Bild und Copyright: Lukassek / shutterstock.com.

Infineon: Konjunktureller Rückenwind hält an

04.08.2021 09:54 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Im dritten Quartal macht Infineon einen Umsatz von 2,72 Milliarden Euro. Der Konsens stand bei 2,77 Milliarden Euro. Corona-Einschränkungen an einem Standort in Malaysia sowie ein Sturm in Texas haben einen höheren Umsatz verhindert. Das Ergebnis von 496 Millionen Euro entspricht den Erwartungen. Die Marge steht bei 18,2 Prozent.

Für das Gesamtjahr prognostiziert Infineon einen Umsatz von rund 11 Milliarden Euro. Die Marge wird bei mehr als 18 Prozent gesehen. Investieren will der Konzern rund 1,6 Milliarden Euro. Aus Sicht von Infineon hält der konjunkturelle Rückenwind an, gleiches gilt für das strukturelle Wachstum. Die Nachfrage übersteigt häufig das Angebot.

Die Analysten der DZ Bank erneuern die Kaufempfehlung für die Aktien von Infineon. Das Kursziel von 40,00 Euro wird ebenso bestätigt.

Aus ihrer Sicht beinhalten die aktuellen Quartalszahlen keine größeren Überraschungen. Im vierten Quartal soll es vor allem im Bereich Power & Sensor Systems gut laufen. Im kommenden Geschäftsjahr dürften die Margen dann weiter ansteigen. Alle Wachstumstrends sind intakt, dazu zählen das Internet der Dinge, die E-Mobilität und die Energieeffizienz.

Die Aktien von Infineon gewinnen 1,6 Prozent auf 33,835 Euro.

Daten zum Wertpapier: Infineon
Zum Aktien-Snapshot - Infineon: hier klicken!
Ticker-Symbol: IFX
WKN: 623100
ISIN: DE0006231004

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.