DGAP-Adhoc: E.ON SE: Preisanpassungen bei langfristigen Gaslieferverträgen mit Gazprom vereinbart

Nachricht vom 29.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: E.ON SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung

E.ON SE: Preisanpassungen bei langfristigen Gaslieferverträgen mit Gazprom vereinbart
29.03.2016 / 15:52

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
E.ON SE: ad-hoc Mitteilung
Preisanpassungen bei langfristigen Gaslieferverträgen mit Gazprom
vereinbart
Einmaleffekt verbessert E.ONs Ausblick für das Geschäftsjahr 2016
Die zu einhundert Prozent zu E.ON gehörende Uniper und Gazprom haben sich
in Verhandlungen über langfristige Gaslieferverträge zügiger als erwartet
auf eine Anpassung der Preiskonditionen geeinigt. Ein laufendes
Schiedsverfahren kann dadurch beigelegt werden.
Durch die Einigung können Rückstellungen aus den Vorjahren zum Teil
ergebniswirksam aufgelöst werden und es entsteht ein positiver
Einmal-Effekt im 1. Quartal 2016 beim EBITDA von rund EUR 380 Mio.
Gleichzeitig kommt es durch die Inanspruchnahme der verbleibenden
Rückstellungen, die über mehrere Jahre gebildet wurden, zu einem Cash
Abfluss von ca. EUR 800 Mio., voraussichtlich im 2. Quartal.
Durch den positiven Einmal-Effekt erhöht sich die Prognose von E.ON für das
Geschäftsjahr1) im EBITDA von EUR 6,0 - 6,5 Mrd. auf 6,4 - 6,9 Mrd. Für den
nachhaltigen Konzernüberschuss sieht E.ON statt EUR 1,2 - 1,6 Mrd. nunmehr
eine Spanne von EUR 1,5 - 1,9 Mrd.
1) Wie schon mit der Vorstellung des Ausblicks am 9. März 2016
kommuniziert, wird es unter Berücksichtigung der Beschlussfassung der
Hauptversammlung der E.ON SE am 8. Juni 2016 über die Abspaltung eines
Mehrheitsanteils an Uniper und dem erwarteten Wirksamwerden der
Abspaltung noch im Jahr 2016 aufgrund der hieraus resultierenden
bilanziellen Effekte im Laufe des Jahres zu einer Anpassung dieser
Prognosen kommen. E.ON erwartet, dass die Prognose dann deutlich
niedriger liegen wird. Näheres wird E.ON im Zusammenhang mit der
Veröffentlichung der Unterlagen für die Hauptversammlung 2016
kommunizieren. Die Angaben lassen aufgrund der bilanziellen Effekte
keinen Rückschluss auf das erwartete EBITDA und den nachhaltigen
Konzernüberschuss der Uniper für das Jahr 2016 zu.
2)
3)








29.03.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
E.ON SE



E.ON-Platz 1



40479 Düsseldorf



Deutschland


Telefon:
+49 (0)211 4579-0


Fax:
+49 (0)211 45 79-5 01


E-Mail:
investorrelations@eon.com


Internet:
www.eon.com


ISIN:
DE000ENAG999


WKN:
ENAG99


Indizes:
DAX, EURO STOXX 50


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX; Mailand







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

449165  29.03.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern


Chartanalysen

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR