DGAP-News: GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG: DIU e.V. fordert die Einberufung einer Anleihegläubigerversammlung

Nachricht vom 21.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DIU e. V. / Schlagwort(e): Anleihe/Stellungnahme

GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG: DIU e.V. fordert die Einberufung einer Anleihegläubigerversammlung
21.11.2016 / 12:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
München, 21.11.2016: Am vergangenen Freitag meldete die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG, "unverzüglich" einen Insolvenzantrag stellen zu wollen. Nachdem die Gespräche zur Wiederaufnahme der Bautätigkeiten zwischen der GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG und dem Generalunternehmer Baresel GmbH gescheitert seien, sei geplant, das "GEWA-Tower-Projekt" im Rahmen eines geordneten Insolvenzverfahrens fertig zu stellen.

Die GEWA 5 to 1 GmbH & Co. KG hat eine sog. "Mittelstandsanleihe" im Volumen von 35 Mio. Euro und einer Laufzeit bis zum 24.03.2018 begeben (ISIN: DE000A1YC7Y7). Mit den eingeworbenen Mitteln sollte ein Bauprojekt in der Nähe von Stuttgart finanziert werden. Die Anleiheinhaber sind angabegemäß durch erstrangige Grundschulden sowie umfangreiche Forderungsabtretungen der Gesellschaft besichert.

Durch den jetzt angekündigten Insolvenzantrag besteht aus Sicht der DIU e.V. die Gefahr, dass die Interessen der Anleihegläubiger nicht ausreichend berücksichtigt werden. Diese Befürchtung begründet sich insbesondere mit der Tatsache, dass der vom Unternehmen bestellte Sicherheitentreuhänder, die Rödl Treuhand Hamburg GmbH Steuerberatungsgesellschaft, bei der Prospektbegebung gleichzeitig als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger bestellt wurde und es dadurch zu einem Interessenskonflikt kommen könnte.

Aus Sicht der DIU e.V. ist es nicht hinnehmbar, dass durch dieses Konstrukt die originären Rechte der Anleihegläubiger zur Wahl eines unabhängigen Anleihevertreters ausgehebelt werden.

Die DIU e.V. fordert deshalb das Unternehmen auf, unverzüglich eine Versammlung der Anleihegläubiger einzuberufen, um einen Gemeinsamen Vertreter zu bestellen, der von den Anleihegläubigern gewählt wird.

Zudem fordert die DIU e.V. die bislang zum Gemeinsamen Vertreter bestellte Rödl Treuhand Hamburg GmbH Steuerberatungsgesellschaft auf, unverzüglich folgende Informationen zu publizieren:

- Tätigkeitsbericht seit der Implementierung als Gemeinsamer Vertreter im März 2014

- Dokumentation der Sicherheiten, die zu Gunsten der Anleihegläubiger bestellt sind

- Information über die weiteren Schritte, die der Gemeinsame Vertreter nach dem Insolvenzantrag im Interesse der Anleihegläubiger einleiten wird.

Die DIU e.V. setzt sich aktiv für die Interessen der Anleihegläubiger ein. Über den weiteren Verlauf des Verfahrens werden wir über einen kostenlosen Newsletter informieren für den Sie sich unter info@diuev.de registrieren können.

Weitere Informationen zur DIU und zur Mitgliedschaft finden Sie unter www.diuev.de.
 

Kontakt:

DIU e.V. - Deutsche Investoren Union
Vorstand: Dipl.- Volkswirt Christoph Öfele
Platzl 1 a
80331 München
Tel: +49 89 2189 2551
Fax: +49 89 3741 5802
Email: info@diuev.de
Internet: http://www.diuev.de











21.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



522811  21.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR