches höhere Auftragsvolumina erzielen. Darüber hinaus wurde Anfang 2016 eine neue Firmenzentrale bezogen. So verfügt NanoFocus schon über die nötigen Kapazitäten, um einen Jahresumsatz von 50 Mio. Euro stemmen zu können. Zum Vergleich: Im Jahr 2015 hat der Mittelständler aus Oberhausen rund 11 Mio. Euro erlöst.Optische Messtechnik auf dem Vormarsch: NanoFocus profitiert
Um diese Kapazitäten mittelfristig auszulasten, stärkt das Unternehmen sein Eigenkapital von derzeit rund 11 Mio. Euro (Börsenwert rund 8 Mio. Euro). Denn die Wachstumsperspektiven sind vielversprechend. Wurde die optische Messtechnik bisher ganz überwiegend im Labor eingesetzt, setzt sie sich mehr und mehr in der industriellen Fertigung durch. Ihr Vorteil: Sie lässt sich besser in den zunehmend digitalen Fertigungsprozess (Stichwort Industrie 4.0) integrieren, als andere Methoden. So sieht NanoFocus derzeit in der Automobil- und der Halbleiterbranche großes Potenzial und hat in beiden Segmenten bereits erste Pilotanlagen verkauft. "Für die Halbleiterindustrie haben wir neben den inlinefähigen Systemen für 3D-Packaging ein neues Inspektionssystem für Funktionstests von Wafern - sogenannte Probe Cards - entwickelt. Unser System stellt die Unversehrtheit von Wafern nach dem Testvorgang sicher. Dies war bisher so nicht möglich", so Technikvorstand Jürgen Valentin. "Im Bereich Automotive haben wir den ersten Auftrag für eine automatisierte Zylinderinspektionsanlage erhalten. Die Pilotanlage soll noch in diesem Jahr an Volkswagen ausgeliefert werden. Dies ist ein wichtiger Schritt an die Fertigungslinie." Beide Kunden sollen dank der NanoFocus die Produktqualität erhöhen und die Produktionskosten reduzieren können.GBC erwartet deutliche Gewinnsteigerung und sieht Überraschungspotenzial
Die Analysten von GBC erwarten, dass neue Aufträge aus den Bereichen Automotive und Semiconductor zu einer deutlichen Belebung der Umsatzerlöse und Gewinne in den kommenden Jahren führen werden. Nach einem Umsatz von 11,50 Mio. EUR im Jahr 2016 erwarten die Analysten einen Anstieg auf 14,0 Mio. EUR in 2017 und 15,8 Mio. EUR in 2018. Das EBIT soll auf 0,70 Mio. EUR in 2017 und 1,0 Mio. EUR in 2018 zulegen. Die Analysten betonen, dass bei einer schnelleren Marktdurchdringung im Zuge des derzeitigen Ausbaus der Vertriebsstrukturen auch höhere Skaleneffekte und damit höhere Margenniveaus möglich sein könnten.Kapitalerhöhung NanoFocus AG auf einen Blick
ISIN: DE0005400667
Volumen: Bis zu 2,1 Mio. Aktien (mit Überbezug)
Bezugspreis: 1,75 Euro
Bezugszeitraum: 28.11.16 bis 12.12.16
Veröffentlichter Wertpapierprospekt erhältlich unter: NanoFocus-Wertpapierprospekt
 
Kontakt:
financial.de
Karlstraße 47
80333 München
Telefon: 089 / 210298 - 0
Telefax: 089 / 210298 - 49
E-Mail: info@financial.de










25.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
financial.de



Karlstraße 47



80333 München



Deutschland


Telefon:
-


Fax:
-


Internet:
www.financial.de


ISIN:
DE0005400667


WKN:
540066







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



524091  25.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - GoingPublic Media: Der Verlust wächst
25.06.2018 - ZhongDe Waste: Aktie steigt ab
25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität
25.06.2018 - Klassik Radio: Neues Select-Angebot bringt Ergebnis unter Druck
25.06.2018 - Accentro kauft neue Firmenzentrale
25.06.2018 - Asknet holt sich Auftrag aus Sachsen


Chartanalysen

25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Royal Dutch Shell: OPEC-Einigung ermöglicht neues Kursziel
25.06.2018 - Novo Nordisk: Veranstaltung sorgt für Impulse
25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial
25.06.2018 - Volkswagen: Strafe belastet Kursziel der Aktie
25.06.2018 - Deutsche Bank: Keine überragenden Aussichten
25.06.2018 - Daimler: Nach dem Auslieferungsstopp
25.06.2018 - Wirecard: Zu hohe Bewertung
25.06.2018 - Südzucker: Doppelte Abstufung der Aktie
25.06.2018 - Nokia: Keine große Investitionsfreude


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR