Bayers Healthcare-Sparte ist oft für positive Neuigkeiten gut - doch diesmal haben klinische Daten nicht überzeugt. Bild und Copyright: Elena Krivorotova / shutterstock.com.

Bayer Aktie: Keine überzeugenden Neuigkeiten

30.08.2021 16:48 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Zur Bayer Aktie gibt es eine neue Studie der US-Bank JP Morgan: Die Aktienanalysten bestätigen in dieser ihre bisherigen Einstufungen für den Anteilschein des DAX-Konzerns aus Leverkusen, nachdem dieser klinische Daten aus einer Phase-III-Studie mit dem Finerenone (Kerendia) in der Behandlung von chronischen Nierenerkrankungen und Typ-2-Diabetes vorgelegt hat.

Überzeugt hätten die Daten nicht, urteilen die Analysten. Man geht davon aus, dass Bayer mit den Daten das Vertrauen bei den Anlegern nicht stärken würde, zugleich sieht man aber nur begrenzte Auswirkungen auf Bayers Aktienkurs.

JP Morgan stuft die Bayer Aktie mit „Overweight” und einem Kursziel von 67 Euro ein, damit rund 20 Euro höher als Bayers aktueller Aktienkurs am Montagnachmittag.

Bayers Aktien ringen weiter um eine Trendwende nach oben

Nach dem Kursrutsch auf 46,04 Euro hat sich die Bayer Aktie in den letzten Tagen zwar stabilisieren und etwas erholen können. Doch die durchgreifende Gegenbewegung auf die Verluste der letzten Wochen fehlt bisher. Immerhin stand der Aktienkurs des Unternehmens aus Leverkusen Mitte Mai noch bei 57,73 Euro, die Erholung der Bayer Aktie aber stoppte aber bereits bei 48,30 Euro.

Bisher verläuft die Gegenbewegung auf die jüngsten Kursverluste also enttäuschend. Der Blick auf den Chart zeigt, dass Bayers Aktienkurs im Bereich zwischen 48,00/48,08 Euro und 48,30 Euro seit dem 13. August eine charttechnische Hürde aufgebaut hat. Der Widerstand wurde seitdem mehrfach getestet, zuletzt in der vergangenen Woche mit Tageshochs bei 48,21 Euro und 48,235 Euro, blieb bisher aber unüberwindbar. Ein Break an dieser Stelle könnte die Erholungsbewegung der Bayer Aktie in Richtung 49 Euro und diversen Hindernissen oberhalb von 49,55 Euro weiterführen.

Bleibt ein solcher Break aber weiterhin aus, droht zu jeder Zeit die Gefahr, dass der Abwärtstrend wieder übernimmt und die Konsolidierung der vorangegangenen Verluste jäh beendet wird. Ein Rutsch unter 46,04 Euro wäre dann die Bestätigung dieser Setups und könnte die 45er-Zone als nächste Zielmarke aktivieren.
Daten zum Wertpapier: Bayer
Zum Aktien-Snapshot - Bayer: hier klicken!
Ticker-Symbol: BAYN
WKN: BAY001
ISIN: DE000BAY0017

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.