Bild und Copyright: Teamviewer.

Teamviewer: Deutliche Abstufung der Aktie

12.10.2021 10:47 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Vor rund einer Woche hat Teamviewer eine Umsatz- und Gewinnwarnung ausgegeben. Demnach sollen die in Rechnung gestellten Umsätze im Gesamtjahr bei 535 Millionen Euro bis 555 Millionen Euro liegen. Zuvor ging man von 585 Millionen Euro bis 605 Millionen Euro aus. Die gebuchten Umsätze werden nunmehr bei 495 Millionen Euro bis 505 Millionen Euro (alt: 525 Millionen Euro) gesehen. Die operative EBITDA-Marge soll 44 Prozent bis 46 Prozent (alt: 49 Prozent bis 51 Prozent) betragen.

Die Analysten der Deutschen Bank hatten mit einer Warnung gerechnet. Dass diese so deutlich ausgefallen ist, hat sie jedoch überrascht. Dies ist offenbar kein kurzfristiger Trend, vielmehr scheint es sich um einen strukturellen Trend zu handeln. Der Wettbewerb wird härter, die Kostenbasis steigt an.

Entsprechend nehmen die Analysten ihr Rating zurück. Bisher sprachen sie eine Kaufempfehlung für die Aktien von Teamviewer aus. Das Kursziel lag bei 40,00 Euro. In der neuen Studie wird eine Halteempfehlung ausgesprochen. Das Kursziel für die Teamviewer-Aktien sinkt auf 16,50 Euro.

Viele Investoren wollen wissen, ob die Prognose nun konservativ genug ist und ob damit alles erledigt ist. Die Analysten haben jedoch ihre Zweifel, was sich auch in der deutlichen Abstufung ausdrückt.

Die Aktien von Teamviewer geben am Morgen 0,6 Prozent auf 14,08 Euro nach. Vor einer Woche stand die Aktie noch bei rund 24 Euro.

Daten zum Wertpapier: TeamViewer
Zum Aktien-Snapshot - TeamViewer: hier klicken!
Ticker-Symbol: TMV
WKN: A2YN90
ISIN: DE000A2YN900

Lesen Sie mehr zum Thema TeamViewer im Bericht vom 06.10.2021

TeamViewer: Prognosesenkung lässt Aktie abstürzen

Kurseinbruch bei TeamViewer: Die Akte des Unternehmens rauscht am Nachmittag deftig in die Tiefe. Das Tagestief liegt bei 17,14 Euro, aktuell notiert TeamViewer Aktienkurs nach einer ersten Erholungsbewegung auf 18,81 Euro mittlerweile wieder bei 17,66 Euro mit mehr als 25 Prozent im Minus.

Hintergrund des Kursrückgangs ist eine Gewinnwarnung des Tech-Unternehmens. TeamViewer erwartet für das Jahr 20201 nun nur noch Billings zwischen 535 Millionen Euro und 555 Millionen Euro sowie Umsätze zwischen 495 Millionen Euro und 505 Millionen Euro. Bisher hatte man Billings am unteren Ende der Prognosespanne von 585 Millionen Euro bis 605 Millionen Euro sowie Umsätze am unteren Ende der Spanne von 525 Millionen Euro bis 540 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Für das dritte Quartal 2021 meldet TeamViewer einen Umsatz von 128 Millionen Euro sowie Billings von 126 Millionen Euro. „Aufgrund der geringer als erwarteten Billings und einer höheren Kostenbasis liegt die Adjusted ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.