DGAP-News: PANTAFLIX AG produziert erstmals Serie für US-Streamingdienst Netflix




DGAP-News: PANTAFLIX AG / Schlagwort(e): Produkteinführung

PANTAFLIX AG produziert erstmals Serie für US-Streamingdienst Netflix
05.06.2019 / 09:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
PANTAFLIX AG produziert erstmals Serie für US-Streamingdienst Netflix
München, 05. Juni 2019. PANTALEON Films, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der börsennotierten PANTAFLIX AG (WKN: A12UPJ, ISIN: DE000A12UPJ7), gibt die Produktion einer weiteren großen und internationalen Serie bekannt. Dabei wird das Münchner Medienunternehmen mit "DAS LETZTE WORT" erstmalig eine Serie für den US-amerikanischen Streaming- und Filmkonzern Netflix (WKN: 552484, ISIN: US64110L1061) produzieren.

Anke Engelke übernimmt in der tragikomischen Serie die Hauptrolle. Sie spielt eine Trauerrednerin, die nach dem Tod ihres Mannes den Glauben an ihre Arbeit und die Kontrolle über ihre Familie verliert. Als sie bemerkt, dass sie ihn nicht loslassen kann, beginnt sie, die Beerdigung ihres Mannes zu sabotieren, bis sie die richtigen Worte gefunden hat.

Showrunner der sechs Episoden à 45 Minuten sind Aron Lehmann (DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT) und Carlos V. Irmscher. Basierend auf einer Idee von Thorsten Merten verantworten Lehmann und Irmscher als Headautoren auch die Drehbücher gemeinsam mit den Autorinnen Nora Valo und Carolina Zimmermann. Zum Produzententeam von PANTALEON Films gehören Dan Maag und Daniel Sonnabend.

PANTAFLIX kann bereits eindrucksvoll auf weitere erfolgreich realisierte Serienformate verweisen. Für Amazon Prime Video, den Streaming-Service von AMAZON, produzierte PANTALEON Films zusammen mit Warner Bros. gleich zwei Staffeln der Thriller-Serie YOU ARE WANTED. Dabei gehörte die zweite Staffel nach dem Start in 70 Ländern zu den fünf meistgesehenen Serien des Wochenendes. Mit BULLSPRIT TV folgte für You Tube Premium, den Paid-Content-Dienst der Google-Tochter, eine weitere Serienproduktion aus dem Hause PANTALEON in Zusammenarbeit mit der Mediakraft Networks GmbH.

"Mit DAS LETZTE WORT setzen wir den in der Vergangenheit erfolgreich eingeschlagenen Weg fort, zusätzlich zu unserem Kinogeschäft, erstklassig erzählte Serien aus Deutschland heraus für ein globales Publikum zu produzieren. Nach unserer Zusammenarbeit mit Amazon Prime Video und YouTube Premium freuen wir uns nun auf den Beginn einer neuen, spannenden Partnerschaft mit Netflix", sagt PANTAFLIX-CEO Nicolas Paalzow.

Rachel Eggebeen, Director, Netflix Originals: "Gemeinsam mit dem wunderbaren Showrunner und Regisseur Aron Lehmann und seinem Projekt DAS LETZTE WORT haben wir die Möglichkeit, der Vielseitigkeit von Anke Engelke als Schauspielerin eine ganz neue Facette zu verleihen und diesen deutschen Superstar einem globalen Publikum präsentieren zu können."
Anke Engelke über das Projekt: "Ich freue mich riesig auf DAS LETZTE WORT und die gemeinsame Arbeit und Reise mit Netflix, Pantaleon, dem tollen Regisseur Aron Lehmann, dem großartigen Buch und den wunderbaren Kollegen*innen. Hier knallen, wie im richtigen Leben, Drama und Humor ständig aufeinander. Familie und Beziehungen, Verlust und Trauer, Leben und Tod, die Absurditäten des Lebens, das Wiederfinden von Kraft und Lebensmut, alles drin. Zum Heulen schön."Über die PANTAFLIX AG:
Die PANTAFLIX AG (WKN: A12UPJ, ISIN: DE000A12UPJ7) ist eines der am schnellsten wachsenden Medienunternehmen in Europa. Das Unternehmen verfolgt einen 360-Grad-Ansatz hinsichtlich Produktion, Vertrieb, Verwertung und Vermarktung von Filmen und Serien sowie deren Rechte. Neben dem klassischen Filmproduktionsgeschäft PANTALEON Films, dem Musiklabel PantaSounds, der Brand-Integration-Einheit March & Friends sowie der Kreativ- und Produktionsagentur Creative Cosmos 15, ist auch die cloud-basierte Video-on-Demand-Plattform (VoD) PANTAFLIX Teil der Unternehmensgruppe. Der Fokus der VoD-Plattform liegt auf der globalen Verfügbarkeit von internationalen Inhalten.

Die PANTAFLIX AG kooperiert mit namhaften Partnern wie Amazon, Disney, Warner Bros., StudioCanal und Premiere Digital Services. In ihrem Heimatmarkt Deutschland sitzt die Unternehmensgruppe an den Standorten Berlin, Köln und München.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.pantaflixgroup.com und www.pantaflix.com.Investor Relations
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel.: +49 (0)89 1250903-30
E-Mail: sh@crossalliance.de












05.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
PANTAFLIX AG

Holzstraße 30

80469 München


Deutschland
Telefon:
+49 89 2323 85 50
Fax:
+49 89 2323 85 519
E-Mail:
ir@pantaflix.com
Internet:
www.pantaflixgroup.com
ISIN:
DE000A12UPJ7
WKN:
A12UPJ
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange; BX
EQS News ID:
819341

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




819341  05.06.2019 



05.06.2019, 09:30:02 - Autor: DGAP - EQS Group AG

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News

25.02.2020 - DGAP-Adhoc: Leoni AG: Vorläufige Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2019: Leoni im vierten Quartal durch Sondereffekte belastet - Gesamtjahresumsatz und EBIT vor Sondereffekten sowie vor VALUE 21-Kosten im Rahmen der Prognose, Free Cashflow spürbar verbessert
24.02.2020 - DGAP-News: EASY SOFTWARE AG korrigiert EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2019 um bis zu minus 10%
24.02.2020 - DGAP-Adhoc: EASY SOFTWARE AG korrigiert EBITDA-Prognose für das Geschäftsjahr 2019 um bis zu minus 10%
24.02.2020 - DGAP-Adhoc: Obotritia Capital KGaA begibt 15.000 weitere Schuldverschreibungen unter der bestehenden 7,5% Nachranganleihe 2016 (ISIN DE000A1616U7)
24.02.2020 - DGAP-News: SAF-HOLLAND SE: Umwandlung in Europäische Aktiengesellschaft abgeschlossen
24.02.2020 - DGAP-News: Heidelberg Pharma AG: Partner Magenta Therapeutics präsentiert präklinische Daten zum klinischen Kandidaten MGTA-117 mit breiter Verträglichkeit und hohem therapeutischen Index
24.02.2020 - DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Almontys Sangdong Projekt erhält vorläufige Exportkreditzusage
24.02.2020 - EQS-News: Bellevue Asset Management AG: Günstige Bewertungen in mehreren Aktienmärkten, wenig Chancen bei Staatsanleihen
24.02.2020 - DGAP-News: Avicanna Inc.: Avicanna unterzeichnet Vertriebsvereinbarung mit Cannvalate zur Versorgung des australischen Marktes mit Cannabis Medikamenten
24.02.2020 - DGAP-Adhoc: Viscom AG - Vorläufige Geschäftszahlen 2019: Umsatzziel erreicht, EBIT leicht unter Prognose

Alle DGAP-News