DGAP-News: Großauftrag für Tochter der ifa systems AG




DGAP-News: ifa systems AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge/Prognoseänderung

Großauftrag für Tochter der ifa systems AG
24.06.2019 / 21:33


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Großauftrag für Tochter der ifa systems AG

Lizenzvereinbarung über 1,6 Mio. EUR für die weltweite und nicht-exklusive Nutzung der Datenbank der Inoveon für Forschungszwecke
Einmaleffekt wird zur Anhebung der Guidance für 2019 führen
Die Inoveon Corp, eine amerikanische Tochtergesellschaft der ifa systems AG, hat einen Lizenzvertrag über 1,75 Mio. USD (1,6 Mio. EUR) abgeschlossen. Dieser Vertrag räumt einem Unternehmen, das ungenannt bleiben möchte, die weltweite, nicht-exklusive Nutzung einer von der Inoveon Corporation entwickelten Datenbank aus über 3 Millionen anonymisierten und ETDRS-qualifizierten Bildern im Bereich der Ophthalmologie ein. Die einmalige Lizenzgebühr soll noch im laufenden Halbjahr gezahlt werden und wird somit die Umsatz- und Gewinnsituation des ifa systems Konzerns im Geschäftsjahr 2019 positiv beeinflussen. Der Vorstand wird deshalb die Guidance für Umsatz und Ergebnis zum Halbjahr überarbeiten.

"Wir freuen uns, dass es gelungen ist, für diese Datenbank einen Interessenten zu finden, der die Daten für Forschungszwecke erfolgreich nutzen kann", sagt Jörg Polis, Vorsitzender des Vorstands der ifa systems AG. "Bisherige Versuche, ein Geschäftsmodell für die Auswertung der Datenbank zu entwickeln, waren z.B. an der Frage gescheitert, wie eine kostenpflichtige Nutzung zu gestalten ist." Die Lizensierung der vollständigen Datenbank hat sich nun als vielversprechendste Alternative herausgestellt, wie bisherige und aktuelle Lizenzvereinbarungen zeigen. So wurde kürzlich u.a. auch mit dem bisherigen Mehrheitsaktionär, Topcon Europe B.V., eine Lizensierung zur Nutzung der Datenbank für einen nicht näher bezifferten Betrag abgeschlossen.

Der Umsatz- und Ergebnisbeitrag aus dieser Lizenzvereinbarung ist ein Einmaleffekt und war daher in den bisherigen Planungen für das Geschäftsjahr nicht vorgesehen. Die Guidance für das Geschäftsjahr wird deshalb nun zum Halbjahr überarbeitet. "Unser Geschäft hat sich in den ersten Monaten des Jahres erfolgreich entwickelt, unter anderem aufgrund der Einführung der Telematik Infrastruktur in Deutschland", so Polis. "Dieser außergewöhnliche Auftrag entspricht allerdings mehr als 20 Prozent des geplanten Umsatzes und wird einmalig erheblichen Einfluss auf die Ergebnissituation nehmen. Wir wollen daher mit dem Halbjahresabschluss unsere Guidance für das Geschäftsjahr 2019 aktualisieren." Im Einklang mit den Prioritäten für das laufende Geschäftsjahr beabsichtigt der Vorstand, die zusätzlichen liquiden Mittel zu nutzen, um die Fremdverschuldung weiter zu reduzieren und verstärkt in die Produktentwicklung zu investieren.

Termine:

Der Halbjahresbericht 2019 wird voraussichtlich am 15. August 2019 veröffentlicht.

Kontakt für Rückfragen:
ifa systems AG
Augustinusstr. 11b
50226 Frechen
ir@ifasystems.de
+49 2234 933 670

 












24.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
ifa systems AG

Augustinusstraße 11 b

50226 Frechen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2234 93367-0
Fax:
+49 (0)2234 93367-30
E-Mail:
info@ifasystems.de
Internet:
www.ifasystems.de
ISIN:
DE0007830788
WKN:
783078
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
830005

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




830005  24.06.2019 



24.06.2019, 21:33:02 - Autor: DGAP - EQS Group AG

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News

25.02.2020 - DGAP-Adhoc: Leoni AG: Vorläufige Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2019: Leoni im vierten Quartal durch Sondereffekte belastet - Gesamtjahresumsatz und EBIT vor Sondereffekten sowie vor VALUE 21-Kosten im Rahmen der Prognose, Free Cashflow spürbar verbessert
24.02.2020 - DGAP-News: EASY SOFTWARE AG korrigiert EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2019 um bis zu minus 10%
24.02.2020 - DGAP-Adhoc: EASY SOFTWARE AG korrigiert EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2019 um bis zu minus 10%
24.02.2020 - DGAP-Adhoc: Obotritia Capital KGaA begibt 15.000 weitere Schuldverschreibungen unter der bestehenden 7,5% Nachranganleihe 2016 (ISIN DE000A1616U7)
24.02.2020 - DGAP-News: SAF-HOLLAND SE: Umwandlung in Europäische Aktiengesellschaft abgeschlossen
24.02.2020 - DGAP-News: Heidelberg Pharma AG: Partner Magenta Therapeutics präsentiert präklinische Daten zum klinischen Kandidaten MGTA-117 mit breiter Verträglichkeit und hohem therapeutischen Index
24.02.2020 - DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Almontys Sangdong Projekt erhält vorläufige Exportkreditzusage
24.02.2020 - EQS-News: Bellevue Asset Management AG: Günstige Bewertungen in mehreren Aktienmärkten, wenig Chancen bei Staatsanleihen
24.02.2020 - DGAP-News: Avicanna Inc.: Avicanna unterzeichnet Vertriebsvereinbarung mit Cannvalate zur Versorgung des australischen Marktes mit Cannabis Medikamenten
24.02.2020 - DGAP-Adhoc: Viscom AG - Vorläufige Geschäftszahlen 2019: Umsatzziel erreicht, EBIT leicht unter Prognose

Alle DGAP-News