DGAP-Adhoc: MAX21 AG: MAX 21 ERHÖHT DIE PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2020.

10.08.2020, 16:07:22 - Autor: DGAP - EQS Group AG




DGAP-Ad-hoc: MAX21 AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Halbjahresergebnis

MAX21 AG: MAX 21 ERHÖHT DIE PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2020.
10.08.2020 / 16:07 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

MAX 21 ERHÖHT DIE PROGNOSE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2020.

Weiterstadt, 10.08.2020. Die MAX 21 Gruppe hat das erste Halbjahr 2020 sehr erfolgreich abgeschlossen. Nach einem bereits sehr guten ersten Quartal konnte das Wachstum im zweiten Quartal noch einmal gesteigert werden. Insgesamt hat das operative Geschäft (100%-Tochter Binect GmbH) die Erwartungen in den ersten sechs Monaten deutlich übertroffen. Entsprechend wurde die Prognose für das Gesamtjahr nach oben angepasst. Statt der bislang erwarteten Umsatzsteigerung in Höhe von 5 bis 10% geht das Unternehmen nun von einem Wachstum von mindestens 20% gegenüber dem Vorjahr aus.

Der Binect-Umsatz konnte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um ca. 45% von 2.927 TEUR auf 4.237 TEUR gesteigert werden. Dabei legte insbesondere das strategische Geschäft mit eigenen Produkten stark zu. Auch ergebnisseitig machte sich das Umsatzwachstum positiv bemerkbar.

Dass das Mindestziel der neuen Prognose für das Gesamtjahr 2020 mit einem erwarteten Umsatzwachstum von 20% unter der im ersten Halbjahr beobachteten Entwicklung liegt, hat zwei Gründe: Weil durch die Corona-Pandemie insbesondere im Zielmarkt Health geplante Kundentermine verschoben werden mussten, blieb das Neugeschäft im ersten Halbjahr zeitweise unter den Erwartungen. Darüber hinaus lässt sich bei einigen verschobenen Aufträgen noch nicht absehen, ob diese noch im Jahr 2020 realisiert werden können. Aufgrund der noch nicht abschließend zu bewertenden Auswirkungen dieser Einflüsse wird die Prognose zunächst konservativ erhöht.

Alle wesentlichen Geschäftszahlen für das erste Halbjahr inkl. detaillierter Aussagen zur Prognose für das laufende Geschäftsjahr sowie zur weiteren Entwicklung werden in einer ausführlichen Corporate News zur Investorenkonferenz am 12.08.2020 publiziert.

 

Ansprechpartner für Presse- und Investorenanfragen

MAX 21 AG

Dr. Frank Wermeyer
Vorstand
Robert-Koch-Straße 9
64331 Weiterstadt

E-Mail: investoren@max21.de Internet: www.max21.de

 

Über die MAX 21 AG

Die MAX 21 ist eine Technologie-Holding. Kernbeteiligung der MAX 21 AG ist die Binect GmbH. Die Binect GmbH bietet Softwarelösungen und Outsourcing-Dienstleistungen für die hybride und digitale Geschäftskommunikation und gehört zu den führenden Mittelstands-Anbietern im deutschen Markt.

Die MAX 21 AG ist im Handelssegment Open Market (Freiverkehr) an der Frankfurter Börse notiert (Börsenkürzel: MA1; Wertpapierkennnummer: A0D88T; ISIN: DE000A0D88T9).








10.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
MAX21 AG

Robert-Koch-Straße 9

64331 Weiterstadt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)6151 9067-0
Fax:
+49 (0)6151 9067-295
E-Mail:
investoren@max21.de
Internet:
www.max21.de
ISIN:
DE000A0D88T9
WKN:
A0D88T
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
1114403

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



1114403  10.08.2020 CET/CEST






Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.