Bild und Copyright: sdm.

sdm: IPO-Pläne werden konkreter

27.09.2021 09:34 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Wenig überraschend kommt am Morgen die Nachricht, dass sdm im vierten Quartal an die Börse gehen will. Die vergangenen Wochen hatten dies bereits angedeutet. Ein Börsengang im Oktober scheint dabei wahrscheinlich zu sein.

Weitere Details zu den IPO-Plänen sind noch nicht bekannt. Mit dem frischen Geld aus dem Börsengang soll das Wachstum beschleunigt werden. Geplant sind Zukäufe sowie der Aufbau einer Sicherheits-Alarmzentrale.

Das Unternehmen ist ein Sicherheitsdienstleister, der im Großraum München tätig ist. Zu den Kunden gehören Behörden, Unternehmen, Krankenhäuser und Konsulate aber auch Privatpersonen. Gegründet wurde die Gesellschaft 1999, für sdm arbeiten rund 300 Personen.

2020 machte die Gesellschaft einen Umsatz von 10,4 Millionen Euro (2019: 8,9 Millionen Euro). Das EBITDA stiegt von 0,44 Millionen Euro auf 0,88 Millionen Euro an. Beim Gewinn ging es im Vorjahr von 0,3 Millionen Euro auf 0,69 Millionen Euro nach oben.

Oliver Reisinger, Vorstand von sdm: „Wir verfügen heute über eine moderne interne Organisation, ein diversifiziertes Leistungsportfolio und eine solide Kundenstruktur. Alle unsere Mitarbeiter werden intensiv geschult und verfügen über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Erste Hilfe und Brandschutz - was nicht branchenüblich ist. So konnten wir auch in einem Pandemie geprägten Ausnahmejahr wachsen.“

Daten zum Wertpapier: SDM Sicherheitsdienste München
WKN: A3CM70
ISIN: DE000A3CM708

Lesen Sie mehr zum Thema SDM Sicherheitsdienste München im Bericht vom 20.09.2021

SDM Sicherheitsdienste München: Börsengang rückt näher

Im Mai hat sich die SDM Sicherheitsdienste München auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) präsentiert. Schon damals gab es Spekulationen, dass die Süddeutschen Interesse am Kapitalmarkt haben. Am Wochenende hat sich dies bestätigt. Die „FAZ“ berichtet, dass SDM Sicherheitsdienste München einen Börsengang im laufenden Jahr plant. Wie unsere Redaktion erfahren hat, soll die Erstnotiz im Oktober erfolgen.

SDM-Chef Oliver Reisinger will beim Börsengang rund 2 Millionen Euro an frischem Kapital einsammeln, so die „FAZ“. Somit wird es beim IPO eine Kapitalerhöhung geben. Aber auch nach dem Börsengang will Reisinger Mehrheitsaktionär des Sicherheitsdienstleisters bleiben. Mit dem frischen Geld soll SDM im Großraum München weiter wachsen. Auch Akquisitionen sind möglich, hier laufen verschiedene Gespräche.

Das Unternehmen machte 2020 einen Umsatz von 10,4 Millionen Euro (2019: 8,9 Millionen Euro). Der Gewinn ist von 0,3 Millionen Euro auf 0,69 Millionen ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.