TeamViewers Aktienkurs notiert mittlerweile sogar weit unter dem IPO-Preis aus dem Jahr 2019. Bild und Copyright: Poring Studio / shutterstock.com.

TeamViewer Aktie auf Talfahrt: Neues Allzeittief, aber Experten stellen weiter hohe Kursziele aus

07.10.2021 13:36 - Autor: Robin Lohwe ... auf Twitter

So tief stand die TeamViewer Aktie noch nie. Trotz durch die Pandemie eigentlich vorteilhafter Marktbedingungen für das Unternehmen aus Göppingen hat dieses enttäuschende Zahlen veröffentlicht. Die Börse schickt den Aktienkurs der Süddeutschen weiter auf Talfahrt: Heute erreichen TeamViewers Aktien bei 16,00 Euro ein neues Allzeittief und notieren am frühen Nachmittag bei 16,15 Euro mit 9m55 Prozent im Minus.

Zum Vergleich: Mitte des vergangenen Jahres wurden in der Spitze bis zu 54,86 Euro für die TeamViewer Aktie gezahlt, die als eine der großen Profiteure der Folgen der COVID-19 Pandemie galt. Beim Börsengang von TeamViewer im September 2019 wurden die Aktien zu je 26,25 Euro ausgegeben. Zuletzt hatte es viel Kritik an der Gesellschaft gegeben, nicht nur wegen der operativen Entwicklung, sondern auch wegen teurer Sponsorendeals unter anderem mit dem britischen Fußballclub Manchester United.

Aktien-Analysten glauben trotz katastrophaler Performance der TeamViewer Aktie weiter an hohe Kursgewinne

Auch heute gibt es eine ganze Reihe von Analystenstimmen zur Prognosesenkung von TeamViewer für 2021. Bei Warburg Research bleibt man trotz eines von 44 Euro auf 26 Euro deutlich gesenkten Kursziels weiter positiv für die TeamViewer Aktie und stuft diese mit „Buy” ein. Man rechnet mit einer nur zögerlichen Erholung des Titels nach der zwar erwarteten, aber in den Details ernüchternden Gewinnwarnung.

Morgan Stanley bleibt sogar beim Kursziel von 48 Euro für TeamViewers Aktie und stuft diese weiterhin mit „Overweight” ein - und das, obwohl die Gewinnwarnung des Konzerns heftiger als erwartet ausgefallen sei. Man sieht in dem anstehenden Kapitalmarkttag von TeamViewer im November nun einen wichtigen Termin.

Mit Kurszielen von 29 Euro und 30 Euro sehen die Analysten von Barclays und Goldman Sachs ebenfalls deutlicheres Aufwärtspotenzial für TeamViewers Aktien. Von Barclays gibt es ein „Equal Weight” für den Titel, zudem bezeichnen die Experten die neue Prognose des Konzerns nicht gerade als konservativ, und von Goldman Sachs ein „Neutral” - hier warnen die Analysten vor strukturellen Herausforderungen bei TeamViewer.

Mit einem „Overweight” und einem Kursziel von nun 21 Euro - immerhin fast 30 Prozent über dem aktuellen Kurs - nach zuvor 54 Euro gehört JP Morgan fast schon zu den „Bären” für die TeamViewer Aktie, wenn man sich aktuelle Kursziele anschaut. Das Unternehmen müsse nun Auf dem Kapitalmarkttag die Gelegenheit nutzen, verlorenes Vertrauen wieder zu gewinnen.
Daten zum Wertpapier: TeamViewer
Zum Aktien-Snapshot - TeamViewer: hier klicken!
Ticker-Symbol: TMV
WKN: A2YN90
ISIN: DE000A2YN900

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.