PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: CompuGroup Medical auf dem Weg zur europäischen HIS-Spitze

Nachricht vom 18.11.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CompuGroup Medical SE / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

CompuGroup Medical auf dem Weg zur europäischen HIS-Spitze
18.11.2016 / 12:11


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Koblenz, 18.11.2016. CompuGroup Medical (CGM) stellt den Unternehmensbereich Hospital Information Systems (HIS) neu auf. Eine konzernweite Segment-Neuausrichtung schafft die Basis zur gezielten Umsetzung einer weltweiten Produktstrategie.

Konzertierte Kraft in weltweitem HIS-Segment
CGM steht als eHealth Anbieter längst nicht mehr nur für Arztsysteme. Unter der Führung von Hannes Reichl erhielt der Bereich für stationäre Gesundheitseinrichtungen nun grünes Licht für eine verstärkte Wachstumsstrategie. Neue umfassende und prozessorientierte Klinikinformationssysteme für Akut- und Rehakliniken sowie für soziale Einrichtungen bilden dabei die "Speerspitze" eines umfassenden Software- und Dienstleistungsportfolios. Mit derzeit etwa 800 Mitarbeitern betreut CGM HIS bereits heute mehr als 1.500 Klinik- und Sozialkunden in Europa und zählt damit zu den größten europäischen HIS Anbietern.

Effizientes Ressourcenmanagement für mehr Wirtschaftlichkeit in Kliniken
Im Zentrum der erweiterten und expansiven Strategie steht ein neues HIS Produkt, das in den vergangenen Jahren für den internationalen Einsatz entwickelt wurde. "Klassische IT-Lösungen scheitern typischerweise an der komplexen Integration unterschiedlicher Planungs-Systeme sowie der fehlenden Serviceorientierung heutiger HIS Anwendungen. Das hat uns veranlasst, ein völlig neuartiges Klinisches Informationssystem zu entwickeln und auf den Markt zu bringen", erläutert Hannes Reichl, Senior Vice President HIS.

Die neue Software-Generation ist konsequent auf die Prozesse von Akut- und Rehakliniken ausgerichtet und durchgängig serviceorientiert. Ein klarer Pluspunkt gegenüber den heute vorherrschenden modulbasierten oder monolithischen Systemen. Der entscheidende Vorteil des neuen Workflowsystems ist eine durchgängige Ressourcensteuerung und -optimierung ausgehend von den Behandlungsprozessen. Dies sorgt für eine bessere Kostenkontrolle. Mediziner und Pflegende erhalten und verfügen somit über mehr wertvolle Zeit für die Behandlung ihrer Patienten.

"Bislang erfolgten die Ressourcenplanung und -steuerung, aber auch die einfache Terminplanung zumeist in separaten nicht vernetzten Planungstools. Verbunden mit einem personalintensiven - meist telefonischen - Abstimmungsprozedere, um die Verfügbarkeit von Fachkräften, Material, Räumen oder sonstiger Infrastruktur zu klären. Das führt neben dem hohen Planungsaufwand meist zu einer suboptimalen Ressourcenauslastung und entsprechend langen Wartezeiten für die Patienten. Unsere neue Lösung vereint und automatisiert sämtliche Planungskreise. Vor allem bei der kurz-, mittel- und langfristigen Optimierung der verfügbaren Ressourcen. Der Medical Outcome wird deutlich gesteigert, bei konstanten Kapazitäten", zeigt Hannes Reichl einen entscheidenden Mehrwert des neuen Systems auf.

Die Vernetzung ist insbesondere für Kliniken ein entscheidender Vorteil
Die Vernetzung aller Akteure im Gesundheitswesen steht im Mittelpunkt der Strategie der CGM. Für stationäre Einrichtungen spielt die digitale Vernetzung eine besondere Rolle, wenn es um die Optimierung ihrer Abläufe geht. In Kombination mit den Vernetzungslösungen der CGM ist ein einzigartiges Portfolio entstanden.

"Durch unsere internationale Reichweite im Bereich der Arzt- und Apothekensysteme können wir Abläufe für alle Beteiligten einschließlich der Patienten deutlich verbessern. Unser Engagement hört nicht am Klinikeingang auf. Wir unterscheiden uns hier deutlich von unseren Mitbewerbern, die meist weder Zugang noch Know-how in der Primären Gesundheitsversorgung besitzen. Vor allem in skandinavischen Ländern betreiben wir schon heute sektorenübergreifende zentrale IT-Systeme für ganze Regionen mit teilweise mehr als 40.000 Anwendern. Diese Erfahrungen sind in unsere neue Software-Generation eingeflossen", so Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender der CompuGroup Medical SE.Über CompuGroup Medical SE
CGM ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von mehr als einer halben Milliarde Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Produkten in über 40 Ländern weltweit ist CGM ist das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.300 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Kontakt für Redaktionen:CompuGroup Medical SE
Oliver Bruzek
Chief Communication Officer
Politik und Unternehmenskommunikation

Maria Trost 21
56070 Koblenz

T: +49 (0) 261 8000-6100
F: +49 (0) 261 8000-3100











18.11.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CompuGroup Medical SE



Maria Trost 21



56070 Koblenz



Deutschland


Telefon:
+49 (0)261 8000 6200


Fax:
+49 (0)261 8000 3200


E-Mail:
investor@cgm.com


Internet:
www.cgm.com


ISIN:
DE0005437305


WKN:
543730


Indizes:
TecDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



522461  18.11.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Puma legt neuen Ausblick auf 2018 vor - Quartalszahlen
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - SFC Energy: Neues aus China
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
24.04.2018 - Deutsche Konsum REIT: Drei weitere Übernahmen
24.04.2018 - SAP: Marge übertrifft die Erwartungen
24.04.2018 - Morphosys holt 239 Millionen Dollar aus NASDAQ-Börsengang


Chartanalysen

24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?
23.04.2018 - Mutares: Kaufen nach der IPO-Ankündigung
23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage


Kolumnen

24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR